Kategorie: Kultur

Wilde Klopperei hinter der Scheune

Voll auf die Zwölf.

Links, rechts. Und voll auf die Zwölf. Die junge Frau reckt triumphierend ihre Hände in den Himmel. Der Bursche liegt wimmernd am Boden. Ein weiterer tritt hinzu, auch er wird abgewatscht. Ein Tritt zwischen die Beine und auch er liegt…

Mitternachtsüberraschung mit Chor

Mitternachtschorgesang

Der Schaubudensommer hat begonnen – und mit ihm auch die traditionellen Mitternachtsüberraschungen. An der Kreuzung Alaun-/Louisenstraße wurde es gestern Abend plötzlich sehr voll. Dann tauchte plötzlich wie aus dem Nichts ein Chor auf und die Umstehenden und Sitzenden wurden zum…

Schaubudensommer startet

Direktor Helmut Raeder (links) hat selbst noch Schaubuden erlebt.

Einst waren sie so normal, wie heute Kino- oder Theatersäle, jeder kannte sie: Schausteller. Der Name war ihr Beruf, sie reisten durchs Land und stellten Abnormitäten auf Jahrmärkten zur Schau. Sie waren Schlangentänzer, Zauberer, Kleinkünstler, Bauchredner oder einfach gute Geschäftsleute,…

Neustadt-Art-Festival sucht Mitmacher

Neustadt-Art-Festival vom 28. bis 30. September

Auch in diesem Jahr wird es Ende September das Neustadt-Art-Festival (NAF) geben. Inzwischen schon zum siebten Mal. Das Organisationsteam ruft die Neustädter auf, sich zu beteiligen. Geplant sind Ausstellungen, Konzerte, Workshops, Theater, Tanz und vieles mehr an verschiedenen Orten der…

Das Sternlein am Abend

Der Universitätschor singt jedes Mal in einer anderen Kirche.

In der Abenddämmerung, in welcher ein naher Stern langsam untergeht und viele Sterne die Nacht erhellen, in dieser Dämmerung des gestrigen Sonnabends erklangen aus der Martin-Luther-Kirche wundersame Gesänge. Es waren die Stimmen des Universitätschores der TU Dresden. Um 19 Uhr …

Sportwetten online

logo

Glücksspiel und Sportwetten haben in Deutschland und auch in Dresden eine lange Tradition. Schon zu seeligen DDR-Zeiten wurde auf der Pferderennbahn in Seidnitz gewettet, was das Zeug hält. Und auch in der Dresdner Neustadt wurde schon in den 1990er Jahren…

Vernissage und Konzert

Ausstellung Male Nature von Marc Antonio

In der Blauen Fabrik – im grünen Haus am Alten Leipziger Bahnhof gibt es heute um 18 Uhr eine Vernissage und um 21 Uhr findet ein Konzert statt. In der Ausstellung der Galerie „parablau“ werden Bilder des Chemnitzer Fotografen Marc…

Neustadt-Kinotipps ab 5. Juli

Candelaria - ein kubanischer Sommer

Schauburg: „Um Gottes Willen“ Tommaso ist Herzchirurg, ebenso erfolgreich wie arrogant. Um seine Frau Carla und seine Tochter Bianca kümmert er sich wenig. Sein ganzer Stolz ist sein Sohn Andrea, der Medizin studiert und in Papas Fußstapfen treten soll. Eine…

Filmpremiere in der Schauburg

303 - Dresden-Premiere in der Schauburg

Heute Abend feiert der Film „303“ in der Schauburg Dresden-Premiere. Kino-Chef Stefan Ostertag hat dafür den Regisseur Hans Weingartner eingeladen, 20 Uhr geht’s los. Wir haben für Kurzentschlossene Freikarten. Auf der diesjährigen Berlinale hatte der Streifen seine Weltpremiere, ins Kino…

Palais Sommer: Größer, länger, mehr

Hauptintiator Jörg Polenz (l.), Noura Dirani von den Staatlichen Kunstsammlungen und Großsponsor Christoph Gröner (CG-Gruppe stellen die neue Saison vor.

Am 20. Juli beginnt in diesem Jahr der Palais Sommer mit einer Ausstellung und Yoga. Damit beginnt das kulturelle Spektakel auf der Wiese unterhalb des Japanischen Palais rund zwei Wochen eher als im Vorjahr. Kein Wunder, denn die Veranstalter planen…

Neustadt-Kinotipps ab 28. Juni

The Rider

Thalia: „The Rider“ Der talentierte Rodeo-Reiter Brady Blackburn verunglückt schwer bei einer Show. Trotz seiner schweren Kopfverletzung kämpft er um die Fortsetzung seiner Karriere. In atemberaubenden Bildern der Wildnis South Dakotas erzählt »The Rider« von zerbrochenen Träumen und verlorenen Identitäten.…

„Mondschaf“ und „Sternlein“ im Konzert

"Das Mondschaf steht auf weiter Flur" und wird am 1. Juli in der St. Pauli-Ruine besungen

„Das Mondschaf steht auf weiter Flur Es harrt und harrt der großen Schur Das Mondschaf“ So zauberhaft wie Christian Morgensterns Gedicht versprechen die sommerlichen Konzerte der Universitätschöre am kommenden und darauf folgenden Sonntag zu werden. Besungen werden Mondschaf und Sternlein…