Fliesen in der Neustadt – Teil XXIX

An vielen Häusern der Neustadt kleben Fliesen an den Wänden, viele von ihnen sind künstlerisch gestaltet. Manche führen ein späteres Eigenleben und werden umgestaltet. Andere Fliesen wiederum bleiben über Jahre hinweg nahezu unberührt. Die Neustädterin Laura stellt in dieser Serie die Fliesen im Viertel vor.

Teil XXIX

Die Dreiäugige beobachtet Dich.
Die Dreiäugige beobachtet Dich.
Zwischen dem wohl besten Korbflechtladen und der Filiale der Bäckerei Schwerdtner befindet sich dieses Prachtexemplar einer Künstler-Fliese. Drei Augen starren den Betrachter an, die Ohren riesig, die Frisur wild und würde die Fliese nicht auf der unteren Seite enden, wäre vermutlich noch ein prächtiger Busen zu sehen. Die Figur mit den großen Ohren hatten wir schon in Folge III und Folge XV unserer wahrscheinlich endlosen Fliesen-Serie. Doch nun wird es kompliziert, denn rund um den Kopf zieren Buchstaben die Fliese. Eindeutig: Jem. Den Schriftzug gibt es sonst häufig ohne weitere Figuren, zum Beispiel hier am Plattenladen auf der Rothenburger. Doch, ist nun Jem ein Crosser, der andere Fliesen übermalt oder ist die Fliese schon so entstanden. Das wird wohl nur der Künstler oder die Künstlerin selber wissen.

Fliesen-Serie

Jeden Sonnabend stellen wir eine andere Fliese vor. Alle Beiträge finden sich unter dem Hashtag #fliesenkunst.

Rote Frau neben Korbflechterei.
Rote Frau neben Korbflechterei.

Die Schwerdtner-Werbefrau schaut lieber weg. Das Fliesenungetüm will sie gar nicht sehen.
Die Schwerdtner-Werbefrau schaut lieber weg. Das Fliesenungetüm will sie gar nicht sehen.

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv am 10. Dezember

Anzeige

Neustadt-Geflüster-Newsletter

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.