Einbrecher in die Flucht geschrien

Wie die Dresdner Polizei heute mitteilt, gelang es einem Gastwirt heute am frühen Morgen zwei Einbrecher in die Flucht zu schlagen. Kurz nach ein Uhr wollten die zwei in Leo’s Bierstube einbrechen. Die Kneipe hatte zu, das Licht war aus. Was sie nicht ahnen konnten, der Inhaber war noch da. Von innen drückte er die Tür zu und schrie die Diebe an. Die gaben Fersengeld und entkamen unerkannt. An der Tür blieb ein Sachschaden von rund 200 Euro zurück.