Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Corona-Testcenter in Dresden-Neustadt

In die­ser Woche eröff­nen in der Neu­stadt drei wei­tere Corona-Test­cen­ter. Im Café Blu­menau und der Mis­sion wer­den Schnell­tests ange­bo­ten, im “Gefäng­nis” des Tea­me­s­cape dazu auch PCR-Tests. 

Corona-Schnelltest im Blumenau
Corona-Schnell­test im Blumenau

Das Gesund­heits­amt war da und hat unsere Sta­tion abge­nom­men”, sagt Chris­tian Gott­schild vom Escape-Room “Mis­sion”, der sich jetzt in ein Anti­gen-Schnell­test­cen­trum ver­wan­delt. Ab Diens­tag geht es los, die Ter­mine sind schon buch­bar. Beson­der­heit, hier kom­men ante­riore Nasal­teste zum Ein­satz, dabei muss das Prüf­stäb­chen nur 2,5 Zen­ti­me­ter in die Nase ein­ge­führt werden. 

Nasebohren statt Espresso

Etwas tie­fer geht die Ana­lyse im Blu­menau. Zwei Mit­ar­bei­te­rin­nen des Cafés Yvonne Sta­nik und Sandy Krei­big wer­den ab Don­ners­tag hier soge­nannte Point-of-Care-Anti­gen-Tests durch­füh­ren. Dabei wird das Stäb­chen über die Nase tie­fer ein­ge­führt, so dass ein Rachen­ab­strich vor­ge­nom­men wer­den kann. Dafür braucht es Fin­ger­spit­zen­ge­fühl und Erfah­rung. Das konn­ten die Bei­den in den ver­gan­ge­nen Mona­ten sam­meln, Sandy hat an der Test­sta­tion an der A17 an der tsche­chi­schen Grenze gear­bei­tet und Yvonne in einer Senio­ren-Resi­denz. “Kell­nern fand ja nicht statt, das DRK hatte gefragt, dann hab ich einen Kurs gemacht”, erzählt Yvonne, die aber nun froh ist, wenigs­tens wie­der im Blu­menau zu arbei­ten. “Viel­leicht hilft unser Enga­ge­ment auch dabei, dass wir bald wie­der öff­nen kön­nen”, ergänzt Sandy. 

Test-Utensilien
Test-Uten­si­lien

Blu­menau-Chef Ralph Krause: “Wir wol­len unse­ren Teil dazu bei­tra­gen, dass diese Krise bald vor­bei ist.” Zwar bekom­men sie die Tests auch ver­gü­tet, aber das dau­ert eine Weile. Denn abge­rech­net wird über die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung erst nach drei Mona­ten. “Wir haben jetzt erst­mal 6.000 Tests gekauft und das Geld vor­ge­streckt”, sagt Krause. Nun müsse man sehen, wie hoch der Bedarf tat­säch­lich sei und wie viele Tests man täg­lich durch­füh­ren kann. Das gilt auch für die Öff­nungs­zei­ten, die dann in den nächs­ten Tagen dem Bedarf ange­passt wer­den sollen. 

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Die dritte Sta­tion befin­det sich im Gefäng­nis, in dem Escape-Room auf der Rothen­bur­ger Straße und öff­net am Diens­tag. Che­fin Mar­grit Jes­per­sen berich­tet, dass es hier sowohl Anti­gen- als auch PCR-Tests gibt. Für die PCR-Tests wird unter Anlei­tung 10 Sekun­den lang gegur­gelt, ähn­lich wie im Objekt Klein A. Das Ergeb­nis bekommt man dann zuge­schickt. Auf das Ergeb­nis der Anti­gen-Schnell­tests kann man direkt war­ten. Jes­per­sen rech­net mit rund 100 Tests pro Tag, theo­re­tisch seien bis zu 400 in den drei Zel­len möglich. 

Gurgel-Testen im Knast mit Margit Jespersen
Gur­gel-Tes­ten im Knast mit Mar­git Jespersen


Grund­sätz­lich gilt in allen drei Schnell­test­sta­tio­nen: Anmel­dung ist not­wen­dig. Am Bes­ten über die jewei­lige Web­site. Für den kos­ten­lo­sen Test, den man ein­mal pro Woche machen kann, ist es nötig, sich aus­zu­wei­sen. Bitte die Details für die nöti­gen Unter­la­gen vor­her auf den ein­zel­nen Web­sites nachlesen. 

Neustadt-Übersicht

Test-Zentrum – Übersicht auf dresden.de

Arti­kel teilen
Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Kieferorthopädie

50 Ergänzungen

  1. Schade dass der Gur­gel­test auf der Rothen­bur­ger Str. dop­pelt so viel wie im OKA kos­tet. Sonst wäre ich da als nächs­tes hingegangen.

