Autor: Philine

Wohlstandort – Geschmeide aus dem Hause Salomo

Es ist selten, dass Name und Beruf so wohlklingend zusammen passen wie bei dem Neustadt-Original dieser Woche. Salomo, nach biblischer Überlieferung dritter König Israels und Erbauer des Ersten Tempels in Jerusalem, gilt gemeinhin als Beispiel für ein prachtvolles Leben in…

Ganz großes Kino* – das Thalia

Morgens um elf ist es dunkel im Thalia. Alle Stühle warten mit dem Sitzflächen auf der Tischplatte auf den nächsten Gebrauch. Eine Ahnung von Zigarettenrauch kündet vom vergangenen Abend – und aus dem Saal klingt heroische Filmmusik. Die Besucher der…

Bratwurst zum Jubiläum – Autowerkstatt Hustig

Autos müssen weder teuer noch pieksauber sein, brauchen keine hochgezüchtete Elektronik und keine blankpolierte Eisenhaut. Autos müssen fahren – und das so lange wie möglich. Dieser sehr sympathisch-pragmatische Grundton herrscht in Thomas Hustigs Werkstatt. Und man darf ahnen, dass die…

Schuhe schnattern nicht

Zeige mir deine Schuhe und ich sage dir, wer du bist. Der Spruch ist zwar modifiziert, behält jedoch seine Gültigkeit. Denn so ein bisschen kann man vom Tretwerk schon auf den Träger schließen. Der Mensch beginnt an den Füßen und…

Die Seelenruhe des Metzgers

Auch ohne dass die zwei gläsernen Schiebetüren auseinander gleiten, ist mit der Nase eindeutig zu erkennen, dass es sich bei dem Geschäft mit der Nummer 25 auf der Louisenstraße um eine Fleischerei handelt. Ein süßlicher Hauch von Fleischaroma hängt in…

Es wird gefeiert – sogar mit Toiletten

Die gemütlichste, spelunkigste Kneipe der Neustadt feiert am kommenden Sonnabend 175. Geburtstag – sogar mit Toiletten, wie das ewig erheiternde Schild am Haus verspricht. Das Fest eröffnet die – Achtung, böses Wort – Wintersaison und lobhudelt dem urigen Lokal, das…

Freundliche Invasoren

Diese zwei Flugobjekte sind mit Hilfe stabiler Kabelbinder auf der Alaunstraße sesshaft geworden. Dank wasserabweisendem Tetra-Pak-Innenleben werden sie wohl noch eine Weile dort nisten und twittern, trotz regnerischem Herbstwetter. Einziger Hinweis auf die Herkunft ist eine E-Mail-Adresse, die Neugierige zur Kontaktaufnahme…

Mieles and more – Familienbetrieb Mai

Auch wenn im Leben nicht immer alles rund läuft: besitzt man eine Miele-Waschmaschine tut sie das wenigstens für mindestens 20 Jahre. Eigentlich eine trostlose Aufgabe für einen Miele-Waschmaschinenverkäufer Miele-Waschmaschinen zu verkaufen. Im schlechtesten Fall (aus Verkäufer-Sicht) sieht man den geliebten…

Nie war mehr Anfang als damals

„Wenn ich heute noch einmal die Wahl hätte, würde ich den Laden anders nennen“, gibt Remo Dudek zu. Doch die sehr spontane Taufe in „art+form“ steht für die Aufbruchsstimmung der Wendezeit. Einfach anfangen und machen, nie war mehr Anfang als…

Ab durchs Kaninchenloch – J. forscht

Was sich genau unter den schwarzen Löchern verbirgt, die sich schon seit Jahren im Asphalt der Neustadt auftun, darüber konnte man bisher nur spekulieren. Ein mutiger Forscher, hier aus Gründen der Anonymität Jott genannt, machte sich vergangene Woche auf, das…

Nicht schlecht, Herr Hecht!

Vergangenes Wochenende war es wieder so weit: der Hecht kämmte sich die Schuppen, polierte die Kiemen und sprang quirlig in sein dreitägiges Ehrenfest. Trotz trockenem Wetter wurde feucht-fröhlich drauf los gefeiert. Kolonnen gab es auf dem Straßen weniger aus Bier-…

Brummende Geschäfte

„Was machst du heute?“ „Ein Interview mit einer Autowerkstatt auf der Förstereistraße.“ „Auf der Förstereistraße? Da gibt es eine …“ Jawoll. Und zwar die von Kfz-Meister Jan Opitz und seinen vier Mitarbeitern. Versteckt im Hinterhof, umgeben von geliebten fahrbaren Untersätzen,…