Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Ein Zirkuszelt im Alaunpark

Das Societaetstheater präsentiert vom 1.-11. Juni 2023 zum zweiten Mal den Zeitgenössischen Zirkus in einem großen Zirkustheater-Festival an verschiedenen Orten in Dresden.

Ein Zirkuszelt im AlaunparkFoto: André Wirsig
Immer gut besucht – das Zirkuszelt im Alaunpark | Foto: André Wirsig

Welche Rolle kann Zirkus heute spielen? Was vermag er uns über die aktuelle Welt zu erzählen? Zehn Produktionen aus fünf Ländern sind nach Dresden eingeladen, diese Fragen künstlerisch zu beantworten und dabei auch das Publikum auf atemberaubende Weise mit einzubeziehen. „Vom Fallen und Fangen“ ist das Motto der zweiten Festivalausgabe des Zirkustheater-Festivals. Drum herum gibt’s viele Konzerte. Einiges sogar umsonst bzw. kann man Geld in den Hut werfen, wenn es einem gefallen hat.

Der neue Zirkus – auch Zeitgenössischer Zirkus oder Cirque Nouveau genannt – hat alles, was der alte Zirkus auch hatte: Menschen fliegen durch die Lüfte, eine Welt voller Schweiß und Grazie, mit atemberaubender Akrobatik und Momenten des Staunens. Aber hier gibt es keine Tiere und es werden auch keine höchstartistischen Nummern aufgeführt. Beim Zeitgenössischen Zirkus geht nicht ums Höher-Schneller-Weiter oder darum, noch einen Ball mehr zu jonglieren.

DRÜLL vom Zirkusspektakel FahrAwaY | Foto: Tilman Pfäfflin
DRÜLL vom Zirkusspektakel FahrAwaY | Foto: Tilman Pfäfflin

Hier erzählen Künstler und Künstlerinnen mit artistischen Mitteln Geschichten aus dem Leben. Sie wagen etwas, sie scheitern zuweilen, doch wenn sie Erfolg haben, dann ist das ein beglückender und unvergleichlich direkter Moment für alle Anwesenden. Und so gibt es jede Menge zu erleben, für Menschen jeden Alters und jeder kulturellen Prägung, an unterschiedlichen öffentlichen Orten in Dresden. Das frisch wiedereröffnete Societaetstheater wird dabei zum Festivalzentrum im Herzen der Stadt.

Anzeige

Villandry

Anzeige

CRADLE OF FILTH
NECROMANTIC FANTASIESSUPPORT: BUTCHER BABIES

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Gerhard Richter Serien | Variationen

Neuer Zirkus als aufregende Bühnenkunst

Das Zirkustheater-Festival in Dresden ist eines von nur vier Festivals in Deutschland, das dem neuen Zirkus eine alleinige Plattform gibt. Die vor allem in Frankreich und Großbritannien etablierte Kunstform findet auch in Deutschland immer mehr Fans. “Der zeitgenössische Zirkus avanciert mit seiner Unmittelbarkeit sowie einem sehr spezifischen Umgang mit dem menschlichen Körper, dem (öffentlichen) Raum und mit den bewegten Objekten zu einer der aufregendsten Bühnenkünste unserer Tage” (aus: Theater der Zeit, Arbeitsbuch 2022).

Gerade wurde der Zirkus als eigenständige Form der darstellenden Kunst zum immateriellen Kulturerbe der Unesco erklärt.

PACCOTTIGLIA | Foto: PR
PACCOTTIGLIA von Circo Pacco | Foto: PR

Zehn Compagnien aus Belgien, Österreich, Irland, Italien, der Schweiz und aus Deutschland zeigen ihre aktuellen Performances und Shows. Dazu spielen sechs Bands aus Polen, Österreich, Tschechien und Deutschland. Im Alaunpark schlägt das beliebte Basler Zirkusensemble Zirkus FahrAwaY erneut sein großes Festzelt auf und wird mit seinen Produktionen DRÜLL und BALLETT vermutlich wieder zum Publikumsmagneten.

