Distelmeyer singt in der Groovestation

Jochen Distelmeyer - Foto: PR
Jochen Distelmeyer – Foto: PR
Am kommenden Mittwoch tritt der wohl untypischste Popstar Deutschlands im wohl groovigsten Club der Neustadt auf. Jochen Distelmeyer singt in der Groovestation und das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Auf der Lesereise zu seinem Romandebüt „Otis“ hat Jochen Distelmeyer das Publikum nicht nur mit frei gesprochenen Rezitationen überzeugt, sondern zeigte auch eine lässige Performance einiger seiner Lieblingslieder aus fremder Feder. Jetzt hat der ehemalige Frontmann der Band Blumfeld das ersehnte Akustikalbum aufgenommen.

„Songs from the Bottom Vol. 1“ offeriert zwölf englischsprachige Stücke über die Liebe, den Schmerz verlorener Illusionen und das Weitermachen. „Nach all den Jahren, in denen ich auf Deutsch meine eigenen Songs geschrieben habe, hat es Spaß gemacht, Lieder anderer Künstler zu interpretieren und dafür in ein anderes Fach zu wechseln.“

Überraschende Versionen von Britney Spears‘ „Toxic“ über „Video Games“ von Lana Del Rey und The Verves „Bitter Sweet Symphony“ sowie Evergreens und Instant Classics von Kris Kristofferson, Al Green, Avicii, Joni Mitchell und Radiohead werden durch die elegant-einfühlsame Produktion (Swen Meyer) und Distelmeyers mal hell sehnsuchtsvollen, dann dunkel schimmernden Gesang unmittelbar zu seinen eigenen. Der Titel „Songs from the Bottom“ bedeutet daher vor allem: Songs from the bottom of his heart.


Anzeige

Aust-Konzerte

Jochen Distelmeyer singt in der Groovestation. Mittwoch, 6. April, 20 Uhr, Tickets: ab 16 Euro, das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

11 Kommentare zu “Distelmeyer singt in der Groovestation

  1. zu mr. distelmeyer hätte ich auch wahnsinnig lust mal wieder die hüfte zu kreisen und würde mich daher sehr über 2 karten freuen. ;)

    bg hannes

  2. sehr eindeutiges & unbedingtes interesse am wundervoll singenden hr. distelmeyer in der groovestation :)

  3. Distelmeyer mit Musik und Wort und hautnah… Ja das wär ein gelungener Mittwoch Abend… Da bewerb ich mich doch glatt um den Eintritt für lau. Das entlastet das gebeutelte zwiebelledrige Portmonaise und bringt Kultur in den geschundenen Alltag.

  4. Aktuelles Album von ihm läuft rauf und runter (so wie zu Jahreswechsel auch seine ganz alten Sachen unter „Die Bienenjäger“), daher wäre ich da sehr gerne dabei! Lieber noch als bei Stuckrad-Barre sogar ;)

  5. „Jeder geschlossene Raum ist ein Sarg“ (Blumfeld, Verstärker). Ich muss mal wieder raus, am besten zum Distelmeyer. Karten? Würd ich auch nehmen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.