In den Neustadt-Kinos ab 16. Juli

Amy
„Amy“
Schauburg: „Amy“ Amy Winehouse war eine unglaubliche Sängerin, deren Drogenexzesse die Schlagzeilen bestimmten und die viel zu früh die Bühne des Lebens verlassen musste. Wer aber war die Amy hinter den Kulissen? Was spornte sie an auf ihrem Weg, und wer waren ihre Begleiter? Mit »Amy« ist dem Regisseur Asif Kapadia ein beeindruckendes Porträt über eine der größten Musikerinnen unserer Zeit entstanden. Nur drei Vorstellungen, alle im englischen Original mit Untertiteln. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

Padurea e ca Muntele, Vezi - Der Wald ist wie die Berge
„Padurea e ca Muntele, Vezi – Der Wald ist wie die Berge“
Thalia: „Padurea e ca Muntele, Vezi – Der Wald ist wie die Berge“ Auf einem Hügel am Rand der rumänischen Ostkarpaten lebt eine Roma Gemeinde. Die Nähe zur Stadt ist kaum zu erahnen. Straßen sind unbefestigt, Pferdegespanne dienen als Transportmittel, Felder werden noch mit der Sense bestellt. Die Menschen passen sich der Natur an und ernten, was der Boden gerade hergibt. Doch das Überleben in der heutigen Zeit ist schwieriger geworden. Auch die Zukunftsperspektive zeichnet Aron, der Chef der Roma Gemeinschaft düster, denn ohne Geld könne man nicht in der Politik mitmischen und sich Gehör verschaffen. Weitere Infos

Heil
„Heil“
Schauburg: „Heil!“ – Eine Liebeskomödie und bitterböse Gesellschaftssatire. Der gefeierte afrodeutsche Autor Sebastian Klein wird auf Lesereise in der ostdeutschen Provinz von ortsansässigen Neonazis geschlagen und verliert prompt sein Gedächtnis. In der Hand der rechten Kameraden und ihres Anführers Sven drischt er die Parolen, die der ihm einflüstert. Ein »Schwarzer«, der gegen Integration wettert – die Öffentlichkeit ist aus dem Häuschen. Sicher nicht jedermanns Geschmack. Weitere Infos

Señor Kaplan
„Señor Kaplan“
Schauburg: „Señor Kaplan“ – Eine warmherzige wie ehrliche Komödie über ein ungewöhnliches Duo, das auf Nazijagd in Uruguay geht. Dabei findet der gelangweilte Rentner aber mehr zu sich selbst als zu einem Täter. So die Grundidee dieser sonnendurchfluteten, lakonischen Alterskomödie. Weitere Infos


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Victoria
„Victoria“
Thalia: „Victoria“ Eine rasende Achterbahnfahrt durch das nächtliche Berlin, hochgelobt und in einer einzigen 140-minütigen Kameraeinstellung gedreht. Vor einem Club lernt Victoria, eine junge Frau aus Madrid, vier Berliner Jungs kennen – Sonne, Boxer, Blinker und Fuß. Der Funke zwischen ihr und Sonne springt sofort über, doch sie haben keine Zeit, denn sie soll als Fahrerin einspringen. Auf einmal geht es um Alles oder Nichts… Für den Mut zum ungeschnittenen Werk wurde Kameramann Sturla Brandth Grøvlen mit dem Silbernen Bären 2015 ausgezeichnet. Weitere Infos

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

36 Kommentare zu “In den Neustadt-Kinos ab 16. Juli

  1. Da ich schon letztes Mal die nicht-Freikarten gewonnen habe, diesmal bitte richtige für „Heil“ in der Schauburg.

  2. Schon wieder ein Film über Amy? Ob der mit „I told you I was trouble“ mithalten kann? – Das würde ich gerne mal kontrollieren. INTERESSE! (Amy, Schauburg)

  3. Alle Filmteaser sind gut. Lohnt sich langsam mal wieder ins Kino zu gehen… Würde mich sehr über zwei Karten für Amy in der Schauburg freuen!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.