Einen weiteren Höhepunkt plant das Collectif Malunés mit WE AGREE TO DISAGREE mitten auf dem Dresdner Neumarkt. Die Künstler des französisch-belgischen Zirkusunternehmens fliegen durch die Innenstadt und über das Publikum. Ihre Show ist das Ergebnis der Zuschauerreaktionen und eine unterhaltsame Reflexion über die utopische Idee der Demokratie.

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Kieferorthopädie

Die preisgekrönte Compagnie Overhead Project begibt sich in GREEN ROOM in einen sich stetig wandelnden Raum zwischen Holzwerkstatt, physischem Experimentierfeld und Ausstellung. Ein Ort, an dem nichts so ist, wie man erwartet und nichts so bleibt, wie es war.

WE AGREE TO DISAGREE Foto Marie Monteiro
WE AGREE TO DISAGREE vom Collectif Malunés | Foto: Marie Monteiro

Unterstützt das kostenlose Festival-Programm!

Für das große, kostenlose Programm des Festivals sammelt das Societaetstheater gerade über eine Crowdfunding-Aktion Geld. Es sind konkret 15 Festivalformate, darunter für Aufführungen des Zirkusensembles FahrAwaY, des Collectif Malunés und des KLUB GIRKO. Kostenlos ist zum Beispiel auch das Konzert der SUFI DUB BROTHERS aka Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek, die ihre wilde Mischung aus Sitar-Kunst und elektronischer Bassmusik zum Besten geben sowie alle weiteren Konzerte.

Infos, Crowdfunding & Verlosung

  • 2. ZIRKUSTHEATER-FESTIVAL  „Vom Fallen und Fangen“, 1. bis 11. Juni 2023, u.a. im Societaetstheater, in der TheaterRuine St. Pauli, im Alaunpark, auf der Hauptstraße, am Prohliszentrum. Hier geht’s zur Webseite.
  • Crowdfunding-Aktion fürs kostenlose Programm: Hier das Festival unterstützen!
  • Das Neustadtgeflüster verlost zwei mal zwei Tickets für eine Veranstaltung eurer Wahl. Bitte schreibt eine Ergänzung, welche Veranstaltung ihr wann besuchen möchtet. Die Verlosung findet am 15. Mai 2023 statt und direkt danach werden die Gewinner informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

15 Kommentare

  1. Hey, ich interessiere mich für die Karten für Runners am 6.6.23, 20 Uhr, das wär supi… Danke!

  2. Haben wir nicht schon genug Zirkus im Land?
    “panem et circenses” ist das alles, was wir brauchen?

  3. Hallo,

    Ich würde mich über zwei Karten am 6.6.2023 zu Porte Á Fauxe freuen

    Danke für die Chance

  4. Fände Karten für BALLETT am Freitag 09.06.2023 um 16:00 Uhr im Alaunpark ganz wunderbar.

  5. Hallo,

    ich möchte gerne 2 Karten für das 2. ZIRKUSTHEATER-FESTIVAL gewinnen.
    2 Karten für die Runners am 7.6., 20:00 Uhr wäre super. Würde mich riesig freuen.

  6. Hallo,

    ich würde mich freuen, wenn dieses Mal diese Wiese in einem besseren Zustand hinterlassen wird. Seit Kurzem (!) wächst dort nämlich doch wieder Gras.

  7. Weil der Titel so perfekt ist:
    SAHNETORTE & WELTFRIEDEN
    / Atemzug
    am Mittwoch (07.06.) 18:30 Uhr
    im Societaetstheater
    Dafür nehme ich gern Karten.
    Danke.

  8. Über Karten für Porte à Faux am 06.06 um 18 uhr würden wir uns sehr freuen :)

  9. Vielen Dank für den Artikel und die Verlosung. Wir freuen uns drauf.
    Wir hätten großes Interesse am Overhead Project 11.06.2023 oder THEATRE CIRCULAIRE 07.06.2023.

  10. AND THE WINNER IS…

    Susi gewinnt 2 Karten für RUNNERS von Hippana.Maleta am 7. Juni, 20 Uhr, im Societaetstheater
    Anna-Lena Baumann gewinnt 2 Karten für PORTE-À-FAUX vom Théâtre Circulaire, 6. Juni, 18 Uhr, im Zelt im Alaunpark

    Die Gewinner bekommnen eine Mail vom Societaetstheater.
    Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare sind geschlossen.