Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Neustadt-Kinotipps ab 4. Juli 2024

Schauburg, Bundesstart: MaXXXine

MaXXXine - in der Schauburg
MaXXXine – in der Schauburg

Seit dem “Texas Pornhouse Massacre” kämpft Maxine (Mia Goth) darum, aus der Pornoindustrie auszusteigen und ein Filmstar zu werden. Als sie die Hauptrolle in einem Horrorfilm von Regisseurin Elizabeth Benders (Elizabeth Debicki) ergattert, scheint sich ihr Traum zu erfüllen. Doch die Vergangenheit holt sie ein, als ein Detective sie wegen des Massakers auf der Farm verfolgt. Gleichzeitig treibt ein Serienkiller in Hollywood sein Unwesen. Maxine muss um ihr Überleben kämpfen und sich ihren Ängsten stellen, um ihren großen Traum zu verwirklichen.

Thalia und Schauburg, Bundesstart: Kinds od Kindness

Kinds of Kindness – im Thalia und der Schauburg

Regisseur Yorgos Lanthimos legt nach seinem Welterfolg “Poor Things” sofort nach. Sein neuer Film “Kinds Of Kindness” besteht aus drei lose verbundenen Episoden mit demselben Ensemble. Im ersten Teil folgt ein Angestellter (Jesse Plemons) strikt den Vorgaben seines Chefs (Willem Dafoe).

Die zweite Episode zeigt die Rückkehr einer verschollenen Forscherin (Emma Stone). Ihr Mann Daniel (Jesse Plemons) zweifelt an ihrer Identität. Im dritten Teil suchen Sektenmitglieder einen neuen Heiland mit besonderen Fähigkeiten. Emily (Emma Stone) und Andrew (Jesse Plemons) folgen ihren Wasser-Gurus Omi (Willem Dafoe) und Aka (Hong Chau). Die Handlung ist spannender als sie klingt. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg, Bundesstart: A Killer Romance

A Killer Romance - in der Schauburg
A Killer Romance – in der Schauburg

Marguerite hat sich verrechnet. In ihrem Tafelbild steckt ein Logikfehler. Die talentierte Doktorandin Ella Rumpf will die Goldbachsche Vermutung beweisen, dass jede gerade Zahl größer als 2 als Summe zweier Primzahlen darstelbar ist. Ihr Doktorvater Laurent Werner ist abgelenkt, weil auch Doktorand Lucas an dem Problem arbeitet. Marguerite unterläuft der Fehler bei der Vorstellung ihrer Theorie.

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Karierte Katze

Anzeige

Gerhard Richter Serien | Variationen

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Villandry

Anzeige

Societaetstheater

Sie gibt ihre Dissertation und die Mathematik auf, jobbt in einem Schuhgeschäft und spielt illegal Mah-Jongg. Dabei entdeckt sie einen neuen Ansatz für das Goldbach-Problem. Mit Lucas berechnet sie die Idee. Regisseurin Anna Novion schrieb vier Jahre am Drehbuch, unterstützt von Mathematikprofessorin Ariane Mézard.

Schauburg, Bundesstart: Am I OK?

Am I OK? – in der Schauburg

Die Komödie handelt von Lucy (Dakota Johnson), einer jungen Frau, die erst mit 32 Jahren ihre Sexualität neu entdeckt. Als sie erkennt, dass sie lesbisch ist, stürzt sie sich in einen chaotischen Lebensabschnitt. Mit Unterstützung ihrer Freundin Jane lernt Lucy, zu sich selbst zu stehen und neue Erfahrungen zu machen. Trotz einiger Niederschläge erfährt sie, dass es nie zu spät ist für die erste Liebe.

Schauburg, Bundesstart: Born to be wild – The story of Steppenwolf

Born to be wild - The story of Steppenwolf - in der Schauburg
Born to be wild – The story of Steppenwolf – in der Schauburg

Der Kultfilm “Easy Rider” und sein Song „Born to Be Wild“ machten Film und Song unsterblich. Wenige wissen, dass die Band Steppenwolf von zwei deutschen Auswandererkindern gegründet wurde. Sänger John Kay, geboren als Joachim-Fritz Krauledat, war ein Kriegsflüchtling aus Ostpreußen. Bassist Nick St. Nicholas, geboren als Karl Klaus Kassbaum, stammte aus einer hanseatischen Familie. Beide trafen sich in Toronto, bevor sie nach Kalifornien weiterzogen.

Steppenwolf gilt als eine legendäre Band in der Rockmusikgeschichte. Ihr Song „Born to Be Wild“ wurde zur Hymne einer Generation. Steppenwolf war die erste Band, die das Wort „Heavy Metal“ in ihren Texten verwendete.

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Kieferorthopädie

Neustadt-Kinotipps ab 4. Juli: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film und das Filmtheater angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

17 Kommentare

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert