Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Neustadt-Kino-Tipps ab 19. Januar

Tha­lia: “Per­so­nal Shopper”

Neustadt-Kino ab 19. Januar: Personal Shopper
“Per­so­nal Shopper”
Die Ame­ri­ka­ne­rin Mau­reen arbei­tet in Paris als per­sön­li­che Ein­käu­fe­rin für Stars und Stern­chen. Doch eigent­lich begreift sie sich als Medium, das mit Toten in Kon­takt tre­ten kann.

Seit Wochen war­tet sie auf ein Zei­chen ihres ver­stor­be­nen Zwil­lings­bru­ders Lewis. Plötz­lich bekommt sie geheim­nis­volle SMS von einer unbe­kann­ten Num­mer. Ist es ihr Bru­der, der aus dem Jen­seits Kon­takt zu ihr auf­nimmt? Der Film ist ein kom­ple­xer Genre-Hybrid, der raf­fi­niert Aspekte von Gru­sel­film und Psy­cho­thril­ler verbindet. 

Regis­seur Oli­vier Assayas wurde dafür bei den dies­jäh­ri­gen Film­fest­spie­len von Can­nes mit dem Preis für die Beste Regie aus­ge­zeich­net und Kris­ten Ste­wart ist ein­fach groß­ar­tig. Im Tha­lia im Ori­gi­nal mit eng­li­schen Untertiteln.
Wei­tere Infos

Schau­burg: “Rit­ter Rost 2 – Das Schrottkomplott”

Neustadt-Kino ab 19. Januar: Ritter Rost 2 - Das Schrottkomplott
“Rit­ter Rost 2 – Das Schrottkomplott”
Dumm gelau­fen: Rosts gro­ßer Schau­kampf zu Ehren der Rit­ter von Schrott­land geht voll nach hin­ten los und stürzt das König­reich ins totale Chaos. Der König tobt und schickt die Rit­ter alle­samt zum Teu­fel. Schafft es unser Held aus Blech, die Ehre sei­ner Freunde wie­der herzustellen?
Wei­tere Infos

Tha­lia: “Hell or High Water”

Neustadt-Kino ab 19. Januar: Hell or High Water
“Hell or High Water”
Gran­dio­ses Kino. Nicht nur, weil es der letzte Film mit dem “Dude” Jeff Brid­ges ist, der eine ganz beson­dere Szene bekommt. Ein sorg­sam beob­ach­te­tes Stück über West-Texas. Im Tha­lia im Ori­gi­nal mit deut­schen Unter­ti­teln. Alles was zu sagen bleibt: “What don’t you want?”
Wei­tere Infos
Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Schau­burg: “Junc­tion 48”

Neustadt-Kino ab 19. Januar: Junction 48
“Junc­tion 48”
In Lod, einem Vor­ort von Tel Aviv, lebt Kareem. Sein Traum ist, mit sei­ner Hip­Hop-Musik zum Star zu wer­den. Die wun­der­schöne Manar, mit der er nicht nur auf der Bühne ein Paar ist, gibt Kareem Halt. Zusam­men mit Manar kämpft er mit sei­ner Musik gegen eng­stir­nige, tra­di­tio­nelle Lebens­ent­würfe. Die kraft­vollen Songs und Auf­tritte, die die Band berühmt machen, las­sen Kareem und Manar auch zwi­schen alle Fron­ten geraten.
Wei­tere Infos

Neustadt-Kino ab 19. Januar: Freikarten

  • Das Neu­stadt-Geflüs­ter ver­lost diese Woche zwei­mal zwei Frei­kar­ten in den Neu­stadt-Kinos für die lau­fende Kino­wo­che, also bis nächs­ten Mitt­woch. Bitte im Kom­men­tar Film und Kino ange­ben. Am Sonn­tag oder Mon­tag erfolgt die Ver­lo­sung. Der Rechts­weg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresd­ner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Arti­kel teilen

27 Ergänzungen

  1. …hat Geburts­tag, stolze 7 ist er gewor­den und geht ver­dammt gern ins Kino – Rit­ter Rost in der Schau­burg wäre der Hit :) LG

  2. Hach, Hell or High Water im Tha­lia wäre wirk­lich zau­ber­haft. Wegen Win­ter und wegen Jeff Brid­ges. <3

  3. Ich möchte ins Tha­lia zu „Hell or High Water“.
    Nicht nur wegen dem Dude. Jeff Brid­ges hat sich mir auch ganz beson­ders in “König der Fischer” mit Robin Wil­liams und von Terry Gil­liam eingeprägt.
    Habe ich als Jugend­li­cher geliebt und finde ich noch immer ganz groß­ar­ti­ges Kino.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.