Anzeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

Achte Etage ist vermietet

Peter Simmel im Interview mit dem Lokalfunk.
Pe­ter Sim­mel im In­ter­view mit dem Lokalfunk.
Heute lädt Pe­ter Sim­mel die Dresd­ner zur Hoch­haus­be­sich­ti­gung ein. Seit 11 Uhr bis heute Nach­mit­tag 18 Uhr kön­nen meh­rere Eta­gen im Hoch­haus be­gut­ach­tet wer­den. Die schönste, die achte, die mit dem Bal­kon, ist schon fast fer­tig. Hier wird ein In­ge­nieur-Büro einziehen.

Die achte Etage ist fertig, hier zieht ein Ingenieur-Büro ein.
Die achte Etage ist fer­tig, hier zieht ein In­ge­nieur-Büro ein.
Eben­falls fer­tig ist die zehnte Etage, die ab so­fort als Schu­lungs- und Ta­gungs­raum ge­nutzt wer­den kann. Sim­mel nutzte den Raum heute, um kurz über das bis­her Er­reichte zu be­rich­ten. Der In­nen-Aus­bau des Hoch­hau­ses soll nun von oben nach un­ten er­fol­gen. Für die zwi­schen 114 und 352 Qua­drat­me­ter gro­ßen Räume gibt es schon et­li­che In­ter­es­sen­ten, aber erst ei­nen un­ter­schrie­be­nen Miet­ver­trag. Der Miet­preis be­trägt 15 Euro pro Qua­drat­me­ter. Für die noch freie Flä­che im Ein­kaufs­zen­trum wür­den heute Ge­sprä­che ge­führt, be­rich­tet Sim­mel. Bis da ein Mie­ter ein­zieht, könne er sich aber gut wie­der eine kul­tu­relle Zwi­schen­nut­zung vor­stel­len. So wie kürz­lich durch die Künst­ler­gruppe "pa­rablau".

Am Brunnenhaus haben jetzt die Reparaturarbeiten begonnen.
Am Brun­nen­haus ha­ben jetzt die Re­pa­ra­tur­ar­bei­ten begonnen.
Auch die Ar­bei­ten am Brun­nen­haus ha­ben end­lich be­gon­nen. "Das lag auch ein biss­chen an uns", er­klärt Sim­mel. Man habe die Stadt ge­be­ten, nicht in der Vor­weih­nachts­zeit an­zu­fan­gen. Im März soll das Häus­chen nun fer­tig sein. 

Auch mit dem Markt im Erd­ge­schoss ist er zu­frie­den. "Der Um­satz ist noch nicht da, wo er sein soll", sagt er und schiebt aber gleich nach "wir star­ten lang­sam und blei­ben dann lange oben". Drei Jahre be­nö­tige nor­ma­ler­weise ein Sim­mel-Markt um die an­ge­streb­ten Um­satz zu er­rei­chen. Um auch die an­de­ren Mie­ter im Haus bes­ser zu­frie­den zu stel­len, soll das Ein­kaufs­zen­trum mit Ak­tio­nen be­lebt werden.

Im Laufe des Jah­res soll auch die Tief­ga­rage, die nicht so an­ge­nom­men wird, wie sich die Pla­ner das vor­ge­stellt ha­ben, dann doch wie­der ge­büh­ren­pflich­tig wer­den. Ein­käu­fer sol­len ei­nen Park-Gut­schein bekommen. 

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

Simmel-Center-Besichtigung

  • Heute zwi­schen 11 und 18 Uhr sind die Eta­gen 1, 3, 8 und 10 für Be­su­cher ge­öff­net. Der Ein­gang zum Hoch­haus ist zwi­schen der Kräu­ter­hand­lung und dem Pumpenhaus.
Der Ausblick vom Balkon.
Der Aus­blick vom Balkon.
Ar­ti­kel teilen

14 Ergänzungen

  1. Ob die­ser gro­tesk über­di­men­sio­nierte Markt lange Be­stand hat ist frag­lich. Ich sehe im Aldi eine Etage hö­her ca. ge­nauso viele Kun­den und was mit den rie­si­gen Fri­sche­the­ken je­den Abend pas­siert kann ich mir denken.

  2. Bitte nicht schon wie­der den Be­griff "Pum­pen­haus" verwenden!
    Das ist ein ar­te­si­scher Brun­nen, da wird nichts ge­pumpt. Da wirkt nur die reine Phy­sik und schon kommt das Was­ser an die Ober­flä­che, ganz ohne Technik.

  3. Die Mie­ter auf der Seite Rich­tung Bahn­hof wer­den sich freuen. Je­den Tag wenn es dun­kel wird, wird per Pro­jek­tor (oder La­ser?) groß­flä­chig Wer­bung an die Fas­sade pro­je­ziert. Auch schön in die Fens­ter rein.
    Oder kommt das dann weg?

  4. Das mit dem Brun­nen­haus sieht echt furcht­bar aus, das hätte man frei­ste­hen las­sen sollen.
    Au­ßer­dem soll Sim­mel auf­hö­ren, die Google-Be­wer­tun­gen ir­gend­wel­cher Dresd­ner Se­hens­wür­dig­kei­ten mit sei­ner Wer­bung voll­zu­spam­men, wie z. B. beim Gol­de­nen Rei­ter oder dem Landtag…

  5. Danke für den Tipp. Wir hat­ten heute Nach­mit­tag Zeit und ha­ben uns sehr über den be­son­de­ren Aus­blick aus der 10. Etage über die ganze Neu­stadt gefreut.

  6. "Im Laufe des Jah­res soll auch die Tief­ga­rage, die nicht so an­ge­nom­men wird, wie sich die Pla­ner das vor­ge­stellt ha­ben, dann doch wie­der ge­büh­ren­pflich­tig wer­den. Ein­käu­fer sol­len ei­nen Park-Gut­schein bekommen." 

    Gibt an­schei­nend doch noch nicht ge­nug Park­platz­not in der Neustadt. ;-)

  7. Man kann den Satz aber auch so ver­ste­hen, als ob die TG eher von Dau­er­nut­zern zu­ge­stellt wird (tags Beschäftigte/​nachts An­woh­ner)? Dann würde so eine Maß­nahme Sinn machen…

    Ge­rade früh sieht man da ja schon ein paar Au­tos rein­gon­deln. Wer ist denn öf­ter mal da unten?

  8. war auch schon dort–>gut s war abends…und s war bei Edeka und dem Me­di­max sehr leer !! es wird si­cher schwie­rig für alle Mie­ter die an­ge­streb­ten Um­sätze zu er­rei­chen um die Mie­ten zu bezahlen.…

    grussi.…..

  9. Das Hin­weis­schild für Tief­ga­ra­gen­zu­fahrt aus Rich­tung Bahn­hof deu­tet an, da man ja nicht links ab­bie­gen darf: Bitte ein­mal um den Al­bert­platz fah­ren und schon ist man da… Da sind min­des­tens 2 Am­peln da­zwi­schen. Wer hat als Au­to­fah­rer denn dar­auf Lust? Des­we­gen ist es auch so ram­mel­leer, denke ich.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.