Es wird schon alles wieder gut. Oder?

„Ängstige Dich nur nicht, es wird schon alles wieder gut werden. Ich freue mich sehr auf Dein Kommen.“ Das schrieb Elfriede Lohse-Wächtler im März 1940 auf eine letzte Karte aus der Heilanstalt Arnsdorf an ihre Mutter. Vier Monate später wurde die Dresdner Malerin in Pirna-Sonnenstein getötet, an einem der Orte, an denen die Nationalsozialisten ihr grausames Euthanasie-Programm durchführten.

Die schicksalhafte, von ungestümen Aufbrüchen und persönlichen wie gesellschaftlichen Verstrickungen geprägte Biographie Lohse-Wächtlers steht im Mittelpunkt einer neuen Theaterproduktion am Societaetstheater. Die Tänzerin Katja Erfurth bringt gemeinsam mit Heiki Ikkola und Sabine Köhler wichtige Themen und Motive des Lebensweges einer außergewöhnlichen Künstlerin auf die Bühne. Ein Tanz-, Masken- und Objekttheater.

"...Es wird schon alles wieder gut..." | Foto Volker Metzler
„…Es wird schon alles wieder gut…“ | Foto Volker Metzler

Termine

  • Donnerstag, 28. November 2019, 20 Uhr, Premiere und Freitag, 29. November, 20 Uhr, im Gutmann-Saal

Tickets:

  • Karten: 16 Euro, ermäßigt 12 Euro, Schüler, Studenten, Theatercard 6,50 Euro und sind hier zu erwerben: www.societaetstheater.de
  • Das Neustadt-Geflüster verlost aber auch einmal zwei Freikarten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, bitte bei Interesse entsprechend kommentieren. Verlost wird Mittwoch, 27.11.2019.

5 Kommentare zu “Es wird schon alles wieder gut. Oder?

  1. Gewonnen hat: Kerstin Broy. Herzlichen Glückwunsch! Die Karten liegen bis 19.30 Uhr an der Theaterkasse des Societaetstheaters für dich bereit. 20 Uhr geht es los.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.