Wilhelm Busch abgekurbelt

Kurbeltheater: Georg Schütze und Tobias Herzz Hallbauer
Kurbeltheater: Georg Schütze und Tobias Herzz Hallbauer
Am kommenden Freitag, dem 6. Juni, spielt das legendäre Dresdner Kurbeltheater im Stadtteilhaus ihr neues Stück auf: „Balduin Bählamm – Der verhinderte Dichter.“ Im Kurbeltheater werden mittels analogem „Bildzeiger“ Zeichnungen abgekurbelt. Dazu lesen, zeigen und musizieren Georg Schütze und Tobias Herzz Hallbauer.

Ein Spektakulum der besonderen Art, das schon auf dem Schaubudensommer für Furore sorgte. Die beiden widmen sich Werken des Schriftstellers und Zeichners Wilhelm Busch, diesmal eben „Balduin Bählamm“.

  • „Balduin Bählamm“, Theater Wanne im Stadtteilhaus, Prießnitzstraße 18, Freitag, 20 Uhr, Eintritt: 7 oder 5 Euro, weitere Infos unter www.kurbeltheater.de
    Das Neustadt-Geflüster verlost zwei Freikarten, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden.

7 Kommentare zu “Wilhelm Busch abgekurbelt

  1. danke für die Meldung, wäre mir sicher entgangen. Und das Kurbeltheater war wirklich einer der Höhepunkte im Schaubudensommer.
    Ich habe eindeutig Interesse an einer Freikarte.

    Grüße
    Twist

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.