Neustadt-Geflüster

Online-Magazin für Dresden Neustadt

Anzeige
Anzeige
Neustadt-Original
Vergangenes
Imbiss-Test
Instagram

Alaunpokal am 13. Juni

Alaunpokal 2014 - Foto: Archiv

Eindrücke vom Alaunpokal 2014

Der diesjährige Alaunpokal steigt am Sonnabend, dem 13. Juni. Erster Anstoß ist wie immer um 11.11 Uhr. Anmelden kann man sich ab sofort bei Emil Penther in der DruckBar im Hecht, Rudolf-Leonhard-Straße 19. Der langjährige Organisator bittet zu entschuldigen, dass die Planung in diesem Jahr etwas chaotisch und kurzfristig war, aber er hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Anwohnerfrühstück zur BRN

Am Sonntag findet auf dem Martin-Luther-Platz das traditionelle Anwohnerfrühstück zum Zwecke der besseren Vernetzung der BRN-Aktivisten und Anwohner statt. Frühstücks- und Diskussionswillige können sich ab 11 Uhr am Kugelbrunnen einfinden. Wer futtern will, sollte Belag mitbringen, Brötchen werden dank der Unterstützung eines großzügigen Bäckers von der Alaunstraße gestellt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Mörderspiele im Hecht

Mörderspiele: Frank Bendas, Sarah Bauer, Carola Pohlan - Foto: PR/Pauliruine

Mörderspiele: Frank Bendas, Sarah Bauer, Carola Pohlan – Foto: PR/Pauliruine

Die Theaterruine im Hechtviertel führt heute und am Sonntag die “Mörderspiele”, von Henry Smith auf. Darin geht es, wie es sich für ein gutes englisches Stück gehört, um ein altes Herrenhaus auf einsamer Insel und ein Unmenge an Tatverdächtigen. Die Kriminalkomödie zählte in der vergangenen Saison zu den beliebtesten Inszenierungen in der St.-Pauli-Ruine und ist nach diesem Wochenende erst im August wieder zu sehen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

In den Neustadt-Kinos ab 28. Mai

Walesa. Czlowiek z nadziei

“Walesa. Czlowiek z nadziei”

Thalia: “Walesa. Czlowiek z nadziei” Jahrzehntelang hatte sich der Altmeister des polnischen Kinos Andrzej Wajda darüber beklagt, dass es nach seinem »Mann aus Eisen« (1981) kein polnischer Regisseur mehr gewagt hatte, die für die polnische Identität so wichtige Entstehung und Entwicklung der „Solidarnośc“ in epischer Spielfilmlänge und für ein breites Publikum zugänglich darzustellen. Lediglich der Deutsche Volker Schlöndorff näherte sich 2007 dem Thema in seinem Epos »Strajk. Die Heldin von Danzig« durch die Figur von Anna Walentynowicz. Wajda blieb also nichts anderes übrig: Er musste den Film selbst drehen. Im polnischen Original mit deutschen Untertiteln. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche: Diesen Beitrag weiterlesen »

Werkstattverfahren hat schon begonnen

Das Gelände besteht inzwischen fast ausschließlich aus Ruinen.

Das Gelände besteht inzwischen fast ausschließlich aus Ruinen.

Vorgestern hatte die Dresdner SPD-Spitze versucht mit der Marina-Garden-Investorin Regine Töberich ins Gespräch zu kommen. Im Nachgang beklagte Fraktionschef Peter Lamens, das Fernbleiben des ersten Bürgermeisters, Dirk Hilbert. Am Rande des OB-Kandidaten-Interviews erklärte der gestern Abend seine Gründe für das Fernbleiben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Subway geplündert

Wie die Dresdner Polizei gestern mitteilte, ist in die Filiale der Fast-Food-Kette “Subway” auf der Königsbrücker Straße in der Nacht zum Dienstag eingebrochen worden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

OB-Wahl: Heten-Alarm im Boy’s

Lara Liqueur - kein Spaß bei der Spaßpartei.

