Mörderspiele im Hecht

Mörderspiele: Frank Bendas, Sarah Bauer, Carola Pohlan - Foto: PR/Pauliruine
Mörderspiele: Frank Bendas, Sarah Bauer, Carola Pohlan – Foto: PR/Pauliruine
Die Theaterruine im Hechtviertel führt heute und am Sonntag die „Mörderspiele“, von Henry Smith auf. Darin geht es, wie es sich für ein gutes englisches Stück gehört, um ein altes Herrenhaus auf einsamer Insel und ein Unmenge an Tatverdächtigen. Die Kriminalkomödie zählte in der vergangenen Saison zu den beliebtesten Inszenierungen in der St.-Pauli-Ruine und ist nach diesem Wochenende erst im August wieder zu sehen.

Henry Smith, ein streng gehütetes Pseudonym übrigens, hat mit seinem Theaterstück eine liebevoll grandelnde Hommage an die schaurig-irrwitzigen Kriminalfilme geschaffen, die die erste Hälfte des letzten Jahrhunderts hervorbrachte. So findet schließlich die längst von Misstrauen beunruhigte Gesellschaft im Salon die dort stilecht drapierte Leiche und gerät in Verwirrung und außer Kontrolle. Wird die schöne Doina ihr Geheimnis bewahren, werden die Gastgeber das ihre preisgeben? Und ist hier eigentlich irgendetwas wie es scheint?

  • Mörderspiele in der St.-Pauli-Ruine, Freitag: 20 Uhr, Sonntag: 19.30 Uhr, Tickets unter www.pauliruine.de oder am Theaterbüro-Telefon: 0351 2721444 oder hier in der Kommentarspalte eindeutiges Interesse an Freikarten für den Sonntag hinterlassen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

20 Kommentare zu “Mörderspiele im Hecht

  1. Ich bekunde auch ernsthaftes Interesse an Freikarten für Sonntag zu einem „mörderischen Schauspiel“

  2. wir interessieren uns sehr für die Freikarten am Sonntag und von uns aus wäre es auch nur ein „Hechtsprung“ bis in die St. Pauli Ruine! Wir würden uns riiiiiesig freuen :-)

  3. Und ich bin auch ganz im Trend von eindeutigem Interesse für 2 Freikarten für meine Freundin und mich am Sonntag :D

  4. Oh ja, eindeutiges Interesse auch hier. Was für ein schaurig schöner Spaß als Ausklang von einer wunderschönen Woche. VG

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.