Corona-Testcenter in Dresden-Neustadt

In dieser Woche eröffnen in der Neustadt drei weitere Corona-Testcenter. Im Café Blumenau und der Mission werden Schnelltests angeboten, im „Gefängnis“ des Teamescape dazu auch PCR-Tests.

Corona-Schnelltest im Blumenau
Corona-Schnelltest im Blumenau

„Das Gesundheitsamt war da und hat unsere Station abgenommen“, sagt Christian Gottschild vom Escape-Room „Mission“, der sich jetzt in ein Antigen-Schnelltestcentrum verwandelt. Ab Dienstag geht es los, die Termine sind schon buchbar. Besonderheit, hier kommen anteriore Nasalteste zum Einsatz, dabei muss das Prüfstäbchen nur 2,5 Zentimeter in die Nase eingeführt werden.

Nasebohren statt Espresso

Etwas tiefer geht die Analyse im Blumenau. Zwei Mitarbeiterinnen des Cafés Yvonne Stanik und Sandy Kreibig werden ab Donnerstag hier sogenannte Point-of-Care-Antigen-Tests durchführen. Dabei wird das Stäbchen über die Nase tiefer eingeführt, so dass ein Rachenabstrich vorgenommen werden kann. Dafür braucht es Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Das konnten die Beiden in den vergangenen Monaten sammeln, Sandy hat an der Teststation an der A17 an der tschechischen Grenze gearbeitet und Yvonne in einer Senioren-Residenz. „Kellnern fand ja nicht statt, das DRK hatte gefragt, dann hab ich einen Kurs gemacht“, erzählt Yvonne, die aber nun froh ist, wenigstens wieder im Blumenau zu arbeiten. „Vielleicht hilft unser Engagement auch dabei, dass wir bald wieder öffnen können“, ergänzt Sandy.

Test-Utensilien
Test-Utensilien

Blumenau-Chef Ralph Krause: „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass diese Krise bald vorbei ist.“ Zwar bekommen sie die Tests auch vergütet, aber das dauert eine Weile. Denn abgerechnet wird über die Kassenärztliche Vereinigung erst nach drei Monaten. „Wir haben jetzt erstmal 6.000 Tests gekauft und das Geld vorgestreckt“, sagt Krause. Nun müsse man sehen, wie hoch der Bedarf tatsächlich sei und wie viele Tests man täglich durchführen kann. Das gilt auch für die Öffnungszeiten, die dann in den nächsten Tagen dem Bedarf angepasst werden sollen.

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Neustadt bringt's!

Anzeige

catapult: Bücher & Geschenke

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Du hast Talent? Bei uns kannst Du aufblühen!

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Die dritte Station befindet sich im Gefängnis, in dem Escape-Room auf der Rothenburger Straße und öffnet am Dienstag. Chefin Margrit Jespersen berichtet, dass es hier sowohl Antigen- als auch PCR-Tests gibt. Für die PCR-Tests wird unter Anleitung 10 Sekunden lang gegurgelt, ähnlich wie im Objekt Klein A. Das Ergebnis bekommt man dann zugeschickt. Auf das Ergebnis der Antigen-Schnelltests kann man direkt warten. Jespersen rechnet mit rund 100 Tests pro Tag, theoretisch seien bis zu 400 in den drei Zellen möglich.

Gurgel-Testen im Knast mit Margit Jespersen
Gurgel-Testen im Knast mit Margit Jespersen


Grundsätzlich gilt in allen drei Schnellteststationen: Anmeldung ist notwendig. Am Besten über die jeweilige Website. Für den kostenlosen Test, den man einmal pro Woche machen kann, ist es nötig, sich auszuweisen. Bitte die Details für die nötigen Unterlagen vorher auf den einzelnen Websites nachlesen.

Schnelltestzentrum Dresden-Neustadt

Die Übersicht wird fortlaufend aktualisiert.

Scheunevorplatz

  • Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden, vor der Scheune www.coronafreepass.de, Speicheltest durch Spucken in einen Becher, mehrere Antigen-Tests pro Woche gratis

Dresden Schnelltest

  • Blumenau, Louisenstraße 67, 01099 Dresden, www.dresden-schnelltest.de, Probenentnahme im Rachen durch die Nase, mehrere Antigen-Tests pro Woche gratis, sonst 29,- Euro.
  • Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag 8 bis 17 Uhr, Sonnabend 11 bis 15 Uhr, Tests mit und ohne Termin

    Schnelltest Neustadt

  • The Mission, Königsbrücker Straße 53, 01099 Dresden, www.schnelltest-neustadt.de, Probenentnahme im vorderen Nasenbereich, ca, 2,5 Zentimeter, mehrere Antigen-Tests pro Woche gratis
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Sonnabend 9 bis 15 Uhr, Terminbuchung notwendig

Corona-Checkpoint

  • Teamescape, Rothenburger Straße 7, 01099 Dresden, www.coronacheckpoint.de, Probenentnahme im Rachen durch die Nase, mehrere Antigen-Tests pro Woche gratis, sonst 30,- Euro, PCR-Gurgel-Test 70,- Euro.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Terminbuchung notwendig

Test-Pol

  • Ost-Pol, Königsbrücker Straße 47, 01099 Dresden, www.test-pol.de, Probenentnahme im vorderen Nasenbereich, ca, 2,5 Zentimeter, mehrere Antigen-Tests pro Woche gratis, Test mit Spendenfunktion für 5,- Euro.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag 10 bis 14 Uhr und 17 bis 20 Uhr, Terminbuchung notwendig

Ostend-Apotheke

  • Löwenstraße 12, 01099 Dresden, www.ostend-apo.de, mehrere Antigen-Tests pro Woche gratis
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 18.30 Uhr, Sonnabend 9 bis 13 Uhr, Terminbuchung notwendig

Schnelltestburg

  • Königsbrücker Straße 55, 01099 Dresden, in der Schauburg www.schnelltestburg.de, Probenentnahme im Rachen durch die Nase, ein Antigen-Tests pro Woche gratis
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Sonnabend 9 bis 19 Uhr, Sonntag 9 bis 18 Uhr, Terminbuchung notwendig

Hotel Bellevue am Goldenen Reiter

  • Große Meißner Straße 15, 01097 Dresden, im Hotel Bellevue, im Raum Elbterrasse. Der Zugang erfolgt nicht über den Haupteingang, sondern über die Terrasse auf Seite des Blockhauses. Der Zugang ist ausgeschildert. www.schnelltestburg.de, Probenentnahme durch sogenannten Lolli-Test (Antigen-Speicheltest), mehrere Tests pro Woche gratis
  • Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 20 Uhr, ohne Voranmeldung

Übersicht auf dresden.de

Gibt es im Dresden-Stadtplan.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Neustadt bringt's!

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

catapult: Bücher & Geschenke

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Yogawaves

Nachtrag

Nach Paragraph 5 der Coronavirus-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums können die PoC-Antigentests im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche in Anspruch genommen werden. Das heißt, man kann sich damit auch mehrfach pro Woche testen lassen.

Wartebereich - mal wieder ins Café
Wartebereich – mal wieder ins Café
Artikel teilen

50 Ergänzungen zu “Corona-Testcenter in Dresden-Neustadt

  1. Schade dass der Gurgeltest auf der Rothenburger Str. doppelt so viel wie im OKA kostet. Sonst wäre ich da als nächstes hingegangen.

  2. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass diese Krise bald vorbei ist.“

    Je mehr Tests, desto mehr positive Getestete, also „Neuinfektionen“. Die Krise wäre SOFORT vorbei, wenn sich keiner mehr testen lassen würde. Inwieweit hier also zum genauen Gegenteil beigetragen wird, könnte man sich ja mal überlegen.

  3. @Julia: Das liegt daran, dass im OKA auf die Pooling-Variante gesetzt wird, bei der mehrere Tests gleichzeitig ausgewertet werden. Wie Margit sagte, sei das aber in Anbetracht der gestiegenen Inzidenzzahlen derzeit nicht ratsam.

  4. Oh Franziska,
    wir danken Dir für Deine scharfsinnige und absolut logische Analyse!

    Wir loben und wir preisen Dich!

    Lasse Deine Weisheiten nun tausendfach auf uns herab regnen!

    Ich habe den Regenschirm inzwischen gefunden ((-:

  5. Mensch Franzi – falscher Artikel. Aber auch hier gilt: Danke für deine Weisheit. Wir testen einfach nicht und wünschen uns das Virus einfach weg. Mit genug Liebe sollte das ja kein Problem sein!

  6. Klasse Idee Franzi! Ich hab noch mehr: Keine Blitzer mehr – niemand fährt mehr zu schnell. Keine Steuerfahnder – dem Staat geht keine Kohle mehr durch die Lappen. All die fiesen Krankheiten – keine Tests, keine Toten. Danke!

  7. Ich finde es blöd, dass jetzt Gurgeltests kommen, wo ich endlich richtig gut darin geworden bin, das Stäbchen bis kurz vors Gehirn zu navigieren

  8. Kann man man beim Test verweigern dass das Stäbchen in die Nase geschoben wird und nur Abstrich über den Mund/Rachen erlauben?

