Schlagwort: Früher-war-alles-besser?

Punkrock Christmas

das Wohnzimmer war stets ordentlich aufgeräumt

Und plötzlich ist alles schwarz. Dunkel. Kurze Stille. Dann verwunderte Stimmen. Plötzlich laut: Leute, bleibt mal leise – die Bullen sind gleich hier. Die verwunderten Stimmen wispern nur noch. Wir lauschen. Im Hausflur schwere Tritte. An unserer Tür vorbei –…

Frühstücken im ReiterIn

2010 wurde aus dem Gastraum ein Wohntraum.

Die Tür geht auf. Ein Kerl füllt den Rahmen aus. Haare, schwarz und fettig, bis zu den Schultern. Unwirsch schiebt er den Vorhang beiseite. „Ein Hefeweizen, zwei Pils und drei Wodka!“, donnert er in den Raum. Die übrigen Gäste, denen…

Handtaschen-Krieg

Gaststätte "Goldenes Hufeisen" - Foto: Archiv Lothar Lange

Sie schreit Zeter und Mordio. So viel Kraft und Lautstärke hätte ich ihrer Stimme gar nicht zu getraut. Die Frau muss doch schon mindestens 70 Jahre sein. „Helga“, schreit sie und „Du elende Schlampe“. Helga, die Schlampe, ist nicht viel…

Wie der Kommerz in die BRN kam

kolumne

Die Kasse ist leer, die Bierkästen auch. Mir treibt die Wut eine Zornesfalte in die Stirn. Doch keiner ist da, den ich anschreien könnte. Im Hof sitzen fremde Leute. Der Bursche, der eigentlich das Bier verkaufen sollte, schnarcht volltrunken in…

Verflixt und zugenagelt

das Wohnzimmer war stets ordentlich aufgeräumt

Wer hämmert denn da? Soviel hatte ich doch gar nicht getrunken. Das Pochen in meinen Ohren will nicht mehr aufhören. Mühsam schiebe ich mich aus dem Bett heraus. Der Ofen ist mal wieder aus und die Kälte zieht mir um…

Mitten ins Gesicht

kolumne

Die Tür geht auf. Drei Kerle wie Schränke stapfen herein. Finstere Blicke. Mein Tisch ist der einzige, an dem noch Platz ist. Sie fragen nicht. Sitzen schon. Lachen. Der lauteste und brutalste nimmt meine Zigaretten. Fischt eine heraus und wirft…

Die Flucht der Kurzhaarigen

Die Graffiti erinnerten noch ein paar Jahre an das Café Bronxx.

Stille. Ich stiere in die nächtliche Louisenstraße. Hier oben im Dachgeschoss am Fenster habe ich einen guten Überblick. Nichts. Kein Mensch zu sehen. Ein Knarzen. Dann verrauscht, aber gut zu verstehen: „Achtung auf der Kamenzer tut sich was“. Ich stiere…

Kopulation im Reinigungsbad

Durchgang zum Nordbad in den frühen 1990ern. Foto: Lothar Lange

Er stöhnt. Sie schreit. Es rumpelt und poltert. Der Bademeister verdreht die Augen, geht nach hinten, hämmert mit der Faust gegen die Tür. Mit dominanter Stimme dröhnt er: „Macht hinne, hier wollen noch andere ins Bad.“ Sie seufzt noch einmal…

Von falschen Miethaien

Alaunstraße in den frühen 1990ern

Es begab sich zu einer Zeit, in der noch viele, viele Wohnungen, ja ganze Häuser in der Neustadt leerstanden. Als die Görlitzer Straße noch Allee hieß und die Anzahl der Kneipen fast an zwei Händen abzuzählen war. Zu jener Zeit…

Wenn die Klo-Tür klemmt

Mit einem lauten Knarzen gibt die Tür nach. Mich gähnt ein winziger Raum an: nackt und kalt. In der Mitte steht ein steinernes Klo ohne Brille, dahinter ein kleiner Laubhaufen. Es raschelt. Ich ahne es und bin doch erschrocken. Eine…

Kohlen klauen

Ich drücke mich mit dem Rücken an die Hauswand. Im Durchgang baumelt die Lampe im November-Wind und flackert. Dann ist sie ganz aus. Sind das Schritte? Die müssen hier doch einen Wachposten haben? Das Geräusch kommt näher – ist das…