Nachhaltigkeit mit jedem Schluck Kaffee


Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Modewort. Hinter dem Begriff steht ein Wirtschafts- und Lebenskonzept, dass für eine gerechtere Welt und eine bessere Zukunft steht. Das Berliner Start-up CoffeeCircle hat sich mit ihrem Vertrieb für Kaffee aus Äthiopien dieses Konzept zur Aufgabe gemacht.

Fair gehandelter Kaffee schmeckt besser
CoffeeCircle gehört zu den deutschen Unternehmen, die gourmet Kaffee aus Äthiopien über den fairen Handel vertreiben. Dies bedeutet, dass sie ihre Produkte den Kaffeebauern nicht zu den Weltmarktpreisen abkaufen, sondern mehr bezahlen. Dafür gibt es zwei bedeutende Gründe: Zum einen werden dadurch die lokalen Produzenten sowie ihre Familien aktiv gefördert, was die dortige Wirtschaft ankurbelt. Zum anderen ist der Kaffee von CoffeeCircle besonders hochwertig und aromatisch. Es handelt sich um hundertprozentige biologische Produkte, die im äthiopischen Hochland von Kleinbauern in den eigenen Waldgärten angebaut werden. Durch den Anbau im Mischwald wird den Kaffeesträuchern hinreichend Schatten gespendet und sie werden so auf natürliche Weise vor Schädlingen bewahrt. Die Bauern setzen keine chemischen Düngemittel und Pestizide ein. CoffeeCircle selbst kompensiert beim Kaffeetransport alle entstehenden CO²-Emissionen.

Entwicklungsimpulse ermöglichen
Das Start-up CoffeeCircle setzt jedoch nicht nur durch den fairen Handel auf Nachhaltigkeit, sondern unterstützt finanziell zudem Projekte, die eine Entwicklungshilfe für Afrika darstellen. Mit jedem Kilogramm Kaffee, der verkauft wird, spendet das Unternehmen einen Euro an sinnvolle Entwicklungsprojekte zur Förderung der Gesundheits-, Bildungs- oder Agrarsituation in der Region. Durch diese Impulse wird der lokalen Bevölkerung nachhaltig geholfen und sie gewinnt an Souveränität.

Das deutsche Start-up CoffeeCircle setzt bei seinem Vertrieb von hochwertigem Kaffee aus Äthiopien auf das Konzept der Nachhaltigkeit. Dies geschieht nicht nur durch einen fairen Handel, sondern auch durch die monetäre Unterstützung von Entwicklungsprojekten. Dadurch erhält die Region bedeutende Impulse für eine souveräne Zukunft.