Schlagwort: Dresden

Von einer Hasenjagd und bunten Eiern

Rosen auf dem Alaunplatz

Ich wollte eigentlich nur mal kurz Luft schnappen gehen. Früh am Morgen ein bisschen über den Alaunplatz schlendern, vielleicht ein paar Schritte in die Heide, doch dann kam alles ganz anders. Schon vom Bischofsweg aus konnte ich unzählige kleine braune…

Von kleinen Kugeln und einer großen Kneipe

Rumms. Der Baum fällt um. Mit einem Stahlseil haben ihn kräftige Arbeiter umgerissen. Jetzt liegt er am Boden und ich kann ihn leise weinen hören. Das Ende der dritten Ecke am heimlichen Mittelpunkt der Neustadt naht mit riesen Schritten. Bisher…

Von Frühlingsgefühlen und leichten Quetschungen

Erst quietscht es, dann ruft jemand: „Vorsicht“ und plötzlich spüre ich ein schmerzhaften Stoß im Rücken. Ein Radfahrer mit einem dieser modernen Gefährte, die sich nur noch Bike nennen und sich durch gehörnte Lenker auszeichnen. Eines dieser Hörner spießte mir…

Von richtig alten Kneipen

Alaungarten im Juni 1991 - inzwischen ist hier die Bar Paradox drin.

Die Nachricht traf mich wie ein Schock. Das Bautzner Tor soll einen neuen Betreiber haben. Ich befürchte das Schlimmste und eile in der nächsten freien Minute hin zur Hoyerswerdaer Straße hin zu einer der letzten wahren Kultkneipen der Neustadt. Namen…

Kleine Nörgelei und die große Zufriedenheit

Neulich auf einer kleinen Party im so genannten engeren Kreis. Die Feier stieg mitten in der Neustadt, die Gäste waren aus dem gesamten Stadtgebiet angereist. Erstes Thema natürlich mal wieder die Parkplatznot. Doch daraus entspann sich im Handumdrehen eine Diskussion…

Winterreifen, Nebenjobs und ein Kirschbaumbett

Es ist ein Ort des Chaos. Wild verteilt hängen Zettel herum. Große und kleine. Rote, grüne, weiße, meist mit schwarzer Schrift. Manche schon etwas vergilbt andere aus glänzendem und gestärktem Papier. Im Supermarkt auf der Alaunstraße hängt im Eingangsbereich ein…

Von bitterer Kälte und süßer Wärme

Es beißt. Wenn ich es doch nur sehen könnte. Keine Chance. Ständig zwickt es mich, in die Wangen, in die Nase und jetzt schlägt es mir wie eine Keule an die Stirn. Die Kälte kann ganz schön gewalttätig sein. Und…

Schüsse auf der Louisenstraße

„Schieß doch! Schieß doch endlich!“ Ein junger, schmächtiger Bursche liegt auf der Straße. Blut rinnt über sein Gesicht. Ein kräftiger Kerl steht über ihm, tritt auf ihn ein mit seinen schweren Stiefeln. Zwei Schritte weiter im Hauseingang steht noch jemand.…

Von einer riesigen Stimme und zwei kleinen Bitten

Da steht sie, singt und fährt einem ihrer Gitarreros lustvoll durch die Haare. Und ich sitze hier und überlege, ob so etwas Schönes wie sie wirklich nur einem gehören soll: Kiloweise Sexappeal, dazu eine phantastische Stimme, Lust – auch am…

Von Verbeugungen und anderen Unterschieden

Es ist laut hier. Zigarettenrauch hängt in der Luft und der junge Mann neben mir hat soeben seine Bierflasche umgeschüttet. Wenige Meter entfernt steht eine Band auf der Bühne. Die Gitarristen lassen ihre Instrumente lässig auf Kniehöhe hängen und der…

Hölle Alaunstraße

Der Vormittag hatte ganz friedlich begonnen. Gnädig warf die Herbstsonne ihre wärmenden Strahlen über die Neustadt. Vereinzelt konnte ich auf den Gesichtern der vorbeieilenden Passanten sogar ein Lächeln erkennen, doch dann das. Gemütlich schlendere ich über die Sebnitzer Straße. An…