Erdbewohner an Sonne. Mach den Trabant an!

The Moonband
The Moonband

Zugegeben – das Stadtfest ist sicher nicht jedermanns Sache. Am Neustädter Elbufer sollte man sich Freitagabend dennoch blicken lassen. Um 20.45 Uhr landen weit gereiste Raumfahrer ihre Rakete.

Seit dem Jahr 2007 schon sind sie unterwegs und ihre Reise wird wohl noch eine ganze Weile dauern. Nach einem halben Jahr legen sie wieder einen Zwischenstopp in Dresden ein. Fluchs wird so die Bühne am „Goldenen Reiter“ in eine eigene Mondbasis umfunktioniert und die Gegend mit allerlei Gerät ergründet.

Fünf an der Zahl sind sie und eigentlich wohnhaft in München: The Moonband. Ihre Instrumente im Schlepptau – von der kleinsten Mandoline bis zum größten Kontrabass oder süßestem Glockenspiel. Von der höchsten bis zur tiefsten Stimme singen sie sich durch die verschiedensten Stile der Folkmusik. Romantisch und mit ein wenig Pop gespickt, lädt ihre Musik zum gemeinsamen Stampfen und Wackeln ein. Dresden haben die Fünf der Moonband irgendwie liebgewonnen. Sie waren schon öfter zu Besuch und bespielten uns im Blue Note, zum Schaubudensommer 2012 in der Scheune und zu anderen Konzertabenden.

Für die Folk- und Americanaliebhaber unter uns: Das wird intergalaktisch! Hörprobe:


Anzeige

Aust-Konzerte

1 Kommentar zu “Erdbewohner an Sonne. Mach den Trabant an!

  1. Einmal über die Hauptstrasse laufen, runter zur Elbe und wieder zurück… „the same procedure as every year“

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.