Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Societaetstheater feiert Zweites Leben

Morgen beginnt im Societaetstheater an der Dreikönigskirche „Second Life – Ein Re- und Upcycling-Festival“, das Team vom Soci bespielt aber nicht nur die Bühnen im Haus, sondern auch einige Orte mehr in der Stadt, so den Theatergarten, den Postplatz, den Theaterladen an der Hauptstraße und das Prohliser Wäldchen.

Drahten mit Georg Traber
Eines der nachhaltigen Stücke des Festivals – „Drahten – Leicht wie Stahl“ mit Georg Traber

„Es gibt von den Behörden immer mal Nachfragen bezüglich der Nachhaltigkeit“, berichtet Soci-Chef Heiki Ikola, damit sei dann zum Beispiel der Einsatz von Energiesparlampen gemeint. „Wir haben uns nun aber gedacht, den Begriff mal etwas anders auszulegen.“ Das Theater wolle nun zeigen, dass Kunst auf jeden Fall nachhaltig sei. Aber um auch dem Materialismus zu genügen, wolle man auch mit Re- und Upcycling-Materialien arbeiten.

Das Projekt sucht aber auch nach Wegen, die möglicherweise andere Sichtweisen oder Praktiken finden. Alternative Wege, in denen Worte wie Re- und Upcycling, Nachhaltigkeit und Global-Regional-Balance oder lokale Potenziale nicht nur Marketing- und Abhakmodule sind.

Im Jahr 2021 will das Soci einen ersten Versuch starten für einen unsortierten Rundumschlag: Theater im Wald, Welttheater zur Klimakrise, naive Recycling-Show, die Sprache der Dinge, eine Local Heroes-Show und andere Dinge, die hoffentlich mit Spaß vermitteln, dass es ernst ist.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Aber, wer weiß, vielleicht ist die Ausbreitung des Theaters auf die Stadträume ja schon ein Vorgriff auf das nächste Jahr, denn 2022 soll das Theater im Hinterhof der Hauptstraße im Barock-Viertel gründlich saniert werden.

Heiki Ikola zu Second Life

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Programm und Freikarten

Das ganze Programm gibt es unter: www.societaetstheater.de/programm/second-life. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten für die spanische Company Zero en Conducta und das Figurentheater-Stück Trash! + Nymio am Freitag, 16 Juli und Sonnabend, 17. Juli. Die Stücke von „Zero en Conducta“ waren auf vergangenen Schaubudensommern sehr gefragt. Außerdem gibt es zwei Freikarten für Montag, 12. Juli, 20 Uhr in Gartenbühne: Friedrich von Borries (Hamburg): Fest der Folgenlosigkeit (Lesung). Bitte eindeutiges Interesse und den entsprechenden Tag in die Kommentarspalte schreiben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Eine spannende Geschichte wird sicherlich das Rolling Stadttheater, eine Gemeinschaftproduktion der Berliner Gruppe „glanz & krawall“ und dem Prinzipal Uwe Stuhrberg und jeder Menge mehr oder weniger bekannter Dresdner Laien. Vom 8. bis 10. Juli immer 19 Uhr am Postplatz1, Eintritt frei, Spenden werden gern gesehen.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Rolling Stadttheater - Foto: Peter van Heesen
Rolling Stadttheater – Foto: Peter van Heesen

1 Der Postplatz befindet sich in der Dresdner Altstadt ist von der Neustadt aus jedoch bequem zu Fuß erreichbar über die Baustelle der Augustusbrücke.

Wetter Update

Rolling Stadttheater am Donnerstag nicht auf dem Postplatz, sondern im Societaetstheater.

Artikel teilen

5 Ergänzungen

  1. Ich würde mich riesig über 2 Karten für Zero en Conducta am Freitag den 16.Juli freuen!!

  2. Ich habe eindeutiges Interesse (Bin ich froh
    , das noch mal schreiben zu dürfen!) an Zero en Conducta am 16.

  3. Liebe Fanny und lieber Daniel,
    herzlichen Glückwunsch, ihr habt jeweils zwei Freikarten für den Auftritt von Cia. Zero en Conducta im Societaetstheater gewonnen. Ihr bekommt Mail-Post!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.