  2. Wir wol­len unse­ren Teil dazu bei­tra­gen, dass diese Krise bald vor­bei ist.“

    Je mehr Tests, desto mehr posi­tive Getes­tete, also “Neu­in­fek­tio­nen”. Die Krise wäre SOFORT vor­bei, wenn sich kei­ner mehr tes­ten las­sen würde. Inwie­weit hier also zum genauen Gegen­teil bei­getra­gen wird, könnte man sich ja mal überlegen.

  3. @Julia: Das liegt daran, dass im OKA auf die Poo­ling-Vari­ante gesetzt wird, bei der meh­rere Tests gleich­zei­tig aus­ge­wer­tet wer­den. Wie Mar­git sagte, sei das aber in Anbe­tracht der gestie­ge­nen Inzi­denz­zah­len der­zeit nicht ratsam.

  4. Oh Fran­ziska,
    wir dan­ken Dir für Deine scharf­sin­nige und abso­lut logi­sche Analyse!

    Wir loben und wir prei­sen Dich!

    Lasse Deine Weis­hei­ten nun tau­send­fach auf uns herab regnen!

    Ich habe den Regen­schirm inzwi­schen gefunden ((-:

  5. Mensch Franzi – fal­scher Arti­kel. Aber auch hier gilt: Danke für deine Weis­heit. Wir tes­ten ein­fach nicht und wün­schen uns das Virus ein­fach weg. Mit genug Liebe sollte das ja kein Pro­blem sein!

  6. Klasse Idee Franzi! Ich hab noch mehr: Keine Blit­zer mehr – nie­mand fährt mehr zu schnell. Keine Steu­er­fahn­der – dem Staat geht keine Kohle mehr durch die Lap­pen. All die fie­sen Krank­hei­ten – keine Tests, keine Toten. Danke!

  7. Ich finde es blöd, dass jetzt Gur­gel­tests kom­men, wo ich end­lich rich­tig gut darin gewor­den bin, das Stäb­chen bis kurz vors Gehirn zu navigieren

  8. Kann man man beim Test ver­wei­gern dass das Stäb­chen in die Nase gescho­ben wird und nur Abstrich über den Mund/​Rachen erlauben?

  9. Für die, die auf Fran­ziska nur mit pole­mi­schen bal bal ant­wor­ten kön­nen: Bei dem Tests wer­den zum gro­ßen Teil voll­ge­kom­men sym­ptom­freie Leute getes­tet, was unge­fähr so ist, als wenn ich vor dem Ski-Urlaub zum Rönt­gen müsste, damit auch ja kein Kno­chen schon ange­bro­chen ist oder bevor Sex mög­lich ist, müs­sen sich beide vor­her auf mög­li­che unent­deckte Geschlechts­krank­hei­ten hin unter­su­chen lassen.
    Wenn Leute Krank­heits­sym­ptome zei­gen, gehört es zur Dia­gnose Unter­su­chun­gen anzu­stel­len. Aber hier wird auf Teu­fel komm raus getes­tet und hin­ter­her wird über eine „Ditte Welle“ geklagt.

  10. Hallo Linie3, offen­bar ist Dir noch nicht bewusst, dass wir es hier mit einer Infek­ti­ons­krank­heit zu tun haben, bei der die Men­schen anste­ckend sind, bevor sie Sym­ptome auf­wei­sen. Um Dei­nen Ver­gleich mit dem Sex auf­zu­neh­men, auch hier­bei ist es ange­bracht, Kon­dome zu ver­wen­den, auch wenn bei kei­nem der Betei­lig­ten Sex­part­ner schon HIV-Sym­ptome auf­ge­tre­ten sind. Bzw. wenn man sich ent­schließt Sex ohne Kon­dome haben zu wol­len, ist es durch­aus ange­ra­ten einen HIV-Test zu machen.

  11. Und wenn das HIV-Bei­spiel nicht reicht: gern mal nach “Typhoid Mary” goog­len und dann über­le­gen, warum “sym­ptom­frei sein” und “sich gesund füh­len” ein­fach gar nichts aussagt.

  12. Genau das ist das Pro­blem, Linie3, gesunde Men­schen wer­den getes­tet und danach für infi­ziert und krank erklärt.
    Wer tat­säch­lich glaubt, dass man ohne Sym­ptome eine infek­tiöse Zeit­bombe ist und qua­ran­tä­ni­siert und ein­ge­sperrt gehört, dem kann wohl kei­ner hel­fen und er muß ein­fach mit die­sem “Wis­sen” und der Angst leben, die damit einhergeht.
    Die Fak­ten zum Thema “sym­ptom­los krank” sind jeden­falls nicht ver­steckt, sie lau­fen nur nicht in der Aktu­el­len Kamera.

    Ich habe noch nie einen kran­ken Men­schen gese­hen oder von einem sol­chen gehört, der beim Auf­tre­ten von Sym­pto­men anfing zu über­le­gen, wel­cher der gesun­den Men­schen in sei­nem Umfeld ihn wohl ange­steckt haben könnte. Aber die C.-Propaganda hat es geschafft, die gesamte bis­he­rige Lebens­er­fah­rung, teils von Jahr­zehn­ten, sowie alle wis­sen­schaft­li­chen Prä‑C.-Erkenntnisse zu Krank­heit ohne Krank­heits­an­zei­chen (=Sym­ptome) auszuradieren.

