Alles Gute Kunstgehæuse

Die Neu-Galeristen von der Prießnitzstraße.
Die Neu-Galeristen von der Prießnitzstraße.
Die wohl kleinste Galerie der Stadt feiert ihr einjähriges Bestehen. Vor knapp einem Jahr haben Mario Pitz und Ulrich Hübner dem Leerstand des blauen Büros ein Ende bereitet.

Hier hatte einst die „Blaue Fabrik“ ihren Verwaltungssitz. Die residiert nun aber schon seit geraumer Weile jenseits der Königsbrücker Straße hinter der Post. Und wenn Galeristen feiern, was machen sie dann? Na klar, eine Ausstellung.

Gezeigt wird Malerei und Zeichnung von Anne von Hoyningen-Huene mit dem Titel: „Raum- Spannweite- Intensität“. Die Künstlerin zu ihrem Werk: „Es ist mir in der Arbeit immer ein Anliegen, nicht das wiederzugeben – zu wiederholen – was ich als Hülle, als äußere Erscheinung sehen oder als Idee denken kann, sondern gleichsam hinter oder durch die Erscheinungen zu spüren und für dieses an sich Unsichtbare wiederum ein äußeres Bild zu finden.“

Die Vernissage mit Geburtstagsfeierlichkeiten findet heute, Donnerstag, 2. Juli, um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist dann bis zum 21. August zu sehen.

"Landschaft" von Anne von Hoyningen-Huene
„Landschaft“ von Anne von Hoyningen-Huene


Anzeige

Eat the World

1 Kommentar zu “Alles Gute Kunstgehæuse

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.