Ausstellungseröffnung im Kunstgehæuse

Zeichnung Bärbel Voigt
Zeichnung Bärbel Voigt
Am kommenden Donnerstag wird in der winzigen Galerie Kunstgehæuse auf der Prießnitzstraße eine Ausstellung mit Monotypien und Zeichnungen der Künstlerin Bärbel Voigt eröffnet.

Die Ausstellung heißt „Netzwerk“ – hier zeigt Bärbel Voigt vor allem grafische Strukturen, lineare Vernetzungen, die sich prototypisch wiederholen und so das Potenzial ihrer seriell angelegten Bildfolgen bilden. In Versuchsreihen variiert sie Überlagerungen, Einschübe und visuelle Störsignale. Die Linie ist für sie der verbindende Faktor, das lebendige Medium, das die einzelnen Bildelemente bündelt und dominiert. Durch die optische Überlagerung von schwarzer und weißer Strichzeichnung erlangen ihre Arbeiten eine Raum und Tiefe.

  • Ausstellung „Netzwerk“ Monotypien und Zeichnungen von Bärbel Voigt, Vernissage: Donnerstag, 22. Januar, 19 Uhr, Finissage: Sonnabend, 4. März, 18 Uhr, Galerie Kunstgehæuse, Prießnitzstraße 48, 01099 Dresden

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.