Lara Liqueur – kein Spaß bei der Spaßpartei. Fotos: dehli-news.de

Gemeinsam mit dem Online-Journal menschen-in-dresden.de haben wir alle OB-Kandidaten zum Interview eingeladen, fünf haben bereits zugesagt. Im Gay-Club Boys auf der Alaunstraße (für Ältere: früher war hier mal die Konzertklause drin) treffen wir Lara Liqueur, Kandidatin der Partei “Die Partei”. Das ist praktisch für sie, denn in wenigen Stunden wird sie als Animateur, DJ und Moderator hier den Eurovision Song Contest begleiten. Zu dem Zeitpunkt weiß noch niemand was von “Germany – zero points” und die Stimmung ist ganz aufgeräumt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Anti-G7-Demo aufgelöst

Gestern Abend gab es in der Dresdner Neustadt eine spontane Anti-G7-Demo. Wie die Polizei heute meldet, war auf der Rothenburger Straße kurz nach 21 Uhr eine Gruppe von etwa 50 Personen unterwegs. Die zum Teil vermummten Personen liefen nach Angaben der Polizei in Richtung Bautzner Straße und trugen ein Plakat mit G7-Bezug. Eine Versammlungsanzeige lag nicht vor.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Sondierungsversuche – SPD trifft Töberich

SPD-Fraktionschef Peter Lames erläutert die Folgen des letzten Hochwassers

SPD-Fraktionschef Peter Lames erläutert die Folgen des letzten Hochwassers

Rund anderthalb Stunden hat man gestern miteinander gesprochen. Und anschließend waren beide Seiten des Lobes voll. Zumindest über die Art der Gesprächsführung. Inhaltlich ist man wohl keinen Schritt weiter gekommen. Peter Lames, der Fraktionsvorsitzende und der Fraktionsgeschäftsführer Thomas Blümel präsentierten im Anschluss die Ergebnisse des Gespräches. “Wir sind nicht so weit gekommen, wie wir es uns gewünscht hätten”, so Lames.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Archiv- und Erich-Ponto-Straße

Erich Ponto fand erst 50 Jahre nach seinem Tod seine letzte Ruhestätte in Dresden. Das war 2007.

Erich Ponto fand erst 50 Jahre nach seinem Tod seine letzte Ruhestätte in Dresden. Das war 2007.

“Jeder nor oinen wönzigen Slock, sonst steigt es zu Kopf!” Unvergesslich die Filmszene aus der Feuerzangenbowle, in der ein Lehrer seinen Schülern selbst hergestellten Alkohol verköstigt. Mit Nickelbrille, weißem Haar und mit gespitzten Lippen jedes Wort wie durch einen Trichter flötend, versucht die lächerliche Gestalt des Lehrers Schnauz, Zucht und Ordnung in die pubertäre Rüpelbande zu bringen. Heinz Rühmann gibt den Vorzeige-Flegel. Lallend und krakeelend führt die dreiste Schar dem erschrockenen ‘Lehrkörper’ die fatalen Auswirkungen der ‘alloholischen Gärung des Allohols’ vor.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Anzeigen
Suche im Neustadt-Geflüster

Newsletter abonnieren!
Immer wieder sonntags gibt es die Zusammenfassung der Woche. Keine Nachricht mehr verpassen!

Unsere Partner
Anzeigen
Über uns

Das Online-Magazin Neustadt-Geflüster berichtet täglich frisch aus dem Kneipen- und Szene-Viertel Dresden-Neustadt.

Pro Monat folgen mehr als 80.000 Leserinnen und Leser den Beiträgen aus Politik, Kunst & Kultur, Wirtschaft und Alltagsgeschehen.

Damit es nicht langweilig wird, werden die Nachrichten mit Hintergründen, Albernheiten, Gerüchten, Klatsch, Tratsch, Tests und heißen Diskussionen aus der Äußeren Neustadt vermischt.

Nicht zuletzt gibt es hier die besten Informationen über die Bunte Republik Neustadt.

Anzeige