Schlagwort: elberadweg

Nadelöhr für Radfahrer

Teil der ausgewiesenen Umleitung: die Fußgängerampel am Carolaplatz

Am kommenden Wochenende findet am Elbufer der FIS Skilanglauf Sprint Weltcup statt. Bereits seit gestern ist der Elberadweg am Königsufer für die Vorbereitungen des Sportwettbewerbes gesperrt. Im vergangenen Jahr gab es Kritik an der Umleitung für den Radverkehr, vor allem…

Töberich: Erneut Niederlage vor Gericht

Investorin Regine Töberich bei einer Pressekonferenz im April 2015.

Heute Vormittag hat das Oberlandesgericht in Dresden im Rechtsstreit „Marina Garden“ entschieden und die Berufung der Klägerin, Regine Töberich, zurückgewiesen. Das Gericht lässt eine Revision nicht zu. Nun bleibt der Architektin und Investorin nur der Weg über eine Beschwerde beim…

Töberich scheitert vor Gericht

Regine Töberich am Tag der Bagger, 7. Mai, kurz vor der Ohrfeige.

Das Landgericht Dresden hat heute die Klage der Dresden-Bau Projekt Marina City GmbH gegen die Landeshauptstadt Dresden (Aktenzeichen 5 O 1573/15) in der ersten Instanz abgewiesen. Mit der Klage wollte Regine Töberich, Chefin der Dresden-Bau Schadenersatzansprüche gegen die Landeshauptstadt Dresden…

Wo ist der Canaletto-Blick geblieben?

Canalettoblick auf die Augustusbrücke

Der Canaletto-Blick ist weg. Genauer gesagt, der Rahmen der den Blick des Betrachters für die historische Bedeutung des Platzes schärfen soll. Mit dem roten Rahmen war die Stelle am Elbufer markiert von der aus das berühmte Bild des des Canaletto…

Ortsbeirat trifft sich heute um 17.30 Uhr

Lokalpolitik zum Anfassen. Heute um 17.30 Uhr treffen sich die Neustädter Ortsbeiräte um unter anderem über folgende Themen zu sprechen: Elberadweg, Parkplatz Erich-Ponto-Straße, Ortschaftsverfassung, Stiftung Äußere Neustadt.

500 Euro für Ohrfeige

Wiederherstellung des Elberadwegs hat begonnen.

Anfang Mai hatte die Investorin und Architektin Regine Töberich Teile des Elberadwegs wegbaggern lassen. Bei der Aktion kam es zu einem kleinen Menschenauflauf. Unter anderem war auch der damalige grüne Ortsbeirat Michael Ton vor Ort.

Sondierungsversuche – SPD trifft Töberich

SPD-Fraktionschef Peter Lahmes erläutert die Folgen des letzten Hochwassers

Rund anderthalb Stunden hat man gestern miteinander gesprochen. Und anschließend waren beide Seiten des Lobes voll. Zumindest über die Art der Gesprächsführung. Inhaltlich ist man wohl keinen Schritt weiter gekommen. Peter Lames, der Fraktionsvorsitzende und der Fraktionsgeschäftsführer Thomas Blümel präsentierten…

Radwegposse vorerst beendet

Vom ADFC gekennzeichnet ...

Seit Sonnabend Nachmittag ist der Elberadweg wieder benutzbar. Das weggebaggerte Stückchen sieht jetzt etwas dunkler und neuer aus und daneben ist der Rasen platt gelatscht und gefahren. Ansonsten ist wieder alles wie zuvor. Die näheren Konsequenzen:

Töberich baggerte falsch

Wiederherstellung des Elberadwegs hat begonnen.

Wie angekündigt, hat die Stadt gestern mit der Vorbereitung der Wiederherstellung des Elberadweges begonnen. Dabei haben die Vermessungstechniker vor Ort festgestellt, dass die Baggerfahrer unter der Regie von Regine Töberich offenbar das falsche Stück Radweg weggerissen haben.

Töberich lässt Elberadweg wegbaggern

Von zwei Baggern ließ Töberich den Radweg auf Ihrem Grundstück wegreißen.

Heute Nachmittag, gegen 17.30 Uhr, hat die Architektin und Investorin Regine Töberich ihre Drohung wahr gemacht. Zwei Bagger rollten an und entfernten die Asphaltschicht des Radweges auf den 59 Metern des umstrittenen Grundstücks. In Windeseile sprach sich die Nachricht herum,…

Brückenpläne, Radweg und Millionen-Schaden

Um dieses Grundstück gehts.

Am Donnerstag tagen der Bauausschuss und später der Stadtrat. Ein Thema: das Projekt Marina Garden der Dresden Bau. Beziehungsweise die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gelände. Den Investoren um Architektin Regine Töberich wurden heute die neuen Pläne vorgestellt, die am…

Etwas Klarheit im Radwegstreit

Dieses Stück Elberadweg will die Investorin sperren bzw. wegbaggern lassen.

Wie die Stadtverwaltung mir auf Nachfrage bestätigte, besteht ein Gestattungsvertrag zwischen der Erbengemeinschaft Grumbt (ehemaliger Eigentümer des Flurstücks) und Dresden zur unentgeltlichen Nutzung von 450 Quadratmetern für den Radweg entlang der Elbe. Der Vertrag liegt mir inzwischen vor. In Paragraph…