Schlagwort: Prießnitzstraße

Zora zieht um

Zora Schwarz

Beim letzten Elbehochwasser, als auch die Prießnitz ordentlich über die Ufer schwappte und die Keller der Prießnitzstraße besuchte, wurde auch das Travestie- und Revue-Theater „Carte Blanche“ geflutet und der Fundus zerstört. Nun, reichlich zwei Jahre später, entsteht in dem ehemaligen…

Neustadt-Art-Festival sucht Orte und Ideen

Neustadt Art Festival

Vom 25. bis zum 27. September soll in diesem Jahr das Neustadt Art Festival (NAF) stattfinden. Die Veranstalter um Organisator Jan Kossick suchen sowohl noch Mitstreiter als auch noch Räume. „Es ist egal, ob uns Menschen mit einer kompletten Ausstellung…

Alles Gute Kunstgehæuse

Die Neu-Galeristen von der Prießnitzstraße.

Die wohl kleinste Galerie der Stadt feiert ihr einjähriges Bestehen. Vor knapp einem Jahr haben Mario Pitz und Ulrich Hübner dem Leerstand des blauen Büros ein Ende bereitet. Hier hatte einst die „Blaue Fabrik“ ihren Verwaltungssitz. Die residiert nun aber…

»einmal anders« im Kunstgehæuse

»einmal anders« im kunstgehæuse

Am Freitag wird in der Galerie Kunstgehæuse die Ausstellung „einmal anders“ eröffnet. Gezeigt werden Fotografien vor und hinter der Bühne des Vereins „Projekt farbwerk“, einem Kunst- und Kulturverein für Künstler mit und ohne Behinderung.

Neustadt-Bilder im Kunstgehæuse

Die Galeristen Mario Pitz und Ulrich Hübner und Künstler Dyrk Bondzin.

Am Donnerstag wird im Kunstgehæuse auf der Prießnitzstraße die Ausstellung „Allein – nicht allein. Leute, Straßen, Dinge“ mit Gemälden von Dyrck Bondzin eröffnet. Mit dabei sind einige wunderbare Ansichten von Neustadt-Häusern.

Weihnachten an der Fabrik

Weihnachtsmarkt an der Blauen Fabrik

Von Freitag bis Sonntag werden auf dem Gelände an der alten Wäscherei im Hof der Prießnitzstraße 48 (Blaue Fabrik) „Weine und Gitarren glühen“. Anwohner und Helfer organisieren diese Benefizveranstaltung, um mit dem Erlös einen weiteren Schritt dazu beizutragen, dass der…

Herbst macht die Neustadt bunt

bunte Neustadt

Eine besonders umweltfreundliche Form der Street-Art ist derzeit auf der Prießnitzstraße zu sehen. Loses, farblich abgestimmtes, Blattwerk wurde von dem unbekannten Künstler an einem Abflussrohr drapiert. Vielleicht ein kleiner Hinweis darauf, dass seit gestern auch dem Kalender nach Herbst ist.…