  9. Für die, die auf Franziska nur mit polemischen bal bal antworten können: Bei dem Tests werden zum großen Teil vollgekommen symptomfreie Leute getestet, was ungefähr so ist, als wenn ich vor dem Ski-Urlaub zum Röntgen müsste, damit auch ja kein Knochen schon angebrochen ist oder bevor Sex möglich ist, müssen sich beide vorher auf mögliche unentdeckte Geschlechtskrankheiten hin untersuchen lassen.
    Wenn Leute Krankheitssymptome zeigen, gehört es zur Diagnose Untersuchungen anzustellen. Aber hier wird auf Teufel komm raus getestet und hinterher wird über eine „Ditte Welle“ geklagt.

  10. Hallo Linie3, offenbar ist Dir noch nicht bewusst, dass wir es hier mit einer Infektionskrankheit zu tun haben, bei der die Menschen ansteckend sind, bevor sie Symptome aufweisen. Um Deinen Vergleich mit dem Sex aufzunehmen, auch hierbei ist es angebracht, Kondome zu verwenden, auch wenn bei keinem der Beteiligten Sexpartner schon HIV-Symptome aufgetreten sind. Bzw. wenn man sich entschließt Sex ohne Kondome haben zu wollen, ist es durchaus angeraten einen HIV-Test zu machen.

  11. Und wenn das HIV-Beispiel nicht reicht: gern mal nach „Typhoid Mary“ googlen und dann überlegen, warum „symptomfrei sein“ und „sich gesund fühlen“ einfach gar nichts aussagt.

  12. Genau das ist das Problem, Linie3, gesunde Menschen werden getestet und danach für infiziert und krank erklärt.
    Wer tatsächlich glaubt, dass man ohne Symptome eine infektiöse Zeitbombe ist und quarantänisiert und eingesperrt gehört, dem kann wohl keiner helfen und er muß einfach mit diesem „Wissen“ und der Angst leben, die damit einhergeht.
    Die Fakten zum Thema „symptomlos krank“ sind jedenfalls nicht versteckt, sie laufen nur nicht in der Aktuellen Kamera.

    Ich habe noch nie einen kranken Menschen gesehen oder von einem solchen gehört, der beim Auftreten von Symptomen anfing zu überlegen, welcher der gesunden Menschen in seinem Umfeld ihn wohl angesteckt haben könnte. Aber die C.-Propaganda hat es geschafft, die gesamte bisherige Lebenserfahrung, teils von Jahrzehnten, sowie alle wissenschaftlichen Prä-C.-Erkenntnisse zu Krankheit ohne Krankheitsanzeichen (=Symptome) auszuradieren.

    Die antidemokratischen/diktatorischen Maßnehmen beruhen auf reiner Zahlenspielerei, aber wem sag ich das.
    Wenn es keine Neuinfektions-Fallzahlen gäbe, würde niemand auch nur mitbekommen, dass gerade eine „Pandemie“ oder irgendeine Art von Grippewelle stattfindet. Wie immer würde der eine oder andere die Grippe bekommen oder jemanden kennen, der sie bekommen hat, und das war’s.

    Anton bleibt zumindest sachlich und bringt Gegenargumente und Quellen (danke dafür, Anton), die Mehrheit der anderen Maßnahmenbefürworter/an die Pandemie Glaubenden leider nicht. Außer persönlichen Angriffen ist aus diesen Posts nichts herauszulesen, vor allem nichts Konstruktives, keine sachlichen Argumente für die eigene Sichtweise o.ä., sondern es hagelt Angriffe gegen „die anderen“ Kommentatoren, meist Charakter und Bildungsstand betreffend, und noch dazu auf recht niedrigem Niveau angesiedelt.

    Einige dieser Nicks werden sicherlich auch zu derselben Person gehören, und einige der Nicks handeln höchstwahrscheinlich auch im Auftrag, auf Online-Plattformen und sozialen Medien die „Gegenseite“ (der offiziellen und politisch korrekten Meinung) zu diffamieren. Das ist ja auch alles nichts Neues, und jeder muß mit seinem Gewissen vereinbaren, was er da tut.
    Von daher…Schimpf-Beleidigungs-und-Verspottungs-Kampagnen gegen diejenigen, die die Wahrheit lieben, Lügen aufdecken wollen und für Demokratie und menschliche Grundrechte einstehen, werden von höchster Stelle notiert, und am Ende wird es Gerechtigkeit geben. Und zwar für jeden Einzelnen entsprechend seiner Taten.