    Die antidemokratischen/​diktatorischen Maß­neh­men beru­hen auf rei­ner Zah­len­spie­le­rei, aber wem sag ich das.
    Wenn es keine Neu­in­fek­ti­ons-Fall­zah­len gäbe, würde nie­mand auch nur mit­be­kom­men, dass gerade eine “Pan­de­mie” oder irgend­eine Art von Grip­pe­welle statt­fin­det. Wie immer würde der eine oder andere die Grippe bekom­men oder jeman­den ken­nen, der sie bekom­men hat, und das war’s.

    Anton bleibt zumin­dest sach­lich und bringt Gegen­ar­gu­mente und Quel­len (danke dafür, Anton), die Mehr­heit der ande­ren Maßnahmenbefürworter/​an die Pan­de­mie Glau­ben­den lei­der nicht. Außer per­sön­li­chen Angrif­fen ist aus die­sen Posts nichts her­aus­zu­le­sen, vor allem nichts Kon­struk­ti­ves, keine sach­li­chen Argu­mente für die eigene Sicht­weise o.ä., son­dern es hagelt Angriffe gegen “die ande­ren” Kom­men­ta­to­ren, meist Cha­rak­ter und Bil­dungs­stand betref­fend, und noch dazu auf recht nied­ri­gem Niveau angesiedelt.

    Einige die­ser Nicks wer­den sicher­lich auch zu der­sel­ben Per­son gehö­ren, und einige der Nicks han­deln höchst­wahr­schein­lich auch im Auf­trag, auf Online-Platt­for­men und sozia­len Medien die “Gegen­seite” (der offi­zi­el­len und poli­tisch kor­rek­ten Mei­nung) zu dif­fa­mie­ren. Das ist ja auch alles nichts Neues, und jeder muß mit sei­nem Gewis­sen ver­ein­ba­ren, was er da tut.
    Von daher…Schimpf-Beleidigungs-und-Verspottungs-Kampagnen gegen die­je­ni­gen, die die Wahr­heit lie­ben, Lügen auf­de­cken wol­len und für Demo­kra­tie und mensch­li­che Grund­rechte ein­ste­hen, wer­den von höchs­ter Stelle notiert, und am Ende wird es Gerech­tig­keit geben. Und zwar für jeden Ein­zel­nen ent­spre­chend sei­ner Taten.

  13. Liebe Fran­ziska, Du sitzt da einem gewal­ti­gen Irr­tum auf. Wenn es keine Tests und damit keine Neu­in­fek­ti­ons­fall­zah­len gäbe, würde es auch keine Ein­schrän­kun­gen oder gar Kon­takt­be­schrän­kun­gen geben. Dann würde sich der Virus tat­säch­lich expo­nen­ti­ell aus­brei­ten. Dann hät­ten wir auch nicht nur eine Übersterb­lich­keit von rund 2 Pro­zent wie im Vor­jahr, son­dern gra­vie­rend mehr. Wirf einen Blick nach Bra­si­lien, wo sich die Men­schen nicht gegen den Virus schüt­zen kön­nen. Dort ster­ben regio­nal bis zu dop­pelt so viele Men­schen wie in nor­ma­len Jahren.

    Es mag durch­aus sein, dass im Umgang mit der Pan­de­mie Feh­ler, zum Teil sogar erheb­li­che Feh­ler, gemacht wer­den. Aber das Tes­ten ist ganz sicher kein Feh­ler. Mit jedem wei­te­ren Test bekommt man etwas mehr Klar­heit in die Pandemie. 

    Und dass man ohne Sym­ptome infek­tiös sein kann, das gibt es nun nicht erst seit dem Auf­tre­ten von Covid-19.

  14. Schimpf-Belei­di­gungs-und-Ver­spot­tungs-Kam­pa­gnen gegen die­je­ni­gen, die die Wahr­heit lie­ben, Lügen auf­de­cken wol­len und für Demo­kra­tie und mensch­li­che Grund­rechte ein­ste­hen, wer­den von höchs­ter Stelle notiert, und am Ende wird es Gerech­tig­keit geben. Und zwar für jeden Ein­zel­nen ent­spre­chend sei­ner Taten.”

    Uiuiui, da wird also schon jetzt etwas von “höchs­ter Stelle” notiert – und dann steht nach dem End­sieg der Quark­den­ker plötz­lich der Wend­ler in mei­nem Schlaf­zim­mer und singt “Egal”, wäh­rend der Avo­ca­dolf mich mit sei­nen Ener­gy­drinks über­gießt? Jetzt(!) habe ich wirk­lich Angst.

  15. https://www.n‑tv.de/politik/Brasiliens-dritte-Welle-erfasst-Bolsonaro-article22438371.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
    Für die Maß­nah­men­geg­ner mal ein biß­chen Lek­türe (aber Vor­sicht – Sys­tem­presse). Aber dies­mal wirk­lich lesen und ver­su­chen zu ver­ste­hen. Es würde auch wirk­lich Sinn machen, mal wirk­lich nach der schon genann­ten „Typhoid Mary“ zu goog­len. Dann würde man sol­chen Unsinn wie “ohne Sym­ptome nicht infek­tiös” nicht wei­ter verbreiten.

  16. Hallo Fran­ziska,
    Deine Fak­ten brin­gen mich echt zum Nachdenken…
    Ohne Sym­ptome kann man nie­man­den anstecken?
    Karenz­zei­ten gibt’s nicht? Dik­ta­tur ist, wenn bür­ger­li­che Par­la­mente Gesetze ver­ab­schie­den? Neu­stadt Ticker wird von fins­te­ren Mäch­ten über­wacht, die noch dazu Leute anheu­ern, um hier zu pos­ten? Höhere Mächte haben da den Über­blick und füh­ren schon mal Buch?
    Echt jetzt?
    Ich denke ganz ganz ernst­haft über Deine geis­tige Gesund­heit nach und wün­sche alles Gute!
    (Falls jmd. zukünf­tig meine Postings finan­zi­ell unter­stüt­zen will, kann er mich über Anton anmalen)

  17. Liebe Fran­ziska, nur damit ich mich drauf ein­stel­len kann, was ist denn die höchste Stelle, die alles notiert? Der Chris­ten­gott? Oder Jehova? Allah? Oder eine andere himm­li­sche Mach? Bitte ver­rat mir, wer am Ende für Gerech­tig­keit sorgt.

  18. @Seldon

    Ohne Sym­ptome kann man nie­man­den anstecken?”

    So sieht’s aus.

    Karenz­zei­ten gibt’s nicht?”

    Sym­ptom­los ist die “Viren­last” viel zu nied­rig. Inwie­weit ein Virus wirk­lich das ist, was er angeb­lich sein soll, kannst Du ja mal Ste­fan Lanka fra­gen. (Ja ich weiß, ein wei­te­rer “Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker”.)

    Neu­stadt Ticker wird von fins­te­ren Mäch­ten über­wacht, die noch dazu Leute anheu­ern, um hier zu posten?”

    ;-)

  19. @Franzi

    Und wie­der ist es schlicht­weg falsch, was du behaup­test, was ja bereits mit dem Bei­spiel des HIV-Virus wider­legt wurde.

    In Bezug auf das Corona-Virus gibt es dazu auch klar Fakten:
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html;jsessionid=DCC9EEE091845C2D262FC0E5A04E1CD0.internet061?nn=13490888#doc13776792bodyText3

    bzw. für Laien wie du und ich (also Nicht­me­di­zi­ner) auch noch mal anders aufbereitet:
    https://correctiv.org/faktencheck/2020/07/17/nein-die-who-hat-nicht-verkuendet-dass-covid-19-infizierte-ohne-symptome-das-virus-nicht-uebertragen-koennen/

    Und noch­mal, wer sich wie ein bocki­ges Kind ver­hält und immer wie­der auf sei­ner Mei­nung beharrt, selbst wenn diese nach­weis­bar und wie­der­holt anhand von Fak­ten wider­legt wurde, muss damit rech­nen eben so behan­delt zu werden. 

    @Seldon

    Wahr­schein­lich muss sich unsere Gesell­schaft damit abfin­den, dass es in jeder Krise mit einer ver­gleich­ba­ren Trag­weite Indi­vi­duen gibt, die deren Kom­ple­xiät und Trag­weite schlicht­weg intel­lek­tu­ell nicht ange­mes­sen ver­ar­bei­ten kön­nen und sich so ihre eige­nen Erklä­run­gen für diese Natur­ka­ta­stro­phe suchen und damit schließ­lich Irr­wege beschrei­ten, aus denen sie auf abseh­bare Zeit nicht mehr selbst her­aus­fin­den. Ob Franzi, Phil und Gar­ten­bank (nur um ein paar beson­ders eif­rige Prot­ago­nis­ten hier zu nen­nen) zu die­sen Indi­vi­duen gehö­ren kann ja jeder selbst beurteilen ;-)

    Es wäre inter­es­sant, ob es dazu wis­sen­schaft­li­chen Stu­dien z.B. auch bei ande­ren gro­ßen Seu­chen der Ver­gan­gen­heit gibt, z.B. bei der Spa­ni­schen Grippe, wobei letz­tere natür­lich auch im Kon­text des 1. Welt­kriegs zu sehen ist und wahr­schein­lich durch die Gräuel des Krie­ges und des­sen Aus­wir­kung auf die Psy­che der Men­schen über­la­gert wird.

