Neues Banner am Hochhaus

Hochhaus mit Banner am frühen Morgen.

Hochhaus mit Banner am frühen Morgen.

Das ehemalige Verkehrsbetriebe-Hochhaus am Albertplatz, dass derzeit in ein Einkaufszentrum umgebaut wird, wurde heute Nacht mit einem Banner mit der Botschaft „FCK NZS“ verziert. Wer hinter der Aktion steckt, ist derzeit unklar.

Dem Pressesprecher des Betreibers des Einkaufszentrums war die Existenz des Banners am Morgen noch gar nicht bekannt. Er will den Vorgang nun prüfen.

Hochhaus mit Banner am frühen Morgen.

Hochhaus mit Banner in der Nacht. Foto: Luc

Danke an Luc für das Foto.

Nun ist’s wieder weg. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt. Da kein Sturm war, bestand auch keine Gefahr.

linie

43 Kommentare für “Neues Banner am Hochhaus

  1. Luc
    14. Mai 2015 um 10:48

    Der Pressesprecher soll nicht so viel prüfen, sondern den Vorhang bissl lassen. ;)

  2. salsero
    14. Mai 2015 um 10:53

    FCK
    NZS

    ich würde mal sagen das heißt „Fuck Nazis“
    Da stecken unsere Freunde von der Müffelbande der
    Antifa dahinter…. mein Tip ;)

    Anderer Tip?

  3. klaus
    14. Mai 2015 um 11:05

    Super fette Aktion, bitte mehr davon!!!
    161>88

  4. 14. Mai 2015 um 11:05

    salsero: Neues Synonym, Sherlock Holmes?

  5. HinzundKunz
    14. Mai 2015 um 12:41

    @salsero
    Genau, und die meinen Leute wie dich!
    Sag, hat die Denkmurmel etwas viel Sonne abbekommen? :D

    @Torsten
    Also wofür „sal“ steht, egal, doch zu „SERO“ fällt mir etwas ein und das hat durchaus auch mit Müll zu tun.

  6. Flaschenkind
    14. Mai 2015 um 13:31

    @Torsten:
    Er hat doch Recht! Natürlich heißt es „Fuck Nazis!“ – Mir ein Rätsel, wie man daran zweifeln kann.

  7. 14. Mai 2015 um 15:12

    +++ FC Kaiserslautern „Niemand zieht schneller!“ +++

  8. silberwoelfin
    14. Mai 2015 um 15:17

    bin weder nazi noch aus Dresden… sage nur folgendes, es zeigt das niveau der stadtverwaltung… man stelle sich vor was los wäre würde dort folgendes stehen >> FCK SALAS & IS <<

  9. Karsten
    14. Mai 2015 um 16:04

    Na ja, diese Klientel kennt man doch. Saufen, Kiffen, Pizza fressen, Schlafen, bei anderen Geld abholen. Und nicht mitbekommen, dass wir mittlerweile 70 Jahre später leben. Konsequenterweise zieht man sich dann irgendwelchen Blödsinn an den Haaren herbei um nicht einsehen zu müssen, dass man total Apfelmus in der Birne ist. :-) Ach, Rosa Luxemburg gab’s ja auch mal, die sagte was. Aber, drauf gesch*** wir sind noch größer. :-)

  10. Fidel
    14. Mai 2015 um 16:11

    Alles Nazis außer Mami!

    Um den Eindruck zu erwecken als seinen Nazis (im eigentlichen Wortsinn) nicht nur eine winzige Minderheit, sondern als sei die Gesellschaft nur so von Nazis durchseucht, muss weiterhin der Eindruck erweckt werden, es gäbe ein RIESIGES Nazi-Problem.

    Dazu ist es natürlich notwendig, überall Banner anzubringen.
    Denn wo Rauch ist, ist auch Feuer! Ist doch klar:

    Im DVB-Hochhaus wohnen – heimlich, still und leise – sämtliche Dresdner Nazis.