  13. Liebe Franziska, Du sitzt da einem gewaltigen Irrtum auf. Wenn es keine Tests und damit keine Neuinfektionsfallzahlen gäbe, würde es auch keine Einschränkungen oder gar Kontaktbeschränkungen geben. Dann würde sich der Virus tatsächlich exponentiell ausbreiten. Dann hätten wir auch nicht nur eine Übersterblichkeit von rund 2 Prozent wie im Vorjahr, sondern gravierend mehr. Wirf einen Blick nach Brasilien, wo sich die Menschen nicht gegen den Virus schützen können. Dort sterben regional bis zu doppelt so viele Menschen wie in normalen Jahren.

    Es mag durchaus sein, dass im Umgang mit der Pandemie Fehler, zum Teil sogar erhebliche Fehler, gemacht werden. Aber das Testen ist ganz sicher kein Fehler. Mit jedem weiteren Test bekommt man etwas mehr Klarheit in die Pandemie.

    Und dass man ohne Symptome infektiös sein kann, das gibt es nun nicht erst seit dem Auftreten von Covid-19.

  14. „Schimpf-Beleidigungs-und-Verspottungs-Kampagnen gegen diejenigen, die die Wahrheit lieben, Lügen aufdecken wollen und für Demokratie und menschliche Grundrechte einstehen, werden von höchster Stelle notiert, und am Ende wird es Gerechtigkeit geben. Und zwar für jeden Einzelnen entsprechend seiner Taten.“

    Uiuiui, da wird also schon jetzt etwas von „höchster Stelle“ notiert – und dann steht nach dem Endsieg der Quarkdenker plötzlich der Wendler in meinem Schlafzimmer und singt „Egal“, während der Avocadolf mich mit seinen Energydrinks übergießt? Jetzt(!) habe ich wirklich Angst.

  15. https://www.n-tv.de/politik/Brasiliens-dritte-Welle-erfasst-Bolsonaro-article22438371.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
    Für die Maßnahmengegner mal ein bißchen Lektüre (aber Vorsicht – Systempresse). Aber diesmal wirklich lesen und versuchen zu verstehen. Es würde auch wirklich Sinn machen, mal wirklich nach der schon genannten „Typhoid Mary“ zu googlen. Dann würde man solchen Unsinn wie „ohne Symptome nicht infektiös“ nicht weiter verbreiten.

  16. Hallo Franziska,
    Deine Fakten bringen mich echt zum Nachdenken…
    Ohne Symptome kann man niemanden anstecken?
    Karenzzeiten gibt’s nicht? Diktatur ist, wenn bürgerliche Parlamente Gesetze verabschieden? Neustadt Ticker wird von finsteren Mächten überwacht, die noch dazu Leute anheuern, um hier zu posten? Höhere Mächte haben da den Überblick und führen schon mal Buch?
    Echt jetzt?
    Ich denke ganz ganz ernsthaft über Deine geistige Gesundheit nach und wünsche alles Gute!
    (Falls jmd. zukünftig meine Postings finanziell unterstützen will, kann er mich über Anton anmalen)

  17. Liebe Franziska, nur damit ich mich drauf einstellen kann, was ist denn die höchste Stelle, die alles notiert? Der Christengott? Oder Jehova? Allah? Oder eine andere himmlische Mach? Bitte verrat mir, wer am Ende für Gerechtigkeit sorgt.

  18. @Seldon

    „Ohne Symptome kann man niemanden anstecken?“

    So sieht’s aus.

    „Karenzzeiten gibt’s nicht?“

    Symptomlos ist die „Virenlast“ viel zu niedrig. Inwieweit ein Virus wirklich das ist, was er angeblich sein soll, kannst Du ja mal Stefan Lanka fragen. (Ja ich weiß, ein weiterer „Verschwörungstheoretiker“.)

    „Neustadt Ticker wird von finsteren Mächten überwacht, die noch dazu Leute anheuern, um hier zu posten?“

    ;-)

  19. @Franzi

    Und wieder ist es schlichtweg falsch, was du behauptest, was ja bereits mit dem Beispiel des HIV-Virus widerlegt wurde.