  20. Luci­fer

    Seit einem Jahr wer­den unsere Grund­rechte mas­siv ein­ge­schränkt. Exis­ten­zen zer­stört und Arbeits­ver­bote aus­ge­spro­chen. Die Men­schen haben Angst. Vor dem Virus oder vor der Regie­rung ist erst­mal egal. Seit einem Jahr Angst und auch Wut. Vor­al­lem wer Kin­der hat muss doch aus Sorge mehr und mehr ver­zwei­feln. Es ist nicht abzu­se­hen wann das endet. Auch nicht ob über­haupt. Der Kes­sel bro­delt. In ande­ren Län­dern bren­nen schon die Stra­ßen. In Ame­rika wie wir wis­sen auch aus ganz ande­ren Grün­den, durch meist ganz andere Leute. Es las­tet ein mas­si­ver Druck auf der gesam­ten Bevölkerung.

    Was genau wirfst du die­sen Demons­tran­ten vor? Das sie sich nicht an alle Regeln hal­ten? Das man­che dum­mes Zeug reden? Das ein paar Jour­na­lis­ten oder auch Poli­zis­ten mal geschubst wer­den? Merkst du wirk­lich nicht wie hier geframt wird? Gewalt­es­ka­la­tion? Eine Welle der Wut rollt durch Kas­sel? Man sta­chelt euch auf mit Nich­tig­kei­ten. Wäh­rend ich ehr­lich froh bin, das die aller­meis­ten Men­schen sich dort im Griff haben, redet ihr von Eska­la­tion und Gewalt.

  21.  ‘Ohne Sym­ptome kann man nie­man­den anstecken?’
    So sieht’s aus.
    […]
    Sym­ptom­los ist die ‘Viren­last’ viel zu niedrig.”

    Nur ein Arti­kel in einem eli­ten­ge­steu­er­ten, demo­kra­tie­feind­li­chen Main­stream-Medium (Ach­tung, Quark­den­ker bekom­men beim Kli­cken und Lesen even­tu­ell Pickel um die Augen herum): https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115435/SARS-CoV-2-Asymptomatische-(juengere)-Menschen-verbreiten-Viren-laenger-als-angenommen

    Ich weiß, die Strafe für mich heißt immer­noch Wend­ler. Egal. Ich nehme, wenn ich wäh­len darf, auch eine halbe Stunde Xavier Naidoo – mehr davon ver­stößt aller­dings gegen die Gen­fer Konventionen!

  22. Hallo Phil,
    ja,es gibt genug Gründe für Angst,Wut,Verzweiflung.Diese auch auf die Straße zu tra­gen ist Grund­recht und nach wie vor,wenn auch unter Auflagen,möglich. Regel­ver­let­zun­gen kom­men vor und wer­den geahndet.Auf Coro­na­de­mos eher ver­hal­ten, wenn man es mit G20 oder Anti­fa­de­mos vergleicht…
    Man kann sicher über die Inkon­sis­tenz von Regie­rungs­han­deln diskutieren.Die von selbst­er­nann­ten Corona Exper­ten vor­ge­brach­ten Argu­men­ten dis­kre­di­tie­ren sich aber zum Groß­teil von selbst.. .

  23. Wahr­schein­lich muss sich unsere Gesell­schaft damit abfin­den, dass es in jeder Krise mit einer ver­gleich­ba­ren Trag­weite Indi­vi­duen gibt, die deren Kom­ple­xiät und Trag­weite schlicht­weg intel­lek­tu­ell nicht ange­mes­sen ver­ar­bei­ten können”

    Arro­gant und Selbst­ge­recht. Hat­ten wir das Thema nicht vor kur­zem mal? Nun gut. Um ehr­lich zu sein sehe ich das genauso.

  24. @Phil oder Franziska
    oder auch immer Dein Name ist

    Hoppla, da haben wir wohl leicht die Con­ten­ance ver­lo­ren ob mei­nes Spot­tes. Nur hat in mei­nem Ver­ständ­nis von einem Mit­ein­an­der Gewalt, phy­sisch oder psy­chisch, kei­nen Platz dadrin.
    Ich sehe mich auch nicht in mei­nen Grund­rech­ten oder der freien Mei­nungs­äu­ße­rung ein­ge­schränkt, stehe nicht unter Druck und den Kin­dern geht es erstaun­li­cher­weise gut.
    Das kommt wohl dar­auf an, wie jeder mit der Situa­tion umgeht, was er draus macht und auf wel­che Ein­flüs­te­rer er hört – oder auch nicht.

