Anzeige

Archiv der Avantgarden in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Neueröffnung geplant: Kaffee Konkurs

Es gibt Neuigkeiten vom Bischofsweg 21. Hier, neben dem El Mercadito, war jahrelang das Café Pott beheimatet. Seit Beginn der Pandemie hatte der Laden aber nicht mehr geöffnet. Nun gibt es einen neuen Interessenten für die Räume.

Joseph Walther im künftigen "Kaffee Konkurs"
Joseph Walther im künftigen “Kaffee Konkurs”

“Der Vertrag ist schon unterschrieben, wir starten jetzt mit der Umgestaltung”, sagt Joseph Walther. Wenn ales glatt läuft, soll im August die Eröffnung sein. “Kaffee Konkurs ist keine Anspielung auf den vorherigen Laden”, sagt Joseph schmunzelnd, es gehe eher um die potenzielle Zielgruppe. “Wir wollen für Leute da sein, die wenig oder auch gar kein Geld haben”, sagt er. So sei eine Suppenküche für das Mittagessen um die 2,50 Euro geplant. Für alle anderen Sachen wie Getränke soll es ein solidarisches Zahlprinzip geben. Wer kann, darf mehr geben, inklusive Soli-Euro.

Außerdem wird das Café behindertengerecht eingerichtet. Sogar der Toilettenzugang ist mit dem Rollstuhl erreichbar. Bei der Umsetzung arbeitet Joseph eng mit der Initiative Neustadt(t)raum zusammen. Die Barrierefreiheit setzt sich aber auch bei der Speisekarte fort.

“Erstmal wollen wir nur von 9 bis 17 Uhr als Tagescafé eröffnen”, sagt Joseph. Für die Umgestaltung der Kneipe zählt er auf seinen Freundeskreis und will aber viel selber machen. Dass er das kann, hat er unter anderem schon im Café Kawa bewiesen.

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

MusicMatch 2. und 3. Mai 2024

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Wohnungen in der Weintraubenstraße

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

DCA Dresden Contemporary Art

Neben dem Tagescafé sind auch kleinere Kulturveranstaltungen mit Konzerten, Lesungen und Vorträgen geplant. Aber aktuell stehen alle Zeichen erst einmal auf Umbau und Ausbau. Und damit das auch sicher gelingt, hat Joseph heute ein Crowdfunding gestartet. Insgesamt 37.700 Euro will er damit einsammeln. Als Belohnung bekommen die Spender*innen Kaffe und Kuchen, T-Shirts, aber auch zum Beispiel einen “eigenen” Tisch. Sprich, der Spendername wird eingraviert.

Mit dem eingesammelten Geld sollen Personal- und Materialkosten für Um- und Ausbau von Gastraum, Küche, Toiletten, Lager und Außenbereich bezahlt werden. Außerdem Geräte und Einrichtung. Wer sich persönlich von der Kampagne überzeugen will. Joseph und sein Team sind jeden Sonntag, solange die Kampagne läuft, von 12 bis 17 Uhr im Eckladen auf der Jordanstraße 9 im “Büro für gute Maßnahmen” anzutreffen.

Kaffee Konkurs

  • Bischofsweg 21, 01099 Dresden
  • Ab August von 9 bis 17 Uhr
  • Corwdfunding-Kampagne unter www.startnext.com/kaffee-konkurs
  • Anzeige

    Wohnungen in der Weintraubenstraße

    Anzeige

    Kieferorthopädie

    Ein Kommentar

    Kommentare sind geschlossen.