    Alternativ: Großkapitalisten, die mindestens genauso schlimm sind.

    .. und wer das Banner entfernen lässt, ist natürlich auch ein Nazi.

    Mit der verqueren „Logik“ geht aber nicht DIE LINKE hausieren… nein, dafür haben sie Linksjugend, Grüne Jugend, Antifa und andere Trottel, die das freiwillig und ohne Anweisung für sie übernehmen.

    P.S. Aus verlässlicher Quelle habe ich erfahren, dass hinter der Besetzung des Freiraum Elbtal e.V. auch nur autonome Fans des Vereins gesteckt haben, von denen sich der Verein aber nicht allzu laut distanzieren wollte.

    Anonym die Fresse aufreißen ist die neue „Zivilcourage“. m(

  11. Ralph
    14. Mai 2015 um 16:34

    Fidel, wo lebst du eigentlich? Jeden Montag laufen um die 3.000 davon durch die Stadt. Dass es sich bei dem Montagspublikum um nichts anderes handelt, wurde die letzten Wochen immer deutlicher, schaut man sich die Redebeiträge und Bilder an. Butz Lachmann mischt derweil auch fleißig in Freital mit, wo man schon Angst haben muss, dass wir ein neues Rostock-Lichtenhagen bekommen. In dem Sinn, schreibt die Parolen an jede Wand:

    FCK NZS
    FCK PGDA

  12. 14. Mai 2015 um 16:39

    Gegen Mittag wurde das Banner wieder entfernt.

  13. Hase
    14. Mai 2015 um 16:48

    „Fuck Nazis“? Von mir aus, aber wenn wir schon dabei sind, wie wär’s mit „Fuck Antifa“. Ich vermisse ganz ehrlich gesagt die politische Neutralität unter den Bürgern.
    Entweder du bist links oder rechts. Und je nachdem auf welcher Seite du bist, haben die anderen Unrecht, was auch sonst…

  14. Zackbäm
    14. Mai 2015 um 16:57

    Durch die Abwesenheit der Vokale wirkt die Botschaft eher lächerlich bis kindisch als ernst gemeint. Scheint wohl die neue Rechtschreibung der Linken zu sein. Aus der gleichen Ecke kommt ja auch dieser bspw. LehrerInnen, Lehrer*Innen-Maskulin-Feminin-Rechtschreibunfug.

    Auch wenn es der gemeine Neustädter anders sieht, aber ich muss hier silberwoelfin, Karsten und Fidel recht geben.

    Die Freital-Demo (die kommen btw. immer bei mir am Fenster vorbei) finde ich nur lächerlich. Was die da immer Grölen und Brüllen. Ist halt typisch Freital und ich unterstelle den Leuten sogar, dass die Arbeiten nur vom Hörensagen kennen.

  15. jm
    14. Mai 2015 um 17:43

    Willkommen in Dresden, da fordern Leute „Fuck Antifa“ Banner, bitter, aber natürlich sind sie nicht rechts -.-. Wer Antifaschist als Schimpfwort benutzt hat meines Erachtens den Schuss nicht gehört und wahrscheinlich auch die Nachwendejahre hier nicht erlebt. Ansonsten gute Aktion und schönes Banner leider war es Nachmittags schon wieder ab.

  16. peter brrteit
    14. Mai 2015 um 17:51

    Meinungsfreiheit in allen Ehren, doch eine Baustelle bei Nacht?
    Wer dankt den ,, mutigen„ Ihre Tat, wenn sie von da oben abgeschmiert währen? Dann kräht kein Hahn um die Lutscher, doch die Famielien, fragen sich ob es so etwas wert war.

