Peep-Show auf der Prießnitzstraße

Hui, jetzt wird’s erotisch. Ungefähr 15 Jahre nachdem der Nachtclub Epi D’or auf der Prießnitzstraße geschlossen hat, wird es nun erneut prickelnd. Diesmal aber mit künstlerischem Anspruch.

Peep-Show im Kunstgehæuse

Peep-Show im Kunstgehæuse

Im Kunstgehæuse, der Mini-Galerie in der Hausnummer 48 zeigt Silvio Zesch „always ultra- SEX IN THE CITY“ – eine Ausstellung mit Installation, Malerei und Grafik. Am Donnerstag ist Vernissage, die Ausstellung ist bis Ende November zu sehen.

Silvio Zesch meint: "I love Sex"

Silvio Zesch meint: „I love Sex“

Silvio Zesch, 1975 in Meerane geboren, studierte von 1999 bis 2005 an der HfBK Dresden und absolvierte 2007 ein Meisterstudium bei Ralf Kerbach. Zesch steht für große Vielfalt bei der Verwen­dung künstlerischer Ausdrucks­mittel (Künstlerbücher, Malerei, Video, Installation und ein gewaltiges grafisches Gesamtwerk. Ebenso gehören Irritation, Provokation und Konfrontation zum Programm des Künstlers.

Die Ausstellung ist eine Gesamt­installation, die sich aus einzelnen Komponenten wie Malerei, bildhauerischen Elementen, Objekten und diversen Printmaterialien zusammensetzt. Ziel ist es ein funktionierendes Arrangement zu schaffen, das den Raum mit einbezieht und dessen Wahrnehmung verändern soll. Wer sich provoziert oder inspiriert fühlt, ist provoziert oder inspiriert. Ein Dialog mit offenem Ergebnis.

Ganz wichtig! Die Ausstellung ist P18. Kinder haben keinen Zutritt und dürfen auch nicht am Türspion lunschen.

always ultra- SEX IN THE CITY

  • Ausstellung von Silvio Zesch, Vernissage, Donnerstag, 20. Oktober, 19 Uhr – Finissage Sonnabend, 26. November um 18 Uhr im Kunstgehæuse, Prießnitzstraße 48, 01099 Dresden.
linie

1 Kommentar zu “Peep-Show auf der Prießnitzstraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie