Autor: Philine

Tanke schön!

Ein jeder braucht etwas, das ihn antreibt – bei motorisierten fahrbaren Untersätzen ist das ganz unromantisch gesagt das Benzin. Nun hängen jedoch an diesem Fakt zahlreiche weitere Antreiber, nämlich die der Menschen, die fahren und die derer, die in der…

Der Scharfmacher – Messer Mager

Ingo Mager ist von Berufs wegen bis unter die Zähne bewaffnet und doch ganz friedliebend eingestellt. Das Angebot in seinem Geschäft bildet die Schnittmenge von Hausfrauen- und Jägerträumen und fällt alles andere als mager aus. In den Vitrinen reiht sich…

Du sollst dir ein Abbild machen – Foto Görner

Der Fotograf ist tot – es lebe der Fotograf! Wenn Thomas Görner sich als Berufsfotograf tituliert, erntet er mittlerweile erstaunte Blicke. Das ist ein Beruf? In Zeiten der Digitalschwemme erfährt die Amateurfotografie Hochkonjunktur. Dabei reicht knipsen und nachher bearbeiten nicht…

Durch Qualität geadelt – Bäckerei Graf

Ein Charakteristikum, das Läden unserer Serie zu einem „Original“ macht, ist die handwerkliche Arbeit mit langjähriger Tradition. Eine Profession zu entwickeln setzt fachliches praktisches Können voraus, das an Generationen weitergegeben wird. Wo könnte sich das besser zeigen als bei einem…

Der Frühling ist eine Diva

Dieser Frühling ist schon eine echte Diva. Fräulein Lecker hat ihm Kekse gebacken, der Vitaminladen verkauft Erdbeeren, morgen macht Good Mimis auf und trotzdem schneit die Wäsche draußen noch ein. Die ersten Initiativen sind s.o. schon gestartet und es wurde…

Filmdreh auf der Alaunstraße

Nachdem Görlitz zum Hollywood-Drehort geadelt wurde, deutete ein Besuch von Wes Anderson und seiner Crew in der „Lila Soße“ schon den Glamour an, der bald in die Neustadt einziehen würde. Nun ist es klar: Spielberg dreht gemeinsam mit Jackson, Tarantino,…

Dem Chicsaal ergeben

Eine Verbindung zu Dresden hatte Andreas Roppel schon immer, wenn auch vorerst nur geografisch in Form der Elbe. Das Holsteinische Nordlicht und heutige Neustädter Urgestein wohnte in Hamburg und betätigte sich nach der Befreiung aus einer aufgezwungenen Bäckerlehre als Sozialarbeiter…

Große Töne spucken …

… macht sich am besten auf einem seelenverwandten Instrument. Über 5000 Artikel von der Schraube bis zum Verstärker bietet das Musikhaus Neustadt am Bermuda-Dreieck an. Mit musikalischem Schwung reiht es sich nach dem Zentralohrgan in die Reihe der Neustadt-Originale ein,…

Ganz ohr für Platten – Zentralohrgan

Was das „Neue Deutschland“ für die DDR war, ist dieser Laden für die Neustadt: Zentralorgan. Aber freilich mit augenzwinkerndem „H“ verziert – eine Satire auf Mauerzeiten und offensichtlich langlebiger als  plumpere Wortspielereien wie „Stasi Goreng.“ Das Zentralohrgan ist so etwas…

Komm auf die dunkle Seite! – Abaddon

… wir haben Bonbons. Um meine Augen zu finden, hatte ich Höhlenforscher engagiert, meine Haut wies eine wächserne Blässe auf und dank zwei der TU Dresden gewidmeten Nächten stand meine Motivation schon mit einem Bein im Grab. Kurz gesagt, fühlte…

Das Zimmer der 10.000 Bücher – Buchhandlung LeseZeichen

„Wer Bücher schenkt, schenkt Wertpapiere“ hat Lokalmatador Erich Kästner gesagt. Wenn dem so ist, kann man Jörg Scholz-Nollau getrost als wohlhabenden Mann bezeichnen. In seinem Laden „LeseZeichen“ türmen und drängen sich rund 10 000 Bücher – ein, wie der stolze…

Fury in the Tiefkühllasagne oder: Was habt ihr denn gedacht?

Nun ist der Kasper also aus der Kiste, oder besser das Pferd ist aus der Schlachterei gesprungen. Pferdefleisch in Tiefkühllasagne! Und die Betonung liegt auf Pferd, nicht vordergründig auf Phenylbutazon. Dieser Wirkstoff, den sechs verwurstete Mähnenträger aus Frankreich intus hatten,…