  17. ein anderer Stefan
    14. Mai 2015 um 18:49

    jm: Ich würde schon noch zwischen Antifaschist (ganz allgemein) und der (militanten) Antifa unterscheiden wollen.
    Sobald irgendeine Gruppe meint, sie hätte die Wahrheit oder das Gute für sich gepachtet, sind sie mir schon suspekt. Selbst wenn das Anliegen der Antifa noch so berechtigt sein mag, die schrillen Töne aus dieser Richtung sind da oft eher schädlich als nützlich.

  18. Karsten
    14. Mai 2015 um 20:55

    @ein anderer Stefan: Wer sich im Jahre 2015, vielleicht noch in nicht ganz erwachsenem Alter, selbst Antifaschist nennt, hat schon zumindest ein kleineres Problem. Denn um Antifaschist zu sein, braucht’s ja Faschisten. Ansonsten können die sich ja auch Antimarsmännchen nennen.
    Gut, vielleicht fehlt es denen auch einfach nur um das notwendige Wissen, was überhaupt ein Faschist ist.
    Aber von mir aus können die sich nennen wie sie wollen. Nach meiner persönlichen Erfahrung sind es meißt Kommunisten, die ihre eigene „Idendität“ verschleiern. Und unverholen populistische Stimmungsmache verbreiten sowie Ressentiments gegenüber Andersdenkenden schüren. Also, wie der Verfassungsschutz schon meinte: antidemokratisch. Soviel Wahrheit muss schon sein. Und dann kann jeder glauben was er will.

  19. Kladderadatsch
    15. Mai 2015 um 00:09

    was sind denn das hier für kommentare? als ob Lise Müller aus der Gartensparte hier auch noch ihre unbedeutende und inhaltslose meinung kundtun muss. Absoluter Niveaueinbruch… dümmlich und unter aller sau. gebt euch mal mühe. das könnt ihr sicher besser ;)

  20. keks
    15. Mai 2015 um 01:49

    @Karsten

    solange es menschen wie dich gibt, braucht es eine Antifa

  21. HinzundKunz
    15. Mai 2015 um 04:35

    @Karsten
    Besser, du legst dich in deiner Höhle wieder schlafen!

  22. HinzundKunz
    15. Mai 2015 um 04:51

    @Karsten
    Andersdenkende? Denkende? Hahaha … zu viel Alkohol? Du solltest die Droge wechseln! Echt, wie krass ist das denn, Leute, die Rassismus, Nationalismus und faschistisches Gedankengut propagieren, als Andersdenkende zu bezeichnen?! Chinesen kennen da eine uralte Lehrmethode, nämlich, durch Schmerz zur Erkenntnis. Frage mich nicht, weshalb mir das jetzt im Zusammenhang mit deinem Geplapper in den Sinn kommt! Eines steht fest, du beweist gerade, er ist immer noch da. ;)

  23. Insider
    15. Mai 2015 um 06:42

    Eine sehr, sehr gelungene Aktion welche
    zeigt, daß auch mal ohne Sachbeschädigung geht.
    Respekt.

    I.

    ++++

  24. 15. Mai 2015 um 10:52

    Seid bitte alle wieder lieb zueinander und konzentriert euch einen Moment auf die Ursachen für Flucht und Vertreibung:

    Waffenproduktion, Waffenhandel, Feindbilder, Krieg, Kredit & Profit

    Wo kamen Bestandteile des Giftgases (aka Zahnpasta) her, das in Syrien zur Anwendung kam? MADE IN GERMANY
    Woher beziehen die durchweg humanistisch-aufgeklärten Scheiche Saudi-Arabiens ihre Friedenspanzer zum Spielen mit ihren Nachbarn (aktuell Jemen)? MADE IN GERMANY
    Aus welchem Lande kommen die U-Boote mit deren Hilfe israelische Atomwaffen ihr Ziel im Iran und anderswo finden könnten? MADE IN GERMANY
    Wem mussten die Griechen, als Bedingung für den Erhalt von Hilsgelder, U-Boote mit Hilsgeldern abkaufen, von denen sich sterbende Säuglinge und ihre arbeistlosen Mütter wohl nichts abkaufen können? MADE IN GERMANY
    Und wer hat den Afrikanern alte ausgemusterte G36 verkauft, mit denen einheimische Sklavenhalter und Menschenhändler ihre „Arbeitnehmer“ in Diamantenminen bei Laune halten? MADE IN GERMANY

    Lenkt euren Zorn bitte wieder auf die Profiteured dieses Umstands: Waffenproduzenten, Spekulanten, Bosse der Öl-Unternehmen, große europäische Arbeitgeber im Nierdiglohnsektor… Alles in allem – Reiche. Und die scheißen ohnehin auf jede Nationalstaatlichkeit. Die tragen einen Familienamen und finanzieren Politiker ins Amt und putschen sie da zur Not auch wieder raus.

  25. Daniel
    15. Mai 2015 um 12:08

    @HinzundKunz
    Faschistisches Gedankengut = das Auto habe ich bezahlt und möchte bitte nicht, dass es abgefackelt wird? Wie weit es mit der Toleranz her ist , beweisen doch erst eure Kommentare hier…Gartenspartenbesitzer=Nazi! Lise, 70 <- deutscher Name, Rentner = Nazi. Würde sich die Antifa tatsächlich mit dem fa beschäftigen, gäbe es nichts zu monieren. Leider bekomme ich aber zumeist nur Anti mit…

  26. nurmalso
    15. Mai 2015 um 13:14

    Wir wissen nicht, wers war. Was wir wissen ist, dass er keine Vokale kennt. Oder sie sind die ihm zu nationalsozialistisch.
    Wäre schön, sich mal ne politische Rede von dieser Person anzuhören. Käme nur Gestammel heraus. Wen wunderts da, wenn solche Leute lieber Krawall machen und blockieren als zu diskutieren.

    Was ‚Anti’Faschisten angeht:
    Was ist ein Faschist?
    1. Einer, der nur schwarz und weiß sieht, und nicht weiter differenziert.
    2. Jemand, der nur seine eigene Sichtweise/Weltanschauung/Meinung als zulässig erachtet. Andere haben keine Existenzberechtigung und sollen unterdrückt werden, notfalls auch gewaltsam.

    Auf wen in der heutigen Gesellschaft trifft das zu? Richtig:
    Rechtsextreme. Auf wen noch? Richtig, Linksextreme und Antifa.

    Von daher ist die Bezeichnung ‚Antifa‘ schon ein Witz in sich. Ob Rechtsfaschisten oder Linksfaschisten, wer Demokratie und Meinungsfreiheit für überflüssig betrachtet, sollte einfach die Klappe halten.

  27. peichen ohne freiraum
    15. Mai 2015 um 14:08

    @HnzundKnz…. vielleicht hilft die chinesische methode ja auch bei dir….denn für dich scheint es ja auch nur eine meinung zu geben… und wer anders denkt oder schreibt wie karsten…naja…ich bemühe mal Luxemburg…„Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.“ auch wenn sie diesen spruch in einem anderen zusammenhang gesagt hat…

  28. Hase
    15. Mai 2015 um 14:58

    @jm:
    Du unterstreichst genau den Punkt, den ich angesprochen habe. Kaum äußert man sich kritisch zur Antifa, schon ist man rechts.

    Lasst doch endlich dieses Schwarz Weiß Denken. Lasst dieses „Wenn du nicht für uns bist, bist du gegen uns.“-Gehabe…

  29. fN15
    15. Mai 2015 um 17:21

    Die Antifa ist in diese Aktion absolut nicht involviert gewesen. Keinerlei Gruppierungen. Keine bekannten „Gruppierungen“
    Thema geschlossen.

  30. 15. Mai 2015 um 17:23
  31. HinzundKunz
    15. Mai 2015 um 20:51

    @Daniel Dafür, was du so mitbekommst … hahaha … wer ist dafür verantwortlich? Dein Problem, wenn der Tellerand für dich zu hoch ist! ;)

  32. sonja
    15. Mai 2015 um 23:08

    Qualitätskommentare. Oh, das ist schön hier, ich hole mir Popcorn.

  33. HinzundKunz
    15. Mai 2015 um 23:20

    @peichen ohne freiraum
    Soso, woran macht das denn der Intelligenzbolzen fest? Weil ich Rassismus und Nationalismus ablehne, und es, da für mich auch nichts zu diskutieren gibt, akzeptiere ich also gar keine anderen Meinungen? Merkst du, wie grotesk dein Gefasel ist, oder ist selbst das bei dir schon zu spät? Hallo, Rassismus hat nichts mit Meinung zu tun, sondern nur mit einem Übermaß erbärmlich großer Dummheit. Gegenthese … hahaha … alleine schon dein gewählter Nickname sagt ja eine Menge über deine Möglichkeiten eines grundsätzlichen Verständnisses aus, welches sich bei dir sicher kaum oder nur in sehr begrenztem Umfang auf Vernunftdenken gründet. Also, wo liegt nun das Problem, wenn nicht in deinem Kopf? Nein, erzähle es mir lieber nicht … gute Besserung!

  34. Alauner
    16. Mai 2015 um 01:34
  35. 16. Mai 2015 um 12:26

    Zur Erinnerung:
    Täglich sterben dutzende Menschen an den Folgen von Armut, Hunger und schlechten Lebensbedingungen wie schmutziges Trinkwasser oder giftige Nahrungsmittel von Nestlé! Ist Nestlé faschistisch?
    Kämpfen deutsche Soldaten in Afghanistan gegen den Faschismus oder den Antifaschismus? Nein, wir kämpfen (und andere sterben) für unsere Wirtschaftsinteressen. Oder zumindest die der Bosse.

    links, rechts… Wurscht ist ’s mir sicherlich nicht aber mein größtes Problem, da herrschend, ist unser aller Wirtschafts- (Kapitalismus) und Geldsystem (Zins- also Schuldgeld). Der Rest lenkt nur ab und soll es auch!

  36. Me
    16. Mai 2015 um 12:30

    Toll, wie alle Linken gleich der Antifa zugeortnet werden! Kommt ihr noch klar? Und alle, die die Antifa (zurecht) nicht mögen sind Nazis? Ihr habt doch ’ne Klatsche! Kennt ihr überhaupt was anderes als Schwarz und Weiß?
    Die Masse der Linken hasst die Antifa, weil es einfach nur Idioten sind, die sich nicht anders verhalten, als Nazis!
    Das, was sich hier in Dresden Antifa schimpft, hat eh nicht viel mit dem zu tun, was die Antifa eigentlich ist. Das hier sind nur noch ärmere Trottel, die sogar bei Antifa-Gruppen anderer Städte seit Jahren verhasst sind.

  37. Louise
    16. Mai 2015 um 13:23

    @ Sonja, ich schließe mich Dir an! (Reich mal die Packung rüber) :-D
    Ein nächtliches Banner ohne Vokale und schon haben wir eine vermeintlich gehaltvolle Diskussion über den Faschismusbegriff und Flüchtlinge mit allen netten Beilagen, fein gewürzt mit einer Prise gegenseitiger Beleidigungen.
    Samstagskino der Extra-Klasse!

  38. achim
    16. Mai 2015 um 14:04

    Wie leichtfertig einige Leute, die sich als antifaschistisch bedeuteln, andere seit geraumer Zeit als Nazis bezeichnen erstaunt mich. Sind diese Leute nun analyseunfähig oder nur borniert oder …? Ich würde es als Beleidigung der untersten Kategorie empfinden wenn man mir so kommt nur weil ich mit vielen Leuten die sich „antifa“ nennen nicht sympathisiere. Im wahren Leben gibts dann auch eine passende Reaktion, Herrschaften! Schließlich steht Nazi auf einer Stufe mit Kindermörder!

