Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Lückenglück im Raskolnikow

Lückenglück im Kunsthaus Raskolnikow
Lücken­glück im Kunst­haus Raskolnikow
Am Frei­tag, 15. März um 20 Uhr, eröff­net die Gale­rie im Kunst­haus Ras­kol­ni­kow, Böh­mi­sche Straße 34, eine Aus­stel­lung von Ulrike Gärt­ner, Felix Lie­big, Jan Minack und Annette Nickel, die einen Ein­blick geben soll in ihre soeben begon­nene Arbeit an die­sen Projekt.

Im Laufe des Jah­res soll eine kleine, kul­tur­ge­schicht­li­che Samm­lung zu den heute weni­ger bekann­ten Dresd­ner Gär­ten und Gärt­nern ange­legt wer­den. Dafür sind alle Orte in der Stadt von Inter­esse, die irgend­wann ein­mal gärt­ne­risch oder gar­ten­ähn­lich genutzt wur­den oder wer­den, auch wenn sie ursprüng­lich für ande­res vor­ge­se­hen waren.

Es kann sich um Parks, Klein­gär­ten, ver­wil­derte Grün­flä­chen, Bau­lü­cken, Brach­land oder ehe­ma­lige Gärt­ne­reien han­deln. Über­all da, wo kaum noch etwas an ihre gärt­ne­ri­sche Bewirt­schaf­tung erin­nert und von der Exis­tenz der gar­ten­bau­lich genutz­ten Frei­räume kün­det – weil die Gegend sich ver­än­dert hat, es keine Nach­fol­ger gibt, die Anla­gen auf­ge­las­sen, ver­fal­len oder ganz von der Bild­flä­che ver­schwun­den sind – gehen sie lang­sam auch im Gedächt­nis der Stadt und ihrer Bewoh­ner verloren.

Arti­kel teilen
Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.