Schlagwort: Albertbrücke

Halbzeit an der Albertbrücke

Das neue Gleis auf der Albertbrücke ist schon asphaltiert. Foto: Winfried Schenk, www.menschen-in-dresden.de

Der Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, Prof. Reinhard Koettnitz, informierte gestern über den Baufortschritt auf der Albertbrücke. Ab Ende August fährt die Bahn auf neuem Gleis, ab September wird der Fuß- und Radverkehr über die Brücke geleitet und ab November…

Ausbau der Albertbrücke und Überraschung

Der Baubügermeister Jörn Marx und sein Straßenbauamtsleiter, Reinhard Koettnitz, hatte heute mal wieder zum Albertbrückentreff eingeladen, um über den Baufortschritt zu berichten. Irgendwie ist in den Umbau der Brücke eine Verzögerung reingerutscht. Denn die Straßenbahn, die eigentlich schon am 28.…

Brücken im Blick

Von Freitag bis Sonntag bahnfrei - die Albertbrücke

Im Laufe der nächsten Woche wird ein Schubschiff mit Hebebühne von der Elbe aus die Schifffahrtsbögen der Albertbrücke und der Augustusbrücke kontrollieren. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Die Prüfung dient der Sicherheit und erfolgt regelmäßig. Die Ingenieure untersuchen, ob Risse,…

Albertbrücke: es geht voran

Immer wieder müssen die Brückenexperten ihr Können unter Beweis stellen.

Rund 250 Meter der Brücke sind im Grundausbau fertig. Zurzeit wird zwischen den Brückenbögen sechs und neun gearbeitet. „Es geht Richtung Halbzeit“, schätzte gestern Reinhard Koettnitz, Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, den Baufortschritt ein.

Jetzt kommt der Beton drauf

Am Elbufer stehen die Betonmischer. Gut zu erkennen, wie breit die Brücke dann wird.

Gestern lud der amtsleitende Professor Reinhard Koettnitz mal wieder zur Brückenbaubesichtigung. Fazit, die Baustelle ist noch ordentlich im Zeitplan, der milde Herbst spielt den Brückenbauern aber auch in die Hände. Gestern wurde mit der Betonierung der künftigen Fahrbahn begonnen. Nun…

Albertbrücke: Voll im Plan

Professor Koettnitz und sein Bürgermeister haben mal wieder auf die Baustelle an der Elbe gerufen. Wichtigste Botschaft: Alles läuft planmäßig. Damit es dennoch ein bisschen spannend bleibt, erklärte der Bauamtsleiter etwas zu Geländerhöhen und ein Betonschneider durfte seine Seilsäge zeigen.

Brücken-Gewölbe sind frei gelegt

Das grüne Netzt dient dem Vogelschutz, die Schwalben nisten nun auf der anderen Seite.

Die Bauarbeiten an der Albertbrücke schreiten planmäßig voran. Das verkündete gestern Professor Reinhard Koettnitz, der Leiter des Dresdner Straßen- und Tiefbauamtes bei einer Begehung vor Ort. Die Lücken über den Bögen waren bisher mit einem Gemisch aus Ziegelschutt und Beton…

Baufortschritt Albertbrücke

Albertbrücke mit Blick auf das Radfahr- und Fußgängerprovisorium

Auf der Albertbrücke wurde heute Nacht das noch in Betrieb befindliche Telekomkabel umverlegt. Die oberstromige Brückenhälfte ist nun vollständig frei für den Bau. In den Brückenbögen heben die Bagger die bisherige Verfüllung, loses Schüttgut, aus. In einigen Bögen füllen die…

Albertbrücke ab Montag autobefreit

Das grüne Netz sollte Schwalbenansiedlungen verhindern, die nisten jetzt an der West-Seite.

Am Montag beginnt die nächste Phase der Sanierung der Albertbrücke. Baubürgermeister Jörn Marx (CDU) und sein Professor, der Straßenbauamtsleiter Reinhard Koettnitz, präsentierten heute stolz die nächsten Schritte. Am Montag, ab 3.33 Uhr, kann die Bahn wieder über die Brücke fahren.…

Albertbrücke macht bahnfrei

Ab morgen früh fährt keine Bahn mehr über die Albertbrücke

Morgen beginnt die nächste Bauphase bei Rekonstruktion der Albertbrücke. Dafür müssen die Straßenbahnen von Freitag, 18. Juli, 9 Uhr bis Montag, 28. Juli, 3:45 Uhr umgeleitet werden.

Albertbrücke umgeschildert

Erleichterung für die Radfahrer. Die Engstelle an der Albertbrücke ist seit einigen Tagen nun wenigstens in Richtung Johannstadt befahrbar. In der Gegenrichtung weist bereits auf der Behelfsbrücke ein Umleitungsschild darauf hin, dass Radfahrer bitte rechts abbiegen sollen. Offenbar sollen so…

Engstelle an der Albertbrücke

Das es für die Autofahrer eng wird, war ja angekündigt worden (Neustadt-Geflüster vom 15. Mai 2014), doch überrascht stellten die Radfahrer nun fest, dass ihr Zugang zur Behelfsbrücke auch erheblich schmaler geworden ist. Rein theoretisch müssten sie am Rosa-Luxemburg-Platz absteigen…