  39. sonja
    16. Mai 2015 um 15:42

    @louise die Packung war sooo schnell alle!

    Das Transparent ist leider schon wieder weg. Malt mehr und neue, statt euch hier die Birne heiß zu reden!

  40. HinzundKunz
    16. Mai 2015 um 16:30

    @Me Du redest doch ebensolchen Unsinn, denn es gibt keine „Antifa“ in dem Sinn, als eine Art von Verein dem man beitreten könnte, also wie könnte etwas verhasst sein, was es so wie du es darstellst gar nicht gibt? Lass einfach das komische Gefasel, dieses pseudopolitische Geschwätz! Was bitte ist denn Links?

  41. Karsten
    16. Mai 2015 um 20:44

    @achim: Genauso sieht es ja aus. Linksextreme sind genauso wie Rechtsextreme: Ideologen. Sie brauchen ein Feindbild. Um die Ideologie aufrecht zu erhalten, das Selbstbild, das Ego, das Kartenhaus. Um nun Antifaschist zu sein braucht man, wie ich bereits schrieb, Faschisten. Also wird das Feindbild gepflegt, alles und jeder wird als Faschist oder Nazi tituliert, der einfach nur „zur falschen Zeit am falschen Ort ist“ oder was „falsches“ gesagt hat. Wieso schon sagten: borniert. Und das ist schon höchst dipolomatisch ausgedrückt.

  42. polloi
    17. Mai 2015 um 02:01

    Wir sind hier ja ganz schön vom Thema abgekommen, oder?

    Thema sollte doch die Aktion und die Message, die sie transportiert und die reflektierte Spekulation wer es war sein

    Und nich was hier gefaselt wird…

  43. g.kickt
    19. Mai 2015 um 15:34

    TODESSTRAFE FÜR TEMPOSÜNDER!

    Schöne Aktion und ganz schön viele miefige Kommentare. Sind scheinbar ganz schön viele Kommentatoren ganz gut angekommen in Murkels Republik. Autoputzen, Schnauze halten. Glaube inzwischen, dass Forum hier ist von Dorfis aus Dresdens Umland okkupiert wurden. Diejenigen die wir hier Wochenendes bestaunen dürfen. Disneyland-Newtown-Downtown, was ne kack „Entwicklung“. Leider gehen die Einnahmen der Parkscheinautomaten im Sumpf auf der anderen Elbseite unter.
    Regt Euch nur schön auf und kommt dann immer schön zum Konsumieren vorbei, ihr ****Teile des Kommentars wurden entfernt. Siehe Hausordnung. Beleidigung.****

    Und zum wirren Faschismusbegriff. Linke (egal ob gewalttätig oder nicht) als faschistisch zu diffamieren, ist leider ein weit verbreitetes rhetorisches Mittel der Konservativen, Neoliberalen, Deutschnationalen. Das damit Ursache und Wirkung vertauscht werden, scheint nicht zu interessieren. Vom Stalinismus und den roten Khmer mal abgesehen, ist das diffamierend, irreführend und geschichtsverfälschend. Rosa würde sich im Grabe umdrehen, ernsthaft!

    @Karsten: was meinst Du mit „jeder wird als Faschist oder Nazi tituliert, der einfach nur “zur falschen Zeit am falschen Ort ist” oder was “falsches” gesagt hat.“??? Falscher Ort=Pegida-„Demo“? Was Falsches gesagt=Asylanten raus, Deutschland den Deutschen? Kanakke, Drecksmoslem, Gesocks? Sowas? Ihr Nasen habt den Schuss echt nicht gehört. Bitter.

    PS: Kaiserslautern steigt wohl nicht auf dieses Jahr.
    http://www.n-tv.de/sport/fussball/Meine-Eier-sind-so-gross-wie-euer-Kader-article15121921.html
    !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie