Ledermanufaktur zieht um

Es gibt neues Leben im alten „Black Sheep“. Roland Schulze ist mit seiner Lederwerkstatt „Croupon“ auf die andere Straßenseite umgezogen.

Roland Schulze bei der Arbeit
Roland Schulze bei der Arbeit
„Ich hatte mein Lager bislang im Drewag-Gelände, doch das Haus wird nun abgerissen, da musste ich was neues finden“, erzählt er. Und er wurde fündig, gegenüber in den Räumen, in denen Adams einst das Black Sheep führte. Nun stand das Lädchen mehr als drei Jahre leer. Für Roland Schulze eine gute Lösung, da er die Lagerbestände hier nun komplett mit unterbringen kann. „Früher bin ich bis zu dreimal am Tag mit dem Rad rüber zur Lößnitzstraße gefahren“, sagt er, das fällt nun weg. Am 1. April, will er, ganz ohne Scherz die Manufaktur dann wieder eröffnen.

Für seine alten Räume gibt es auch schon einen Interessenten, die Fahrradmanufaktur „Meißner Räder“ breitet sich gen Osten aus.

Ledermanufaktur „Croupon“

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

1 Kommentar zu “Ledermanufaktur zieht um

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.