Anzeige

Zahnarztpraxis Zlatina Böswetter

Parkhaus mit neuer Farbgestaltung

neue Farben am Parkhaus
neue Far­ben am Parkhaus
Im Dezem­ber wurde das gol­dene Park­haus an der Bautz­ner Straße umge­stal­tet. Die Farb­beu­tel­wer­fer haben sich offen­bar bewusst dafür ent­schie­den, mit Rot, Gelb und Blau die Töne des dar­un­ter befind­li­chen Fami­li­en­be­klei­dungs­ge­schäf­tes aufzugreifen.
Arti­kel teilen

20 Ergänzungen

  1. Ich hätte es bes­ser gefun­den, wenn der Inves­tor die Gestal­tung der Front auch so umge­setzt hätte, wie es auf den Ent­wür­fen und Bau­ta­feln auch dar­ge­stellt war. Die Wand­farbe hätte dem­nach dun­kel (anthra­zit, schwarz, grau) sein sol­len – dar­auf hät­ten die Gol­de­nen Waben bes­ser und edler gewirkt. Dann wären wohl auch keine Farb­fle­cken dran.

  2. Dachte schon, diese Frei­zeit­be­schäf­ti­gung wäre aus­ge­stor­ben, aber ein paar Anhän­ger gibt es hier im Vier­tel wohl doch noch. Schön.

    In der über­schrift fehlt(e) ein “r”.

  3. Ja, jetzt gefällt mir die neue Bautz­ner Straße. Jedes bissl Farbe wer­tet die­ses Bau­werk nur auf.

  4. Nur schön immer das Eigen­tum ande­rer Leute beschmut­zen… Hof­fent­lich wer­den die ***Teile des Kom­men­tars wur­den gelöscht – ent­spre­chen nicht der Haus­ord­nung*** geschnappt und dür­fen die Sanie­rung der Fas­sade bezahlen!

  5. es wäre doch schön, wenn die alter­na­tive Gruppe “Wol­ken­schafe-Neu­stadt” (Arztehe­frauen in der Meno­pause) ihren Fin­ger­far­ben­kurs mal an das Gebäude ver­legt! Die aktu­elle Aktion weist zwar in die rich­tige Rich­tung, ist in der Aus­füh­rung aber wenig ansprechend.

  6. das per poli­zei­bus kaputt­ge­fah­rende erd­ge­schoss lacht uns nun auch schon seit mona­ten an. wenns so wei­ter geht, löst sich das haus noch in wohl­ge­fal­len auf.

  7. @Assis!

    Iro­nie (im spe­zi­el­len wenn ohne dar­auf­hin deu­tende Zei­chen verwendet)
    wird idR in Foren/​BlogPosts eher schwer erkannt … –> auch wenn hier die völ­lige Über­trei­bung ein sehr deut­li­ches Indiz darstellt
    ;-)

  8. Also da find ich den Farb­schmuck am Ver­kehrs­be­trie­be­turm schö­ner (auch wenn der wohl bald nicht mehr zu sehen sein wird). Farb­beu­tel­wer­fen ist dage­gen eher unkreativ.

  9. gol­de­nes Park­haus” das Bunte passt doch. :-)

    an Sebas­tian: schwarz, grau anthra­zit= diese Far­ben sind nicht zu ver­wen­den ‑grau ist der All­tag ehe schon!

  10. Sind noch Farb­beu­tel übrig? Bei uns auf der Prieß­nitz­straße wäre auch bis­sel Farbe nötig, kann man nicht ver­feh­len. Ganz neu, häss­lichs­tes Haus der Straße mit hüb­schen gel­ben Blechfensterläden.

  11. @Arthur
    Also ich finde das Haus in der Pries­nitz­straße zwar nicht den gro­ßen Wurf, aber doch deut­lich gelun­ge­ner als den nur müh­sam kaschier­ten Klotz auf der Bautz­ner der alles in der Umge­bung kom­plett igno­riert (wenn man mal von der Höhe absieht) oder den ähn­lich fan­ta­sie­lo­sen Neu­bau schräg gegenüber.

    @Anni
    Warum kann man grau nicht als “neu­trale Basis” ver­wen­den, wenn man dann dar­auf etwas zu machen ver­steht? (womit ich aller­dings keine Farb­beu­tel meine). Du machst Dir Dein Leben vor dem grauen All­tag doch ver­mut­lich auch bunt. Oder?

  12. @Anni
    Warum so abso­lut? Es gibt z.B. s/​w Fotos deren Schat­tie­run­gen und Grau­töne nuan­cen­rei­cher und “bun­ter” sind als man diese in einem Farb­bild wie­der­ge­ben könnte. Und was wäre die Farbe ohne den pas­sen­den Grund?

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.