Ein Shanti für’n Hecht

Shanti im Hecht
Shanti im Hecht
Unmittelbar neben dem „Falschen Hasen“ hat Ende März das indische Restaurant „Shanti“ eröffnet. Laut Tafel gibt es hier auch Mittagstisch ab 5,50 Euro. Früher befand sich in den Räumen der Kosakenhof.

Dem Neustädter wird die Küche bekannt vorkommen, betreibt der Inhaber doch auch das Restaurant Jaipur auf der Louisenstraße und noch ein weiteres in Laubegast. Die russischen Impressionen sind nun einem indischen Apricot gewichen. Und Shantys werden leider keine gespielt.

Informationen und Öffnungszeiten

  • Shanti: Rudolf-Leonhard-Straße 3, täglich ab 11 Uhr

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.