    In Bezug auf das Corona-Virus gibt es dazu auch klar Fakten:
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html;jsessionid=DCC9EEE091845C2D262FC0E5A04E1CD0.internet061?nn=13490888#doc13776792bodyText3

    bzw. für Laien wie du und ich (also Nichtmediziner) auch noch mal anders aufbereitet:
    https://correctiv.org/faktencheck/2020/07/17/nein-die-who-hat-nicht-verkuendet-dass-covid-19-infizierte-ohne-symptome-das-virus-nicht-uebertragen-koennen/

    Und nochmal, wer sich wie ein bockiges Kind verhält und immer wieder auf seiner Meinung beharrt, selbst wenn diese nachweisbar und wiederholt anhand von Fakten widerlegt wurde, muss damit rechnen eben so behandelt zu werden.

    @Seldon

    Wahrscheinlich muss sich unsere Gesellschaft damit abfinden, dass es in jeder Krise mit einer vergleichbaren Tragweite Individuen gibt, die deren Komplexiät und Tragweite schlichtweg intellektuell nicht angemessen verarbeiten können und sich so ihre eigenen Erklärungen für diese Naturkatastrophe suchen und damit schließlich Irrwege beschreiten, aus denen sie auf absehbare Zeit nicht mehr selbst herausfinden. Ob Franzi, Phil und Gartenbank (nur um ein paar besonders eifrige Protagonisten hier zu nennen) zu diesen Individuen gehören kann ja jeder selbst beurteilen ;-)

    Es wäre interessant, ob es dazu wissenschaftlichen Studien z.B. auch bei anderen großen Seuchen der Vergangenheit gibt, z.B. bei der Spanischen Grippe, wobei letztere natürlich auch im Kontext des 1. Weltkriegs zu sehen ist und wahrscheinlich durch die Gräuel des Krieges und dessen Auswirkung auf die Psyche der Menschen überlagert wird.

  20. Lucifer

    Seit einem Jahr werden unsere Grundrechte massiv eingeschränkt. Existenzen zerstört und Arbeitsverbote ausgesprochen. Die Menschen haben Angst. Vor dem Virus oder vor der Regierung ist erstmal egal. Seit einem Jahr Angst und auch Wut. Vorallem wer Kinder hat muss doch aus Sorge mehr und mehr verzweifeln. Es ist nicht abzusehen wann das endet. Auch nicht ob überhaupt. Der Kessel brodelt. In anderen Ländern brennen schon die Straßen. In Amerika wie wir wissen auch aus ganz anderen Gründen, durch meist ganz andere Leute. Es lastet ein massiver Druck auf der gesamten Bevölkerung.

    Was genau wirfst du diesen Demonstranten vor? Das sie sich nicht an alle Regeln halten? Das manche dummes Zeug reden? Das ein paar Journalisten oder auch Polizisten mal geschubst werden? Merkst du wirklich nicht wie hier geframt wird? Gewalteskalation? Eine Welle der Wut rollt durch Kassel? Man stachelt euch auf mit Nichtigkeiten. Während ich ehrlich froh bin, das die allermeisten Menschen sich dort im Griff haben, redet ihr von Eskalation und Gewalt.

  21. „‚Ohne Symptome kann man niemanden anstecken?‘
    So sieht’s aus.
    […]
    Symptomlos ist die ‚Virenlast‘ viel zu niedrig.“

    Nur ein Artikel in einem elitengesteuerten, demokratiefeindlichen Mainstream-Medium (Achtung, Quarkdenker bekommen beim Klicken und Lesen eventuell Pickel um die Augen herum): https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115435/SARS-CoV-2-Asymptomatische-(juengere)-Menschen-verbreiten-Viren-laenger-als-angenommen

    Ich weiß, die Strafe für mich heißt immernoch Wendler. Egal. Ich nehme, wenn ich wählen darf, auch eine halbe Stunde Xavier Naidoo – mehr davon verstößt allerdings gegen die Genfer Konventionen!

  22. Hallo Phil,
    ja,es gibt genug Gründe für Angst,Wut,Verzweiflung.Diese auch auf die Straße zu tragen ist Grundrecht und nach wie vor,wenn auch unter Auflagen,möglich. Regelverletzungen kommen vor und werden geahndet.Auf Coronademos eher verhalten, wenn man es mit G20 oder Antifademos vergleicht…
    Man kann sicher über die Inkonsistenz von Regierungshandeln diskutieren.Die von selbsternannten Corona Experten vorgebrachten Argumenten diskreditieren sich aber zum Großteil von selbst.. .

  23. „Wahrscheinlich muss sich unsere Gesellschaft damit abfinden, dass es in jeder Krise mit einer vergleichbaren Tragweite Individuen gibt, die deren Komplexiät und Tragweite schlichtweg intellektuell nicht angemessen verarbeiten können“

    Arrogant und Selbstgerecht. Hatten wir das Thema nicht vor kurzem mal? Nun gut. Um ehrlich zu sein sehe ich das genauso.

