Anzeige

Yogawaves

Schwarzmarkt-Café macht wieder auf…

…aber unter ande­rem Namen. Es wird ein “Emil 1910-Cafe und Restau­rant”, berich­tet heute die Säch­si­sche Zei­tung. In den ver­gan­ge­nen Wochen hatte es ver­schie­dene Gerüchte gege­ben, wel­cher Betrei­ber in das Café in der Markt­halle an der Haupt­straße ein­zie­hen werde.

Das Café soll an einem neuen Standort im Sommer neu eröffnet werden.
Das Café soll an einem neuen Stand­ort im Som­mer neu eröff­net werden.

Nun wird es ein Café der Bäcke­rei-Kette Emil Rei­mann. In der Markt­halle gibt es bereits eine Filiale. Im ehe­ma­li­gen Schwarz­markt-Café soll nun ab Som­mer ein Café und Restau­rant einziehen. 

Bis­her wurde das Schwarz­markt-Café von der Bäcke­rei-Kette Eisold geführt. Der Insol­venz­ver­wal­ter hatte im Mai mitt­ge­teilt, dass das Schwarz­markt-Café umzie­hen werde (Neu­stadt-Geflüs­ter vom 13. Mai 2020). Ein neuer Stand­ort steht aber noch nicht fest. 

Arti­kel teilen
Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

2 Ergänzungen

  1. Is nich böse gemeint, aber die SZ mit nem Bezahllink rein­zu­schrei­ben is irgend­wie sinn­frei. Quelle geht auch ohne href (wenns das über­haupt noch gibt?! o.O ) ;)

  2. @goldi: Soweit ich weiß, kann man da ziem­lich schnell ein Abo abschlie­ßen. Und wenn die Kol­le­gen schon­mal aus­nahms­weise schnel­ler waren, sol­len sie auch den Link bekommen. ;-)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.