Schlagwort: Prießnitzstraße

Neustadt-Bilder im Kunstgehæuse

Die Galeristen Mario Pitz und Ulrich Hübner und Künstler Dyrk Bondzin.

Am Donnerstag wird im Kunstgehæuse auf der Prießnitzstraße die Ausstellung „Allein – nicht allein. Leute, Straßen, Dinge“ mit Gemälden von Dyrck Bondzin eröffnet. Mit dabei sind einige wunderbare Ansichten von Neustadt-Häusern.

Weihnachten an der Fabrik

Weihnachtsmarkt an der Blauen Fabrik

Von Freitag bis Sonntag werden auf dem Gelände an der alten Wäscherei im Hof der Prießnitzstraße 48 (Blaue Fabrik) „Weine und Gitarren glühen“. Anwohner und Helfer organisieren diese Benefizveranstaltung, um mit dem Erlös einen weiteren Schritt dazu beizutragen, dass der…

Herbst macht die Neustadt bunt

bunte Neustadt

Eine besonders umweltfreundliche Form der Street-Art ist derzeit auf der Prießnitzstraße zu sehen. Loses, farblich abgestimmtes, Blattwerk wurde von dem unbekannten Künstler an einem Abflussrohr drapiert. Vielleicht ein kleiner Hinweis darauf, dass seit gestern auch dem Kalender nach Herbst ist.…

kunstgehæuse statt Blauem Büro

Die Neu-Galeristen von der Prießnitzstraße.

Nachdem die „Blaue Fabrik“ im Frühjahr ins Exil hinter die Post gezogen ist (Neustadt-Geflüster vom 20. März 2014), stand auch das Büro des Kulturbetriebs auf der Prießnitzstraße leer. Nun haben Mario Pitz und Ulrich Hübner dem Leerstand ein Ende bereitet…

Haltestelle auf der Brücke

Die Brücke, auf der die Bautzner Straße über die Prießnitz führt muss saniert werden. Während des Hochwassers im vergangenen Jahr hat das Bauwerk stark gelitten. Die Mauern weisen Risse auf. Geplant ist eine Sanierung für 2016. Gestern stellte Herr Hübener…

Vom „Weiberhaufen“ zur Galerie

Als 1987 vier Künstlerinnen sich zusammentun und eine der ersten Installationen in Dresden organisieren, wissen sie noch nicht, welchen Tabubruch sie damit begehen. Es regnet bissige Kommentare von männlichen wie weiblichen Kritikern. Der perfekte Grund weiterzumachen. Erst die Ablehnung und…

Wilhelm Busch abgekurbelt

Am kommenden Freitag, dem 6. Juni, spielt das legendäre Dresdner Kurbeltheater im Stadtteilhaus ihr neues Stück auf: „Balduin Bählamm – Der verhinderte Dichter.“ Im Kurbeltheater werden mittels analogem „Bildzeiger“ Zeichnungen abgekurbelt. Dazu lesen, zeigen und musizieren Georg Schütze und Tobias…