  24. @Phil oder Franziska
    oder auch immer Dein Name ist

    Hoppla, da haben wir wohl leicht die Contenance verloren ob meines Spottes. Nur hat in meinem Verständnis von einem Miteinander Gewalt, physisch oder psychisch, keinen Platz dadrin.
    Ich sehe mich auch nicht in meinen Grundrechten oder der freien Meinungsäußerung eingeschränkt, stehe nicht unter Druck und den Kindern geht es erstaunlicherweise gut.
    Das kommt wohl darauf an, wie jeder mit der Situation umgeht, was er draus macht und auf welche Einflüsterer er hört – oder auch nicht.

    Zum Mob. Leider reden wir hier nicht von einigen Ausnahmen, wie von Dir propagandiert wird, sondern von einer Menge, wo der kleinste Funke genügt, um seine Mitmenschen zu lynchen. Man kann den Ordnungskräften nur dankbar sein, das sie alles getan haben, um eine Eskalation zu verhindern.
    Wenn man sich zudem die „logische Argumentation” oder Analyse und die verbalen Kraftausdrücke von vielen anhört, ist es mein Grundrecht, an deren Verstand und Denkvermögen stark zu zweifeln.
    Nicht dankbar sein kann man den Ordnungskräften dafür, das die Gegendemonstranten – also die gegen die Quarkdenker – mit unverhältnismässiger Härte behandelt wurden.
    Außerdem kann ich nach wie vor keine eindeutige Abgrenzung zum rechten, braunen Spektrum erkennen, ganz im Gegenteil. Da stellt sich schon die Frage, warum solche Leute mittendrin hängen und diese Demonstration auch noch anmelden. Bestimmt ganz uneigennützig…
    Ich weiß aus einem früheren Kommentar von Dir, das Du das ja nicht tragisch findest.

    In anderen Ländern brennen schon die Straßen? So, so, wie Du aber genau weisst, hat das nichts mit Quark zu tun. Bitte keine billige Meinungsmache und Verallgemeinerungen, das verführt ungemein zum Spotten.

    „In Amerika wie wir wissen auch aus ganz anderen Gründen, durch meist ganz andere Leute.”
    Tut mir leid, mit dem Satz kann ich nun wirklich nichts anfangen, wahrscheinlich liegt mir das Querdenken nicht, so sehr ich mich auch bemühe ;-)

    Einige nette Leute hier im Neustadtgeflüster haben u.a. Franziska darum gebeten, auch mal auf ihre Argumente und Schlussfolgerungen einzugehen. Fehlanzeige, die Bitte wurde komplett ignoriert und es wurden weiterhin die abgedroschensten Phrasen und die verrücktesten Links ins Netz geworfen.
    Genug geschrieben, es wird wieder Zeit für Realsatire, Spott und coole Links als Antwort auf analytisches Denkvermögen:-)))

  25. Hier noch ein Nachtrag zum vorher geschriebenen (Spanische Grippe vs. Corona-Pandemie), was ein Stück weit meine geäußerte Vermutung bestätigt:
    https://www.mdr.de/wissen/corona-spanische-grippe-pandemie-feindbilder-verschwoerungstherorien-100.html

    Gerade der letzte Absatz motiviert, weiterhin Widerspruch zu äußern, wenn Verschwörungsmythen geäußert und Fakten ignoriert werden. Also Franzi & Co, rechnet weiter mit meinem Widerspruch!

  26. …die spanische Grippe kam mysteriöserweise nach einer Massenimpfungsaktion, aber das wird wohl lieber ausgeblendet.

    @Lucy in the sky with diamonds
    „Einige nette Leute hier im Neustadtgeflüster haben u.a. Franziska darum gebeten, auch mal auf ihre Argumente und Schlussfolgerungen einzugehen.“

    Die da wären? Nette Posts (nette Leute schreiben ja keine unnetten Posts) mit Argumenten und Schlußfolgerungen inklusive einer direkten Bitte, darauf einzugehen? Das wäre mir neu. Aber wenn Du davon überzeugt bist, kannst Du sicher auch detailliertere Angaben zu den besagten Posts machen. Danke.

  27. Hallo Franzi,
    spanische Grippe nach Massenimpfe? Da bin ich mal auf die Quelle gespannt? Lass mich raten: da gibt’s bestimmt ein überzeugendes Youtube Video.

