Neu neben Fettboy: Galerie & Atelier Rudato

Neben dem Fettboy ist seit Kurzem eine kleine Galerie ansässig, die Ausstellungsraum, Musikzimmer, Werkstatt und Silbergießerei in einem ist. Der Name Rudato  ist doppeldeutig: Zum einen ist er eine Abkürzung der Namen des Künstlers und Musikers Ruben Dario Torres. „Rudo“ bedeutet auf Spanisch aber auch so viel wie roh, unbearbeitet, ungeschliffen.

Ruben Dario Torres zeigt stolz auf „sein neues Spielzeug“, einen Dremel. Vor seiner Zeit fügte er Halbedelsteinen die feinen Rillen zum Einlegen von Silberstreifen mit einer Säge bei. „Alles Handarbeit“, erklärt er. Ruben Torres stammt aus Cali, der drittgrößten Stadt Kolumbiens.

Die selbst gefertigten Silberringe kommen besser an als die professionell gefertigten.

Von Kinderschuhen an Kultur und Kunst

Die Kunst begleitet ihn seit seiner Kindheit: Er besuchte bis er zwölf Jahre alt war das Instituto Popular de Cultura in seiner Heimatstadt. Seine Gruppe arbeitete nach dem Brecht’schen Begriff des „armen Theaters“. „Wir machten alles selbst“, erinnert sich Ruben Torres. Maske, Requisiten, Bühnenbild, Kostüme, Darbietung – alles wurde gemeinsam erarbeitet und mit wenigen Mitteln gestaltet. Improvisation und Kreativität waren die Lebensgrundlage des Theaters.

Mit dem Dremel geht die Arbeit zügiger voran.

20 Jahre Straßenkünstler

In den samtenen Präsentationskästen in den Regalen liegen zu 70 Prozent Handarbeiten von Ruben Torres. Ihn freut es, sagt er, dass den deutschen Kund*innen seine handgemachten Ringe, Kettenanhänger und Ohrringe besser gefallen als die professionellen Schmuckstücke aus seiner Heimat. Nach seinem Schulabschluss wurde Ruben Torres Künstler und Percussionist. Er reiste umher und arbeitete etwa zwanzig Jahre lang auf der Straße. Immer neue Orte, neue Menschen. Während wir sprechen, biegt er aus Aluminiumdraht meinen Namen als silbernen Schriftzug, elegant verziert mit einer Schnecke.

Anzeige

Großer Räumungsverkauf im Medimax

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Der Hygieneschutz fürs Geschäft - aus der Neustadt

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Auf der Straße war es auch, wo er der Mutter seines ersten Kindes begegnete. Ruben war begeistert von ihrer Jazz-Stimme und fragte, ob er sie mit seiner Trommel begleiten dürfe. Aus dem gemeinsamen Musizieren wurde Zusammenarbeit: Die Sängerin stammte aus Deutschland und arbeitete in Cali in einem sozialen Projekt für ehemalige Kindersoldaten der Guerilla. Ruben inszenierte kleine Theaterstücke und musizierte mit den Kindern. Schließlich folgte er der Einladung nach Deutschland und kam nach Leipzig.

Ruben Dario Torres musiziert, malt und stellt Schmuck her.
Ruben Dario Torres musiziert, malt und stellt Schmuck her.

Künstler ohne Dokument

Von dort ging es aufgrund der Ausbildung seiner Frau nach Dresden. „Ich bleibe wegen meiner Kinder hier“, sagt Ruben Torres. Es sei nicht leicht als lateinamerikanischer Künstler auf diesem Pflaster. Nicht nur die Mentalität, auch Behörden und Vorschriften stellen ihn regelmäßig vor Herausforderungen, sagt er. In Kolumbien absolvierte er zahlreiche Ausbildungen – bekam jedoch dafür nie ein Dokument ausgestellt. Hier in Deutschland kam er als Künstler an, wurde jedoch als solcher nicht gleich anerkannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Anzeige

Großer Räumungsverkauf im Medimax

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Kieferorthopädie

Video laden

„Arbeit findest du als Latino in der Gastro, als Reinigungskraft oder auf dem Bau.“ Ruben fand in Dresden einen Job als Putzkraft im Hostel Kangaroo. Hier öffnete sich schließlich ein Türchen. Er übernahm die künstlerische Gestaltung vieler Wände im Hostel und machte so einen Schritt auf die heutige Galerie zu.

Hier lehnt am Arbeitstisch seine Gitarre. Als Percussionist begleitete er nicht nur die Band Macondo-son (im Video zu sehen auf der BRN 2011), sondern war auch Teil des Dresdner Trios Trijazzico. In Rudato steckt das spanische Wort „rudo“, was roh, unbearbeitet bedeutet. Eine Anspielung auf seine Existenz als empirisch gewachsener Künstler ohne Dokument, als „ungeschliffener Diamant.“ Mit Rudato hat Ruben einen Ort gefunden, an dem seine vielseitigen Interessen zusammenfließen. Seine Partnerin Jenny Junge unterstützt ihn dabei.

Galeria Rudato

  • Bautzner Straße/Rothenburger Straße neben Fettboy
  • Montag bis Freitag 15 bis 20 Uhr, Sonnabend 16 bis 20 Uhr
Ruben Dario Torres in der "Galerie Rudadato".
Ruben Dario Torres in der „Galerie Rudadato“.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.