Anzeige

Marky Ramone in der Chemiefabrik

Was macht das Bett im Straßenverkehr?

Mitten am Tag im Bett liegen - auf der Alaunstraße kein Problem.
Mitten am Tag im Bett liegen – auf der Alaunstraße kein Problem.
Autos hupen, Bremsen kreischen, Passanten schütteln verwundert den Kopf. Wer hat denn das Bett auf die Alaunstraße gestellt? Und warum sitzen da zwei Leute mit Sack und Pack und Kuscheltier drin?

Sind etwa die verrückten Franzosen wieder da, die im Sommer 2013 den Neustädterinnen den Kopf verdrehten. Nein. Mit dem Bett wollen die Organisatoren des „Filmfest Dresden“ auf ein Dilemma aufmerksam machen – denn wie bei fast allen Kulturveranstaltungen ist das Geld knapp. Und um Übernachtungskosten zu sparen, suchen die Organisatoren nun nach Gastgeberinnen und Gastgebern für Filmschaffende.

Wer also einen künftigen Kultregisseur oder Movie-Star bei sich unterbringen kann und in der Neustadt oder im Hecht wohnt, darf sich bewerben. Als Gegenleistung gibt es Gutscheine für das Filmfest und ein paar ganz besondere Tage. Das berichtet zumindest Lily Wachs, die an der Aktion vor drei Jahren teilgenommen hat. „Das war ein echt netter Kerl und dann hat er mit seinem Streifen ‚Nagel zum Sarg‚ auch gleich noch eine Preis abgeräumt“, schwärmt die Neustädterin, die sich auch heute wieder für das Filmfest ins Zeug schmeißt und für den Fototermin auf der roten Matratze Platz nimmt.

  • Das Filmfest findet vom 14. bis 19. April statt, wichtige Festival-Orte sind die Schauburg, das Thalia und das Alte Wettbüro. Bewerbungen als Herbergseltern unter www.filmfest-dresden.de
Nach einer halben Stunde war der Medienrummel vorbei.
Nach einer halben Stunde war der Medienrummel vorbei.
Artikel teilen

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Piraten

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

2 Ergänzungen

  1. Laut der Webseite:
    „Um uns einen Überblick zu verschaffen, bitten wir Sie uns in einer kurzen Mail [b]bis Ende Februar 2015[/b] die wichtigsten Angaben zu ihrer Person (…)“
    Nu aber fix sag ich da nur ;-)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.