Schlagwort: Dresden Neustadt

Der Julie-Salinger-Weg

Der Julie-Salinger-Weg trägt seit 2016 diesen Namen

Mit seinen klassischen blauen Namensschildern und dem gebügelten Asphalt erweckt der Julie-Salinger-Weg den Anschein von Alteingesessenheit. Dabei ist er ein ganz frischer, erst 2016 getaufter Jungspund. Sein Charme bewegt sich irgendwo zwischen Hoffnung und Nüchternheit, sein Name mahnt zum Gedenken.…

„Schnee von gestern“ bei Holger John

Dichtes Menschengedränge bei der Vernissage zu "Schnee von gestern"

In der Galerie Holger John herrschte gestern bei der Vernissage zur neuen Ausstellung „Schnee von gestern“ dichtes Gedränge. „Mit dem Thema hat er wohl wieder ins Schwarze getroffen“, murmelt ein Mann, der mir notgedrungen ins Ohr spricht aufgrund des Platzmangels.…

Der ganz normale Wahnsinn

Die Frei-Spieler. Foto: Eric Vogel

In der Bühnenmitte sitzt, mit schreckgeweiteten Augen, John Stiller im Scheinwerferlicht und zweifelt. Er ist der Entwickler des Computerprogramms Simulacron, das die Realität so täuschend echt abbildet, dass sich Fragen nach der Echtheit und Manipulierbarkeit seiner eigenen Welt aufdrängen. Die…

Ameisenbau der Mütterlichkeit

Kaleb Dresden e.V.: Mehr als Tragetuch und Kleiderkammer

Tragetücher und Kleiderkammer – Das, so könnte man nach Betrachtung der Fassade der Bautzner Straße Nummer 52 irrtümlich annehmen, umfasse das ganze Angebot des Kaleb-Zentrums. Doch wie es so ist mit den Fassaden: Ein Blick hinter selbige wirkt erhellend. Ebenso…

1000 Leben – Das HebammenHaus

Heike Höhle, Susanne Peiler und Josefin Schönberg vom HebammenHaus

In der Weihnachtszeit soll es der Wunder viele geben. Das der unbefleckten Empfängnis wird wohl ein biblisches bleiben. Das der Geburt ist ein reales, das sich die zehn Mitarbeiterinnen des HebammenHauses auf der Louisenstraße zu Beruf und Berufung gemacht haben.…

„Heute bin ich der Weihnachtsmann“

Van Tuan Do, geschäftssinniger Modeladenbesitzer auf der Bautzner Straße

Für das Front-Foto rollt Herr Do die Markise zurück. Damit der Namenszug besser zur Geltung kommt. Tatsächlich ist „Mode Do“ in seiner Erscheinung irgendwie unauffällig. Das könnte daran liegen, dass ich nicht zur Zielgruppe gehöre. „Ein Modegeschäft für ältere Leute,…

Karussell zieht wegen drohendem Abriss um

Das Haus Bischofsweg 16 soll abgerissen werden. Für Kaufinteressenten war der Besitzer bisher nicht zu sprechen.

Das Gebäude Bischofsweg Nummer 16 soll abgerissen werden. Das russisch-deutsche Spezialitäten-Geschäft „Karussell“ zieht zum Jahreswechsel auf die Rothenburger Straße 1 um. Die Kartons werden schon gepackt. Für Dmitri Jampolski endet das Jahr 2017 mit einem bewegenden Wechsel. Seit zwölf Jahren…

Vernissage in der Kunstausstellung Kühl

Jan Dörre - Einfluss

Am kommenden Donnerstag werden in der Kunstausstellung Kühl auf der Nordstraße mehrere Ausstellungen eröffnet. Die Hauptaustellung „Ausflug“ zeigt Werke des Leipziger Künstlers Jan Dörre, im Kabinett werden Gemälde des Hamburger Spätexpressionisten Carl Lohse gezeigt und in der Galerie „Aktuelle Sicht“…

Die Klarastraße

Für diejenigen, die wissen, dass die Pianistin Clara Schumann ohne K im Vornamen geschrieben wird, liegt die Vermutung, die Klarastraße in der Radeberger Vorstadt sei nach ihr benannt, erst einmal nicht nahe. Das weiße Hinweisschild gibt dann Gewissheit: Die Klarastraße…

Viele Farben bunt – La Tienda

Melina Thieme an der Nähmaschine im La Tienda

La Tienda heißt übersetzt „Der Laden.“ So schlicht wie der Name sind Konstellation und Sortiment mitnichten. Drei Mitarbeiter steuern selbst genähte Mode bei, südamerikanische und asiatische Händler ergänzen um Schmuck, Handwerkskunst und farbenfrohe Kleidung. Der Tod gehört im La Tienda…

Rißmann: Weiche Brötchen und harte Arbeit

Ehemaliger Lehrling der Bäckerei Rißmann, heute Chef: Holger Thielemann

Wer in der Bäckerei Rißmann miterleben will, wie die kleinen und großen Brötchen gebacken werden, muss früh aufstehen. Um acht Uhr, dem Termin des Interviews mit Bäckermeister Holger Thielemann, wird der letzte Mehlstaub schon zusammengekehrt. Der Besuch eines Traditionsbetriebes, dessen…

Kuchen und Spiele – Zu Gast im Teegadrom

Das Teegadrom: Mit dem Charme einer Schaubude

Mit der Winterzeit bricht die Hauptsaison des Teegadrom an. Natürlich ist das gemütliche Teehaus auch sommers geöffnet, aber zu dieser Zeit gehört die Straße den Ecksitzern und Straßenbahnstreichlern, stellt Besitzer Frank Kutschera fest. Wenn es draußen kälter und dunkler wird,…