    Zum Mob. Lei­der reden wir hier nicht von eini­gen Aus­nah­men, wie von Dir pro­pa­gan­diert wird, son­dern von einer Menge, wo der kleinste Funke genügt, um seine Mit­men­schen zu lyn­chen. Man kann den Ord­nungs­kräf­ten nur dank­bar sein, das sie alles getan haben, um eine Eska­la­tion zu verhindern.
    Wenn man sich zudem die „logi­sche Argu­men­ta­tion” oder Ana­lyse und die ver­ba­len Kraft­aus­drü­cke von vie­len anhört, ist es mein Grund­recht, an deren Ver­stand und Denk­ver­mö­gen stark zu zweifeln.
    Nicht dank­bar sein kann man den Ord­nungs­kräf­ten dafür, das die Gegen­de­mons­tran­ten – also die gegen die Quark­den­ker – mit unver­hält­nis­mäs­si­ger Härte behan­delt wurden.
    Außer­dem kann ich nach wie vor keine ein­deu­tige Abgren­zung zum rech­ten, brau­nen Spek­trum erken­nen, ganz im Gegen­teil. Da stellt sich schon die Frage, warum sol­che Leute mit­ten­drin hän­gen und diese Demons­tra­tion auch noch anmel­den. Bestimmt ganz uneigennützig…
    Ich weiß aus einem frü­he­ren Kom­men­tar von Dir, das Du das ja nicht tra­gisch findest.

    In ande­ren Län­dern bren­nen schon die Stra­ßen? So, so, wie Du aber genau weisst, hat das nichts mit Quark zu tun. Bitte keine bil­lige Mei­nungs­ma­che und Ver­all­ge­mei­ne­run­gen, das ver­führt unge­mein zum Spotten.

    In Ame­rika wie wir wis­sen auch aus ganz ande­ren Grün­den, durch meist ganz andere Leute.”
    Tut mir leid, mit dem Satz kann ich nun wirk­lich nichts anfan­gen, wahr­schein­lich liegt mir das Quer­den­ken nicht, so sehr ich mich auch bemühe ;-)

    Einige nette Leute hier im Neu­stadt­ge­flüs­ter haben u.a. Fran­ziska darum gebe­ten, auch mal auf ihre Argu­mente und Schluss­fol­ge­run­gen ein­zu­ge­hen. Fehl­an­zeige, die Bitte wurde kom­plett igno­riert und es wur­den wei­ter­hin die abge­dro­schens­ten Phra­sen und die ver­rück­tes­ten Links ins Netz geworfen.
    Genug geschrie­ben, es wird wie­der Zeit für Real­sa­tire, Spott und coole Links als Ant­wort auf ana­ly­ti­sches Denkvermögen:-)))

  25. Hier noch ein Nach­trag zum vor­her geschrie­be­nen (Spa­ni­sche Grippe vs. Corona-Pan­de­mie), was ein Stück weit meine geäu­ßerte Ver­mu­tung bestätigt:
    https://www.mdr.de/wissen/corona-spanische-grippe-pandemie-feindbilder-verschwoerungstherorien-100.html

    Gerade der letzte Absatz moti­viert, wei­ter­hin Wider­spruch zu äußern, wenn Ver­schwö­rungs­my­then geäu­ßert und Fak­ten igno­riert wer­den. Also Franzi & Co, rech­net wei­ter mit mei­nem Widerspruch!

  26. …die spa­ni­sche Grippe kam mys­te­riö­ser­weise nach einer Mas­sen­imp­fungs­ak­tion, aber das wird wohl lie­ber ausgeblendet.

    @Lucy in the sky with diamonds
    “Einige nette Leute hier im Neu­stadt­ge­flüs­ter haben u.a. Fran­ziska darum gebe­ten, auch mal auf ihre Argu­mente und Schluss­fol­ge­run­gen einzugehen.”

    Die da wären? Nette Posts (nette Leute schrei­ben ja keine unnet­ten Posts) mit Argu­men­ten und Schluß­fol­ge­run­gen inklu­sive einer direk­ten Bitte, dar­auf ein­zu­ge­hen? Das wäre mir neu. Aber wenn Du davon über­zeugt bist, kannst Du sicher auch detail­lier­tere Anga­ben zu den besag­ten Posts machen. Danke.

  27. Hallo Franzi,
    spa­ni­sche Grippe nach Mas­sen­impfe? Da bin ich mal auf die Quelle gespannt? Lass mich raten: da gibt’s bestimmt ein über­zeu­gen­des You­tube Video.

  28. @DerJörg

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115435/SARS-CoV-2-Asymptomatische-(juengere)-Menschen-verbreiten-Viren-laenger-als-angenommen

    Fai­rer­weise muss man sagen, dass die Schluss­fol­ge­run­gen der Stu­die im Bereich der Wahr­schein­lich­keit lie­gen aber noch nicht der Weis­heit letz­ter Schluss sind oder wie sollte man die Aus­sa­gen “Dies könnte bedeu­ten,…” und “zumin­dest bei jun­gen Men­schen deut­lich län­ger sein könnte,…” interpretieren. 

    Seit Jah­ren Stelle ich fest, dass die Über­schrif­ten in vie­len Medien schein­bar uner­schüt­ter­li­che Wahr­hei­ten ver­kün­den, aber sich beim lesen des Tex­tes doch viele Wahr­schein­lichs, Viel­leichts, Könn­tes etc. verstecken.

  29. …die spa­ni­sche Grippe kam mys­te­riö­ser­weise nach einer Mas­sen­imp­fungs­ak­tion” Das ist falsch. Der Rest des Kom­men­tars passt da ausgezeichnet.

