Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

kunstgehæuse statt Blauem Büro

Ulrich Hübner, Mario Pitz und Peggy Berger
Ul­rich Hüb­ner, Ma­rio Pitz und Peggy Berger
Nach­dem die "Blaue Fa­brik" im Früh­jahr ins Exil hin­ter die Post ge­zo­gen ist (Neu­stadt-Ge­flüs­ter vom 20. März 2014), stand auch das Büro des Kul­tur­be­triebs auf der Prieß­nitz­straße leer. Nun ha­ben Ma­rio Pitz und Ul­rich Hüb­ner dem Leer­stand ein Ende be­rei­tet und auf den 17 Qua­drat­me­tern die Ga­le­rie "kunst­gehæuse" eingerichtet. 

Am Don­ners­tag wird die Er­öff­nung der Ga­le­rie mit der Ver­nis­sage zur Aus­stel­lung "fro­zen diary" ge­fei­ert. Zu se­hen sind Bil­der der Dresd­ner Künst­le­rin Peggy Ber­ger. Die ge­lernte Por­zel­lan­ma­le­rin stu­dierte an der Hoch­schule für Bil­dende Künste Ma­le­rei und Gra­fik. Wäh­rend ih­res Stu­di­ums bei Pro­fes­sor Max Uh­lig stand die Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Thema Land­schaft im Vor­der­grund. Peggy Ber­ger ist Mit­glied des Dresd­ner Künst­ler­bun­des und deutsch­land­weit an zahl­rei­chen Aus­stel­lun­gen be­tei­ligt. Sie lebt und ar­bei­tet in Dresden.

Die Neu-Galeristen von der Prießnitzstraße.
Die Neu-Ga­le­ris­ten von der Prießnitzstraße.
Mit ih­rer Ein­raum­ga­le­rie "kunst­gehæuse" ha­ben Pitz und Hüb­ner viel vor. So soll es bis nächs­ten Som­mer ins­ge­samt sie­ben ver­schie­dene Aus­stel­lun­gen ge­ben. "Die meis­ten ste­hen schon fest und wir ha­ben noch mehr An­fra­gen", be­rich­tet Pitz. Nach den Öl­bil­dern von Peggy Ber­ger sol­len Gün­ter Star­kes Fo­to­gra­fien ge­zeigt wer­den. Da beide Ga­le­ris­ten zum Zwe­cke des Brot­er­werbs noch an­de­ren Tä­tig­kei­ten nach­ge­hen, soll die Ga­le­rie nicht je­den Tag ge­öff­net wer­den. "Das meiste sieht man so­wieso schon durchs Schau­fens­ter", schmun­zelt Pitz. Man kann aber auch ei­nen Be­sich­ti­gungs­ter­min vereinbaren. 

In­fos und Öffnungszeiten

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Palais-Sommer

  • kunst­gehæuse, Prieß­nitz­straße 48, 01099 Dres­den, Frei­tag: 10 bis 19 Uhr, Sonn­abend: 11 bis 15 Uhr, Te­le­fon­kon­takt für ei­nen Be­such au­ßer­halb der Öff­nungs­zei­ten: 0172 1896705 oder mail@kunstgehaeuse.de
  • "fro­zen diary", Bil­der von Peggy Ber­ger, Ver­nis­sage: 10. Juli, 18 Uhr, Fi­nis­sage: 23. Au­gust, 18 Uhr
Ar­ti­kel teilen

7 Ergänzungen

  1. ein­wand­frei, in­for­ma­tiv und fast et­was zu kurz ge­ra­ten aber wun­de­bar zu le­sen; im Ge­gen­satz zu den Bei­trä­gen der Da­men, von den man mei­nen könnte An­ton hätte diese von der WQ – Bar als Son­der­pos­ten übernommen.

    In die­sem Sinne Ali

  2. ers­tens ja, zwei­tens sind in 12 Mo­na­ten die Bei­träge eher schlech­ter ge­wor­den als besser.

    in die­sem Sinne 

    Ali

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.