Autor: Andy Schubert

Nico – aus Liebe zum Heroin

Nico (Christin Nichols) und ihre Band im Jahr 2018

Kennt ihr sie noch? Die Frau namens Christa Päffgen? Als Nico wurde sie Ende der 1950er Jahre zur Stil-, später zur Musik- und noch ein wenig später zur Unabhängigkeitsikone, ironischerweise während ihrer größten Abhängigkeit. Angeblich war sie nicht in der…

Tempus Fuck it!

Genannt Gospodin Foto: Stephan Böhlig

Der Dramatiker Philipp Löhle kann mit seinen 40 Jahren schon auf beachtlich viele eigene Theaterstücke zurückblicken. Eines seiner älteren bringt das Societaetstheater am Donnerstag (4. Oktober, 20 Uhr) zur Premiere. „Genannt Gospodin“ aus dem Jahr 2007 beschreibt die „globalisierte, kapitalistische…

Immer geht es um die Kohle

„Carbon – Eine kleine Weltreise der Kohle“ der Cie. Freaks und Fremde

Trotz der gerade alles beherrschenden Hambacher-Forst-Aktionen zur Braunkohlegewinnung: 2018 ist immerhin das Ende des Steinkohle-Bergbaus in Deutschland gekommen. Doch der Abbau hört nicht einfach auf, wir sehen ihn nur nicht mehr. Die Cie. Freaks und Fremde erkundet im Theaterstück „Carbon…

Eines langen Tages Reise in die Nacht

Eines langen Tages Reise in die Nacht Foto: Stephan Böhlig

Spielzeiteröffnung im Societaetstheater! Schon ein paar Tage vor den anderen Häusern dieser Stadt öffnet das bestversteckte Theater in der Inneren Neustadt seine Türen wieder und bittet in den Ballsaal. Denn das ist der Zuschauerraum im Gutmann-Saal, wenn mal keine Zuschauertribüne…

Ohrenzeuge im Societaetstheater

Der Ohrenzeuge von Elias Canetti - neu interpretiert

Der Namenlecker, der Tränenwärmer, der Leichenschleicher, die Tischtuchtolle, die Mondkusine, der Papiersäufer, die Mannsprächtige, der Schönheitsmolch, der Nimmermuß und der Leidverweser – so heißen 10 der 50 Charaktere, die Canetti in seinem Buch „Der Ohrenzeuge“ versammelt hat. Die Cie. Freaks…

Die Ritter kommen nun aus Kuba

Die Ritter der Tafelrunde im Societaetstheater. Foto: Amaya Oriía

Ein Gastspiel aus Kuba widmet sich am morgigen Mittwoch dem deutschen Theaterklassiker von Christoph Hein. Die Komödie „Die Ritter der Tafelrunde“ wurde am 12. April 1989 übrigens auch in Dresden uraufgeführt. Es ist also ein Wiedersehen nach fast 30 Jahren.König…

Where the fuck is Wales?

ELLEN Ein Film von Mahalia Belo - Foto: Warren Orchard

Gareth Bale, ja, okay, der ist Waliser, aber doch eigentlich heimlicher Spanier. »The Dragons« nennen sie die Fußballnationalmannschaft, in der Bale spielt, wenn er nicht in Madrid ist. Dann hört es aber meistens schon auf mit dem Wissen um das…

Wenn Gott mal reden will

Die Tage, die ich mit Gott verbrachte. Foto: Detlef Ulbrich

Gott ist einer wie du und ich. Gut, er hat die Sache mit dem Urknall gemacht. Aber hätte nicht jeder so gehandelt, hätte er nur die Möglichkeit dazu bekommen? Gott jedenfalls ist nun, ein paar Millionen Jahre später, ein wenig…

ÄTNA geben Zusatzkonzert in Dresden

ÄTNA im Societaetstheater | Foto: Anna Rüstig und Kani Marouf

„Minimalistisch. Fett. Äthno.“ So hat Drummer Demian seine Band Ätna mal beschrieben. Diese Musik lebt von Kontrasten. In dem melancholischen Electro-Pop des Duos treffen die minimalistischen Beats von Demian auf die Intensität der Sängerin Inéz. Vor einigen Jahren begegnen sich…

Vier Königinnen im Rausch

QUEENS OF DIAMONDS Foto: André Wirsig

„Der erste Anblick, bevor der Zuschauer überhaupt seinen Platz eingenommen hat: eine barbusige Frau in einem weißen Reifrock. Für Choreograf Yaron Shamir ist das ein starkes Bild, eine starke Aussage. Es drückt Selbstbewusstsein aus. Klamotten sind ja doch irgendwie nur…

Der Ösi macht den deutschen Schiller

Wenn Philipp Hochmair sich eines Textes annimmt, dann hat der Text keine Chance mehr – er wird zu Philipp Hochmair. Der österreichische Schauspieler, der bei Klaus Maria Brandauer studierte („Er war der schlechteste Lehrer der Welt, aber der beste für…