Anzeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

Im Klassenzimmer regnete es unaufhörlich …

Es regnete unaufhörlich im Klassenzimmer
Es reg­nete un­auf­hör­lich im Klassenzimmer
Nächste Wo­che gibt es in der Wal­dorf­schule eine Auf­füh­rung des Eu­ryth­mie-Kur­ses. Am 28./29. und 30. No­vem­ber wird die Ar­beit an der Er­zäh­lung „Es reg­nete un­auf­hör­lich im Klas­sen­zim­mer…“ von Mi­chael Ende mit Wer­ken von Arvo Pärt aufgeführt.

Die Er­zäh­lung han­delt von sechs Per­so­nen, die mit Hilfe der Phan­ta­sie ih­rem Alp­traum ent­flie­hen könn­ten. Un­ter­stri­chen wird diese Stim­mung durch die
mi­ni­ma­lis­ti­sche Mu­sik von Arvo Pärt. Mit die­sem Pro­jekt hat sich die Gruppe im ver­gan­ge­nen Jahr in­ten­siv aus­ein­an­der­ge­setzt. Die Er­geb­nisse sind nun zu sehen. 

  • Die Auf­füh­run­gen sind je­weils an den Aben­den des 28./29. und 30. No­vem­ber, je­weils um 20 Uhr in der Wal­dorf­schule, Ma­ri­en­al­lee 5, im Foyer im 1. OG zu sehen.
Ar­ti­kel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.