50 Jahre Fleischerei Creutz

Zwei Fleischer-Generationen Mama Irene, Sohn Sven
Zwei Fleischer-Generationen Mama Irene, Sohn Sven
Die Fleischerei Creutz auf der Louisenstraße feiert in dieser Woche ihr halbes Jahrhundert. Angefangen mit einem winzigen Lädchen zählen heute noch drei weitere Filialen zum Wurst-Imperium der Fleischer-Dynastie.

Angefangen hatte alles, als Fleischermeister Siegfried Creutz in den 60er Jahren nach einem Geschäft suchte. Auf der Louisenstraße, in der Nummer 25, direkt neben einem Friseur wurde er fündig. An Sohn Sven Creutz war da noch nicht zu denken. Aber gemeinsam mit seiner Frau Irene baute der Siegfried das Geschäft aus. Von hier aus wurde sogar die eine oder andere DDR-Kaufhalle beliefert. Sohn Sven sagt heute: „Die waren froh, dass es uns private Fleischer gab.“

Nach der Wende wuchs das Geschäft, hier im Lädchen kamen immer mehr Leute zu Besuch. Sven machte 1992 seinen Meister und arbeitet seitdem hier mit. 2007 übernahm er dann das Geschäft vom Vater. Heute sind hier insgesamt 24 Leute angestellt. Täglich werden rund 200 Kilo Wurst hergestellt. „99 Prozent machen wir selber“, schmunzelt Sven. Bis auf exotische Köstlichkeiten wie ungarische Salami, Serano-Schinken und Käse. Mittags gibt es ein kleines Imbiss-Angebot.

Sven Creutz in seiner Fleischerei in der Louisenstraße 25
Sven Creutz in seiner Fleischerei in der Louisenstraße 25
Aber die Fleischerei Creutz arbeitet nicht nur für den eigenen Verkauf in den Filialen. „Der Großhandel hat zugenommen“, berichtet Sven. Im Sommer beliefert er Neustädter Biergärten und die Filmnächte und jetzt ab Freitag die Winter-Hütt’n.


Anzeige

Aust-Konzerte

Das Geschäft brummt. Sven Creutz ist zufrieden. Er versucht, mit seinen Produkten am Puls der Zeit zu bleiben. „Wir erfinden jedes Jahr drei neue Bratwürste“, grinst er. Sein Liebling ist die Preißelbeer-Bratwurst. Zuletzt hatte er sich auch mit vegetarischem Aufschnitt probiert. Nur die Kunden wollten es nicht. So bleibt es bei dem Versuch.

Fleischerei-Feier

In dieser Woche lockt der Fleischer mit Rabatten, am Freitag gibt es 10 Prozent beim Einkauf ab 20 Euro, die ganze Woche gibt’s Geschenke für Einkäufe ab 30 Euro und am Sonnabend zur großen Geburtstagsfete wird von 10 bis 17 Uhr im Hof gegrillt und je nach Temperatur gibt es Bier oder Glühwein.

Fleischerei Creutz

4 Kommentare zu “50 Jahre Fleischerei Creutz

  1. Oh man. Bei denen riecht es bereits auf der Straße noch so richtig nach Fleischer. Da kommen bei mir regelmäßig Kindheitserinnerungen hoch, zu Zeiten, als eben noch RICHTIGE Fleischerläden zur Normaliät gehörten. Jedes Mal fällt’s mir schwer, an dem Laden vorbei zu gehen. Häufig gelingt es mir nicht. :-)
    Jüngst am Wochenende waren mal meine alten Eltern zu Besuch. Da wollte ich ihnen unbedingt dieses Geruchserlebnis geben. Leider war aber schon zu. :-(

    Glückwunsch an die Fleischersleute. Und bleibt noch ne Weile. Möglichst lange. ;-)

  2. …als ich ein kleiner Junge war, hab ich aufm Schulweg bei Creutzens früh beim Laster ausladen mal ein halbes Schwein an Kopp gekriegt….

    hat ni geschadet gloobe ich…

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.