  28. @DerJörg

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115435/SARS-CoV-2-Asymptomatische-(juengere)-Menschen-verbreiten-Viren-laenger-als-angenommen

    Fairerweise muss man sagen, dass die Schlussfolgerungen der Studie im Bereich der Wahrscheinlichkeit liegen aber noch nicht der Weisheit letzter Schluss sind oder wie sollte man die Aussagen „Dies könnte bedeuten,…“ und „zumindest bei jungen Menschen deutlich länger sein könnte,…“ interpretieren.

    Seit Jahren Stelle ich fest, dass die Überschriften in vielen Medien scheinbar unerschütterliche Wahrheiten verkünden, aber sich beim lesen des Textes doch viele Wahrscheinlichs, Vielleichts, Könntes etc. verstecken.

  29. „…die spanische Grippe kam mysteriöserweise nach einer Massenimpfungsaktion“ Das ist falsch. Der Rest des Kommentars passt da ausgezeichnet.

  30. @ Besser (nicht) in die Kneipe

    Wenn jemand namens Lucy in the sky with diamonds angesprochen wird, könnte auch LSD im Spiel sein ;-)

  31. @Lucy(fer)

    Wobei die Beatles das immer bestritten haben, dass es da einen Zusammenhang gibt. Zumindest deine Äußerungen scheinen aber nicht durch bewußtseinserweiternde Substanzen getrübt zu sein ;-)

    Wobei zumindest Huxley immer der Meinung war, dass LSD bzw. Meskalin das Bewußtsein nicht trübt sondern vielmehr schärft (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Pforten_der_Wahrnehmung)

  32. „… die spanische Grippe kam mysteriöserweise nach einer Massenimpfungsaktion …“ wogegen bzw. womit? Wo kann man das fundiert nachlesen? Also nicht bei youtube oder im Corona-Abfall … sorry, -Ausschuss. Akademische Quellen wären toll. Danke!

  33. 1. Peter F. Mayer „Das ist das Problem an Corona, den Maßnahmen und dem Impfpass“:

    2. https://tkp.at/2021/03/21/das-ist-das-problem-an-corona-den-massnahmen-und-dem-impfpass/

    3. Ekkehard Basten, Manfred Lotze „Corona: Wann wird man je verstehn?“:

    https://www.ossietzky.net/artikel/corona-wann-wird-man-je-verstehn/#

    4. Prof. Dr. Hans-Jürgen Bandelt (Universität Hamburg) „Die neue Teststrategie für den Dauerlockdown – eine mathematische Analyse und Bewertung“:

    https://tkp.at/2021/02/06/die-neue-teststrategie-fuer-den-dauerlockdown-eine-mathematische-analyse-und-bewertung/

    5. Prof. Dr. Thomas Rießinger und Michael Horn „Der Inzidenzwert: „In hohem Maße steuerbar“ – durch Politik und Behörden“:

    https://reitschuster.de/post/der-inzidenzwert-in-hohem-masse-steuerbar-durch-politik-und-behoerden/

    6. Dr. Malcolm Kendrick „COVID19, hidden figures and OODA“ (englisch):

    https://drmalcolmkendrick.org/2021/03/20/covid19-hidden-figures-and-ooda/

    7. Prof. Schrappe et al. „Thesenpapier 6.0 Corona-Pandemie“:

    https://www.monitor-versorgungsforschung.de/Abstracts/Abstract2020/mvf-0620/mvf06-PDF/Schrappe_etal_Thesenpapier_6-0_Corona-Pandemie/view

    usw. usw. usw.

    Die mathematischen Analysen in 4. und 5. könnten insbesondere für Anton hilfreich sein, der bereits vor einem halben Jahr das Problem der falsch positiven Tests nicht verstanden hat (oder nicht verstehen wollte). Punkt 7. zeigt in aller Ausführlichkeit, die Unwissenschaftlichkeit und Sinnlosigkeit der jetzigen „Teststrategie“ (die eigentlich keine ist).

  34. @Gartenbank. Kannst du eigentlich noch mehr außer Copy Paste… Der selbe Quark wie bei Pieschen Aktuell.
    Was ist eigentlich euer Antrieb immer wieder alle möglichen Seiten zu trollen?

  35. @Dresdner Gartenbank:

    Zitat aus Link 3: „Das Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) bestätigte kürzlich, dass 99 Prozent der untersuchten ‚Covid-Sterbefälle‘ an Vorerkrankungen litten – und nicht ‚an‘, sondern allenfalls ‚mit‘ Corona gestorben sind …“

    Zitat von der Webseite des Instituts für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) (https://www.uke.de/allgemein/presse/pressemitteilungen/detailseite_104325.html): „Insgesamt hat das Institut für Rechtsmedizin seit Beginn der Pandemie […] eine Evaluation von 735 SARS-CoV-2 assoziierten Todesfällen des Kalenderjahres 2020 durchgeführt […] Bei 618 Fällen stellten die UKE-Forschenden eine COVID-19-Erkrankung als Todesursache fest, konkret starben die meisten Infizierten an einer Pneumonie oder an den Folgen einer Thrombose.“

    Den Rest Deiner Links kann man sich damit auch sparen, oder sind die qualitativ hochwertiger?

  36. @DerJörg,

    genau, steck deinen Kopf wieder in den Sand. Dass man die Links auch als Denkanstösse verstehen könnte, selbst wenn man in manchen Dingen anderer Meinung ist, geschenkt.

    Exakt so agieren übrigens auch die Faktenchecker, correctiv etc.: man pickt sich Details aus Beiträgen heraus, die irgendwie angreifbar sind und schon braucht man sich mit den anderen (meist wichtigeren) Aussagen nicht mehr auseinandersetzen.

    Und was Htz gegen Quark hat, erschließt sich mir auch nicht ganz. Klar ist Quark nicht jedermanns Sache, aber er ist nahrhaft, reich an Protein und langfristig sicherlich gesünder als z.B. Pfannkuchen.

    Rebecca Niazi-Shahabi (Publizistin):
    „Das Schlimme am Totalitarismus ist ja nicht, dass Böse Böses vorhaben, sondern dass das Gutgemeinte maßlos ausgedehnt wird, bis es schließlich alles andere in der Gesellschaft verschlingt. Der oder die „total Gute“ ist auch deswegen so gefährlich, weil die total Guten bis zum letzten Moment glauben, sie seien auf der richtigen Seite.“

    https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/fuer-die-offene-gesellschaft-1

    (Achtung, lediglich Denkanstoss.)

  37. Ach komm, Gartenbank…Die Nazis wußten schon ganz genau, dass sie „Böses“ tun. Und auch heute noch diffamieren sie und andere „böse“ ihre Gegner als „Gutmenschen“.. .
    Abgesehen davon ist diese „Definition“ von Totalitarismus doch hanebüchen!

  38. @Dresdner Gartenbank:

    „… genau, steck deinen Kopf wieder in den Sand.“

    Mache ich ja nicht. Ich lese immerhin einen Deiner Links, finde auf Anhieb eine Lüge und spare mir den Rest. Das war eigentlich schon mehr Aufmerksamkeit, als man Quarkdenkern zukommen lassen sollte.

    Glaub Du ruhig an einen höheren Plan. Wenn Dein Kopf nicht damit klar kommt, dass die Welt nicht immer rational ist, dann sorry für Deinen Kopf. Ich will ihn nicht und auch nicht seine Denkanstöße. Der nächste Komet schlägt bestimmt irgendwann ein, und zwar ganz ohne eine Verschwörung, die Rothschilds, die Reptiloiden usw. Schönes Wochenende.

  39. Aufgrund des Denkanstosses gebe ich gerne zu und bekenne, das Quark als solches nahrhaft ist und über mehr Intelligenz verfügt als die Personengruppe, die man dem Quark zum großen Nachteile gereichend als Quarkdenker bezeichnet und in dem durch Copy und Paste mehrmals eingefügten Link nun immer wieder als leuchtendes Symbol zu sehen sind:
    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/spiegel-tv-corona-demo-in-kassel-eskalation-der-querdenker-a-1ec2278d-7c8d-4701-a0fe-2150dd87f303
    Ominöse Zitate erspare ich mir an dieser Stelle und lache mir dafür ganz teuflisch einen Ast ab.
    Willkommen auf der total Dunklen Seite der Macht!!
    :-))

  40. Lieber Baum, in den Neustädter Corona-Schnelltest-Centern wird immer mit Nasenabstrich gearbeitet. Im OKA kannst Du einen PCR-Gurgeltest machen, die wollen perspektivisch auch Spucktests anbieten.

  41. Hat jemand eine verlässliche Info, in welchen Testzentren auch Kinder getestet werden und ab welchem Alter und mit welcher Testvariante?
    Das wäre ein sehr hilfreiche Ergänzung in der Liste der Testzentren.

  42. Ich hätte was zum eigentlichen Thema beizutragen:
    PCR Test in der Rothenburger Str.
    Kein Ergebnis in der versprochenen Zeit!
    70,-
    Am Telefon heißt es wir sind nur die Tester….
    Google Rezensionen lesen…….
    Ich habe es leider im Vorfeld nicht gemacht

Kommentare sind geschlossen.