Gratis im Parkhaus

Preise stehen schon dran, Schranken fehlen noch.
Preise stehen schon dran, Schranken fehlen noch.
Vor dem neuen Parkhaus-Riegel-Einkaufscenter auf der Bautzner Straße stehen sich die Karossen die Reifen platt, während im Innern des Betonblocks jede Menge Gratis-Platz ist. Die Einfahrt ist etwas abenteuerlich. Man muss um Baugeräte herumzirkeln und die Bordsteine sind schwer zu erkennen. Aber es funktioniert. Und das Beste ist, da derzeit die Schranken noch nicht montiert sind, kann man herrlich gratis parken.
Reichlich Platz im Parkhaus.
Reichlich Platz im Parkhaus.
Besonders in den oberen Etagen ist noch reichlich Platz. Vorausschauend hat der Betreiber aber schon die künftigen Preise dran geschrieben. Tagsüber soll die erste Stunde einen Euro kosten, danach jede weitere halbe einen weiteren. Nachts zwischen 22 und 6 Uhr kostet jede Stunde einen Euro. Der Tageshöchstpreis liegt bei 15 Euro, die Nachtkarte kostet 5 Euro.

8 Kommentare zu “Gratis im Parkhaus

  1. *Hüstel*. Na zum Glück haben die Stellplatzablösegelder bekommen – sonst würden die bei den Gebühren ja echt kaum was einnehmen.

  2. Nicht ganz richtig. Am ersten Wochenende gab es noch Schranken. Die Parkgebühr wurde von REWE erstattet bei einem Einkauf.

  3. Man sollte aber der Vollständigkeit wegen noch erwähnen das für einen Einkauf bei REWE oder dm 30 Minuten Parkzeit kostenfrei sein werden…

    Ich hab ja auch schon überlegt mein Auto da unter zustellen,vor allem bei der akuten Parkplatznot im Quartier. Aber was mach ich wenn dann eines Morgens auf einmal die Schranke wieder dran ist und ich keinen Parkschein habe… ^^

  4. @Anton: Echt? Na das ist ja auf jeden Fall eine guter Tipp wenn ich das nächste Mal für längere Zeit in den Urlaub fahre… ^^

  5. @okris:

    Deine „Urlaubsidee“ scheint mir mal ne richtig gute zu sein! Allerdings nur wenn sich (z. B. in den Sommerferien) ziemlich viele Autobesitzer anschließen.
    Könnte man ne schöne Aktion draus machen. Parkhaus voll stellen, und dann pro Karre 20 Euro für mehrere Wochen Standzeit opfern.
    Oder man findet Leute die für wenig Geld täglich die Schranken entfernen.

    Nee, das mein ich nicht Ernst, wäre ja strafbar, nich wahr….

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.