Skulptur im Licht der Fotografie

"Von Innen nach Außen – Skulptur im Licht der Fotografie" - Foto: Jiří Čujan
„Von Innen nach Außen – Skulptur im Licht der Fotografie“ – Foto: Jiří Čujan
Die Galerie „Neue Osten“ zeigt ab heute fotografische Arbeiten und Skulpturen des in Prag und Dresden lebenden Künstlers Jiří Čujan. Die Vernissage ist heute Abend um 19 Uhr.

Der Titel der Ausstellung lautet „Von Innen nach Außen – Skulptur im Licht der Fotografie“. Im Ankündigungstext heißt es:

Innere Prozesse zu veranschaulichen, war schon immer die Ambition der Bildhauer seit dem Mittelalter, später im Barock bis in die Jetztzeit. Subtile Gesten der Heiligen im gotischen Kirchen, Gefühlszustände, die Botschaft von Innen, spiegelt sich in ihren Gesichtern wieder. Im Barock, deutet auch die effektvolle Körpersprache geistliche und emotionale Bewegungen an.

Jiří Čujan greift die Sprache gotischer und barocker Figurengestaltung auf, modifiziert sie schon im Holz und variiert sie mit Hilfe fotografischer Projektionen. Speziell in diesen Arbeiten verbindet er seine Fotografien mit seiner Arbeit als Bildhauer. Der Künstler hat im Studiengang Holzbildhauerkunst an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Hochschule für angewandte Kunst Schneeberg, bei Bruno Raetsch studiert. Seit 2006 ist er in Dresden an der Hochschule für Bildende Künste im Studiengang Freie Bildhauerei, Profil Skulptur und Raumkonzepte, Klasse Eberhardt Bosslet. Er lebt und arbeitet hauptsächlich in Dresden und Prag.

  • „Von Innen nach Außen – Skulptur im Licht der Fotografie“ – Ausstellung in der Galerie „Neue Osten“, Bautzner Straße 49, 01099 Dresden, Vernissage: 16. Januar 2015, 19 Uhr, die Ausstellung ist bis zum 3. März zu sehen.
"Von Innen nach Außen – Skulptur im Licht der Fotografie" - Foto: Jiří Čujan
„Von Innen nach Außen – Skulptur im Licht der Fotografie“ – Foto: Jiří Čujan


Anzeige

Tranquillo

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.