Anzeige

Ashtanga Starter

In den Neustadt-Kinos ab 28. Mai

Walesa. Czlowiek z nadziei
„Walesa. Czlowiek z nadziei“
Thalia: „Walesa. Czlowiek z nadziei“ Jahrzehntelang hatte sich der Altmeister des polnischen Kinos Andrzej Wajda darüber beklagt, dass es nach seinem »Mann aus Eisen« (1981) kein polnischer Regisseur mehr gewagt hatte, die für die polnische Identität so wichtige Entstehung und Entwicklung der „Solidarnośc“ in epischer Spielfilmlänge und für ein breites Publikum zugänglich darzustellen. Lediglich der Deutsche Volker Schlöndorff näherte sich 2007 dem Thema in seinem Epos »Strajk. Die Heldin von Danzig« durch die Figur von Anna Walentynowicz. Wajda blieb also nichts anderes übrig: Er musste den Film selbst drehen. Im polnischen Original mit deutschen Untertiteln. Weitere Infos

Die anderen Filme der Woche:

Kiss the Cook - So schmeckt das Leben
„Kiss the Cook – So schmeckt das Leben“
Schauburg: „Kiss the Cook – So schmeckt das Leben“ Carl Caspers, Chefkoch eines angesehenen Sterne-Restaurants in Los Angeles ist am Boden zerstört, als er seinen Job verliert. Kurzerhand eröffnet er mit der Hilfe eines ehemaligen Kollegen einen Food Truck und fährt gemeinsam mit ihm und Percy durch das Land. Und schließlich versucht er auch mit der Hilfe seines Sohnes das Herz seiner Ex-Frau zurück zu erobern… Jon Favreau, der die beiden ersten »Iron Man« Filme gemacht hat, zieht sich nun wieder in die Independent-Filme zurück. Er schrieb außerdem das Drehbuch und führte auch hier Regie. Natürlich helfen ihm auch seine Schauspielkollegen Dustin Hoffmann, Robert Downey Jr. Und Scarlett Johansson. Mit dabei ist außerdem Sofía Vergara, die am besten bekannt ist aus der Serie „Modern Family“. „Kiss the Cook“ (OT: „Chef“) war im März 2014 der Eröffnungsfilm des South by Southwest Film Festivals in Texas. Weitere Infos

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989
„B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989“
Thalia: „B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989“ Der Film erzählt anhand von authentischen Zeitdokumenten über die wilde Zeit in den 80ern in Westberlin – zwischen Punk und Pop – bis zum Fall des „Eisernen Vorhangs“. Weitere Infos

Lost River
„Lost River“
Schauburg: „Lost River“ Etwas für Feinschmecker… Ryan Gosling inszeniert sein starbesetztes Regiedebüt als spannenden Mysterythriller über die gefährliche Geisterstadt „Lost River“. Jeder sucht woanders nach einem besseren Leben… Das einst blühende „Lost River“ ist zu einer gefährlichen Geisterstadt geworden – wer kann, zieht weg. Billy liebt ihre beiden Söhne und will noch bleiben. Bones, der ältere, gerät ins Visier einer gewalttätigen Gang. Seine Mutter muss dringend Geld auftreiben, um das Haus der Familie behalten zu können. In ihrer Not nimmt sie das Angebot eines zwielichtigen Nachtclubs an, in dem sie auf die geheimnisvolle Cat trifft. Doch Billy ahnt nicht, dass sie mit diesem Job ihr Leben aufs Spiel setzt. Für die Familie ist die Zeit gekommen, sich zu wehren. Eine mysteriöse Straße, die mitten in den See und in eine geheimnisvolle Unterwasserwelt führt, könnte der Schlüssel zu einem neuen Aufbruch sein… Weitere Infos

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

tranquillo

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

22 Ergänzungen

  1. Bitte gerne einmal „Kiss the Cook – so ist das Leben“ in der Schauburg. Das wäre schön.

  2. Lost River würde schön in mein Wochenende passen, glaube ich. Fehlen nur noch die Freikarten !

  3. neue woche, neues glück! hey anton, führst du egtl. statistiken darüber, wie oft sich die kommentare bestimmter leute jede woche zu den kinofreikarten häufen?:)

    Schauburg: “Kiss the Cook – So schmeckt das Leben”

  4. Ich hätte sehr gern in der Schauburg: „Kiss the Cook – So schmeckt das Leben“

    Vielen Dank :)

  5. Mit „kiss the cook“ in der schauburg könnt ich super meinen freund überraschen <3

  6. Hallo, ich würde mich sehr über die Karten für “Walesa. Czlowiek z nadziei” im Thalia freuen.

  7. Nächste Woche schau ich mir „B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989“ mit Freundinnen im thalia an, da wäre Freikarten gewinnen natürlich grandios! :)

  8. Hallo :)
    Ich würde mir gerne “Kiss the Cook – So schmeckt das Leben” in der Schauburg anschauen :)

  9. Karten von „Walesa. Czlowiek z nadziei“ wären großartig! Würde mir mit polnischer Begleitung den Film ansehen :)

  10. Hallo,
    ich würde mich freuen, wenn du den kleinen Tippfehler von „naziei“ in „nadziei“ korrigieren würdest. Dann entstehen keine Missverständnisse bei allen Lesern, die des Polnischen mächtig sind – denn mit Nazis hat der gute Wałęsa zum Glück nichts zu tun.
    Wenn du dann noch Tickets für den Film übrig hast, wäre ich eine dankbare Abnehmerin :)
    Pozdrawiam!

  11. Ich würde mich auch über Karten für “Walesa. Czlowiek z nadziei” freuen…immerhin ist der Anlass ja fast noch aktuell und mein Freundin könnte mich auch mit ihrem Polnisch begeistern.

    Leider finde ich aber nicht so wirklich einen Zeitpunkt, an dem der Film im Thalia laufen soll.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.