Schlagwort: Ausstellung

Der Friedhof – ein Haus der Ewigkeit

Hier lebte der polnische Schriftsteller Kraszewski im 19. Jahrhundert.

Die Friedhofskultur unterscheidet sich von Ort zu Ort, von Kultur zu Kultur. Wie Juden ihr letztes Haus für die Ewigkeit einrichten, dokumentiert die neue Sonderausstellung im Kraszewski-Museum. „Haus der Ewigkeit – Jüdische Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum 2004 bis 2018“ so…

Kunst von Regenbogen-Kids

Bilder der Kinder von der Regenbogen-Kita in der Neustädter Bibliothek

Traditionell findet in den Sommermonaten im Kinderhaus Regenbogen auf dem Bischofsweg der Kunstsommer statt. Unter Anleitung können die Kids kreativ werden. Thematisiert wurde in diesem Jahr die Wohnumgebung der Kinder sowie die Altstadt von Dresden mit ihren altehrwürdigen Gebäuden und…

Was wird aus dem Hole of Fame?

Nicolai Leicher und Inho Choi vor dem "Hole of Fame"

„Gewerbeeinheit zu vermieten“ – steht in großen Lettern am Schaufenster der kleinen Galerie. Drinnen ist schon alles leer geräumt. Nur eine Gitarre steht noch vor einer nackten Wand. An der anderen Wand, ein leeres Regal. Seit mehr als sechs Jahren…

Rübentage im Raskolnikow

Dresdner Mairübe II - Ausschnitt - Bild: Jana Morgenstern

Heute Abend wird im Kunsthaus Raskolnikow die Ausstellung „Rübentage“ eröffnet. Ein von der Stadt Dresden geförderter Arbeitsaufenthalt führte die Künstlerin Jana Morgenstern im Jahr 2016 für einen Monat in die Partnerstadt Salzburg. Dort entdeckte sie auf dem Wappen eines einflussreichen…

Rockefeller zeigt Muskeln

Throbbing Muscles im Rockefeller-Center

Morgen wird am Abend im C. Rockefeller Center For The Contemporary Arts die Ausstellung „Throbbing Muscles“ eröffnet. Dabei handelt es sich um eine Gruppenausstellung mit medienübergreifenden Arbeiten von den Londoner und Dresdner Künstlern: Paul Barsch, Melo Boerner, Milo Creese, Steven…

Verbotene Lust wird verlängert

Eva Maria Hagen - Foto: Sybille Bergemann

Wie der Galerist Holger John mitteilt, ist die Ausstellung „Verbotene Lust“ mit Bildern von Eva-Maria-Hagen, nun noch bis zum 20. August zu sehen. Ursprünglich war die Ausstellung nur bis zum 5. August geplant. Der Kritiker Ulrich van Stipriaan schreibt in…

Lego mal anders

Kleine Figuren - große Szenen in der Ausstellung "Legoneom"

Eine Legofigur, die ausversehen in ein Käseloch bohrt. Ängstliche Legokinder, die vor einem Staubsauger fliehen. Kleine Plastikfiguren, die den Plastikverbrauch stoppen wollen. All diese Szenen haben die Macher der neuen Fotoausstellung „Legoneom“ festgehalten und auf 50 großformatige Bilder gebracht. Bis…

„Die Antonstadt bekommt eine Galerie“

Galerist Oliver Kratz umgeben von Künster Julius Georgi und Heike Dittrich (rechts) sowie Matthias Bausch, Henri Deparade und Ekkehard Tischendorf (links)

Eigentlich war Oliver Kratz zwölf Jahre lang im Militärdienst. Nach drei Auslandseinsätzen entschied er sich jedoch, zur Kunst zu wechseln und er begann eine steile Laufbahn auf dem Kunstmarkt. Ausgebildet wurde er bei der Galerie Gebrüder Lehmann. Später arbeitete er…

Schon im neuen Weltclub gewesen?

Die Vereinsvorsitzenden des Afropa e.V.

Hasan K. wurde 1931 in einem kleinen Dorf  in Ostanatolien geboren. In den 60ern folgte er der Anwerbung deutscher Firmen und migrierte aus der Türkei ohne Familie nach Hohenlimburg. Dort nahm er eine Tätigkeit als Werkarbeiter bei ThyssenKrupp Hoesch an.…

Die Elbe-Menschen am Fluss

Harald Hauswald: Die Elbe-Menschen am Fluss.

Am Mittwoch zeigt das Kunsthaus Raskolnikow eine Foto-Austellung mit Bildern von Harald Hauswald. „Die Elbe-Menschen am Fluss“. Bei der Ausstellung handelt es sich um eine Kooperation mit dem Filmfest Dresden. Am Donnerstag, 19. April wird in der Schauburg die zugehörige…

Dienstag: Postkolonialwarenladen eröffnet

Postkolonialwarenladen im Kunsthaus auf der Rähnitzgasse

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus eröffnet Edewa, der Postkolonialwarenladen die erste Filiale im Kunsthaus auf der Rähnitzgasse. Edewa ist eine interaktive Wanderausstellung und ein Bildungsprojekt, initiiert durch die Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin Natasha A. Kelly. Edewa versteht sich als…

„Schnee von gestern“ bei Holger John

Dichtes Menschengedränge bei der Vernissage zu "Schnee von gestern"

In der Galerie Holger John herrschte gestern bei der Vernissage zur neuen Ausstellung „Schnee von gestern“ dichtes Gedränge. „Mit dem Thema hat er wohl wieder ins Schwarze getroffen“, murmelt ein Mann, der mir notgedrungen ins Ohr spricht aufgrund des Platzmangels.…