  30. @ Bes­ser (nicht) in die Kneipe

    Wenn jemand namens Lucy in the sky with dia­monds ange­spro­chen wird, könnte auch LSD im Spiel sein ;-)

  31. @Lucy(fer)

    Wobei die Beat­les das immer bestrit­ten haben, dass es da einen Zusam­men­hang gibt. Zumin­dest deine Äuße­run­gen schei­nen aber nicht durch bewußt­s­eins­er­wei­ternde Sub­stan­zen getrübt zu sein ;-)

    Wobei zumin­dest Hux­ley immer der Mei­nung war, dass LSD bzw. Mes­ka­lin das Bewußt­sein nicht trübt son­dern viel­mehr schärft (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Pforten_der_Wahrnehmung)

  32. … die spa­ni­sche Grippe kam mys­te­riö­ser­weise nach einer Mas­sen­imp­fungs­ak­tion …” woge­gen bzw. womit? Wo kann man das fun­diert nach­le­sen? Also nicht bei you­tube oder im Corona-Abfall … sorry, ‑Aus­schuss. Aka­de­mi­sche Quel­len wären toll. Danke!

  33. 1. Peter F. Mayer „Das ist das Pro­blem an Corona, den Maß­nah­men und dem Impfpass“:

    2. https://tkp.at/2021/03/21/das-ist-das-problem-an-corona-den-massnahmen-und-dem-impfpass/

    3. Ekke­hard Bas­ten, Man­fred Lotze „Corona: Wann wird man je verstehn?“:

    https://www.ossietzky.net/artikel/corona-wann-wird-man-je-verstehn/#

    4. Prof. Dr. Hans-Jür­gen Ban­delt (Uni­ver­si­tät Ham­burg) „Die neue Test­stra­te­gie für den Dau­er­lock­down – eine mathe­ma­ti­sche Ana­lyse und Bewertung“:

    https://tkp.at/2021/02/06/die-neue-teststrategie-fuer-den-dauerlockdown-eine-mathematische-analyse-und-bewertung/

    5. Prof. Dr. Tho­mas Rie­ß­in­ger und Michael Horn „Der Inzi­denz­wert: „In hohem Maße steu­er­bar“ – durch Poli­tik und Behörden“:

    https://reitschuster.de/post/der-inzidenzwert-in-hohem-masse-steuerbar-durch-politik-und-behoerden/

    6. Dr. Mal­colm Kendrick „COVID19, hid­den figu­res and OODA“ (eng­lisch):

    https://drmalcolmkendrick.org/2021/03/20/covid19-hidden-figures-and-ooda/

    7. Prof. Schrappe et al. „The­sen­pa­pier 6.0 Corona-Pandemie“:

    https://www.monitor-versorgungsforschung.de/Abstracts/Abstract2020/mvf-0620/mvf06-PDF/Schrappe_etal_Thesenpapier_6-0_Corona-Pandemie/view

    usw. usw. usw.

    Die mathe­ma­ti­schen Ana­ly­sen in 4. und 5. könn­ten ins­be­son­dere für Anton hilf­reich sein, der bereits vor einem hal­ben Jahr das Pro­blem der falsch posi­ti­ven Tests nicht ver­stan­den hat (oder nicht ver­ste­hen wollte). Punkt 7. zeigt in aller Aus­führ­lich­keit, die Unwis­sen­schaft­lich­keit und Sinn­lo­sig­keit der jet­zi­gen “Test­stra­te­gie” (die eigent­lich keine ist).

  34. @Gartenbank. Kannst du eigent­lich noch mehr außer Copy Paste… Der selbe Quark wie bei Pie­schen Aktuell.
    Was ist eigent­lich euer Antrieb immer wie­der alle mög­li­chen Sei­ten zu trollen?

  35. @Dresdner Gar­ten­bank:

    Zitat aus Link 3: “Das Insti­tut für Rechts­me­di­zin des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Ham­burg-Eppen­dorf (UKE) bestä­tigte kürz­lich, dass 99 Pro­zent der unter­such­ten ‘Covid-Ster­be­fälle’ an Vor­er­kran­kun­gen lit­ten – und nicht ‘an’, son­dern allen­falls ‘mit’ Corona gestor­ben sind …”

    Zitat von der Web­seite des Insti­tuts für Rechts­me­di­zin des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Ham­burg-Eppen­dorf (UKE) (https://www.uke.de/allgemein/presse/pressemitteilungen/detailseite_104325.html): “Ins­ge­samt hat das Insti­tut für Rechts­me­di­zin seit Beginn der Pan­de­mie […] eine Eva­lua­tion von 735 SARS-CoV‑2 asso­zi­ier­ten Todes­fäl­len des Kalen­der­jah­res 2020 durch­ge­führt […] Bei 618 Fäl­len stell­ten die UKE-For­schen­den eine COVID-19-Erkran­kung als Todes­ur­sa­che fest, kon­kret star­ben die meis­ten Infi­zier­ten an einer Pneu­mo­nie oder an den Fol­gen einer Thrombose.”

    Den Rest Dei­ner Links kann man sich damit auch spa­ren, oder sind die qua­li­ta­tiv hochwertiger?

  36. @DerJörg,

    genau, steck dei­nen Kopf wie­der in den Sand. Dass man die Links auch als Denk­an­stösse ver­ste­hen könnte, selbst wenn man in man­chen Din­gen ande­rer Mei­nung ist, geschenkt.

    Exakt so agie­ren übri­gens auch die Fak­ten­che­cker, cor­rec­tiv etc.: man pickt sich Details aus Bei­trä­gen her­aus, die irgend­wie angreif­bar sind und schon braucht man sich mit den ande­ren (meist wich­ti­ge­ren) Aus­sa­gen nicht mehr auseinandersetzen. 

    Und was Htz gegen Quark hat, erschließt sich mir auch nicht ganz. Klar ist Quark nicht jeder­manns Sache, aber er ist nahr­haft, reich an Pro­tein und lang­fris­tig sicher­lich gesün­der als z.B. Pfannkuchen.

    Rebecca Niazi-Shahabi (Publi­zis­tin):
    “Das Schlimme am Tota­li­ta­ris­mus ist ja nicht, dass Böse Böses vor­ha­ben, son­dern dass das Gut­ge­meinte maß­los aus­ge­dehnt wird, bis es schließ­lich alles andere in der Gesell­schaft ver­schlingt. Der oder die „total Gute“ ist auch des­we­gen so gefähr­lich, weil die total Guten bis zum letz­ten Moment glau­ben, sie seien auf der rich­ti­gen Seite.”

    https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/fuer-die-offene-gesellschaft‑1

    (Ach­tung, ledig­lich Denkanstoss.)

  37. Ach komm, Gartenbank…Die Nazis wuß­ten schon ganz genau, dass sie “Böses” tun. Und auch heute noch dif­fa­mie­ren sie und andere “böse” ihre Geg­ner als “Gut­men­schen”.. .
    Abge­se­hen davon ist diese “Defi­ni­tion” von Tota­li­ta­ris­mus doch hanebüchen!

  38. @Dresdner Gar­ten­bank:

    … genau, steck dei­nen Kopf wie­der in den Sand.”

    Mache ich ja nicht. Ich lese immer­hin einen Dei­ner Links, finde auf Anhieb eine Lüge und spare mir den Rest. Das war eigent­lich schon mehr Auf­merk­sam­keit, als man Quark­den­kern zukom­men las­sen sollte.

    Glaub Du ruhig an einen höhe­ren Plan. Wenn Dein Kopf nicht damit klar kommt, dass die Welt nicht immer ratio­nal ist, dann sorry für Dei­nen Kopf. Ich will ihn nicht und auch nicht seine Denk­an­stöße. Der nächste Komet schlägt bestimmt irgend­wann ein, und zwar ganz ohne eine Ver­schwö­rung, die Roth­schilds, die Rep­ti­lo­iden usw. Schö­nes Wochenende.

  39. Auf­grund des Denk­an­stos­ses gebe ich gerne zu und bekenne, das Quark als sol­ches nahr­haft ist und über mehr Intel­li­genz ver­fügt als die Per­so­nen­gruppe, die man dem Quark zum gro­ßen Nach­teile gerei­chend als Quark­den­ker bezeich­net und in dem durch Copy und Paste mehr­mals ein­ge­füg­ten Link nun immer wie­der als leuch­ten­des Sym­bol zu sehen sind:
    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/spiegel-tv-corona-demo-in-kassel-eskalation-der-querdenker-a-1ec2278d-7c8d-4701-a0fe-2150dd87f303
    Omi­nöse Zitate erspare ich mir an die­ser Stelle und lache mir dafür ganz teuf­lisch einen Ast ab.
    Will­kom­men auf der total Dunk­len Seite der Macht!!
    :-))

  40. Lie­ber Baum, in den Neu­städ­ter Corona-Schnell­test-Cen­tern wird immer mit Nasen­ab­strich gear­bei­tet. Im OKA kannst Du einen PCR-Gur­gel­test machen, die wol­len per­spek­ti­visch auch Spuck­tests anbieten.

  41. Hat jemand eine ver­läss­li­che Info, in wel­chen Test­zen­tren auch Kin­der getes­tet wer­den und ab wel­chem Alter und mit wel­cher Testvariante?
    Das wäre ein sehr hilf­rei­che Ergän­zung in der Liste der Testzentren.

  42. Ich hätte was zum eigent­li­chen Thema beizutragen:
    PCR Test in der Rothen­bur­ger Str.
    Kein Ergeb­nis in der ver­spro­che­nen Zeit!
    70,-
    Am Tele­fon heißt es wir sind nur die Tester.…
    Google Rezen­sio­nen lesen.……
    Ich habe es lei­der im Vor­feld nicht gemacht

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.