Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Sachsenwahl: Mehr als 100.000 Briefwahlanträge

Zur Land­tags­wahl 2019 ha­ben schon mehr als 100.000 wahl­be­rech­tigte Dresd­ne­rin­nen und Dresd­ner Brief­wahl­un­ter­la­gen be­an­tragt. Dies liegt weit über der Zahl der Land­tags­wahl 2014 zum ver­gleich­ba­ren Zeit­punkt, bei der ins­ge­samt etwa 71.800 Wahl­schein­an­träge ge­stellt wurden.

Frü­her war die Stimm­ab­gabe am Stich­tag der Wahl in ei­nem Wahl­lo­kal vor Ort der Nor­mal­fall. Für die Be­an­tra­gung von Brief­wahl­un­ter­la­gen muss­ten be­son­dere Gründe an­ge­ge­ben wer­den. So wähl­ten zur Land­tags­wahl 2004 etwa 16 Pro­zent per Brief­wahl. 2008 wurde die Not­wen­dig­keit ei­ner Be­grün­dung auf­ge­ho­ben und zur Land­tags­wahl 2009 nutz­ten be­reits über 21 Pro­zent, 2014 schon 28 Pro­zent der Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler die Mög­lich­keit der Briefwahl. 

Wie die Stadt­ver­wal­tung heute mit­teilt, su­chen das Brief­wahl­büro täg­lich etwa 900 Wahl­be­rech­tigte auf, um die so­ge­nannte So­fort­wahl durch­zu­füh­ren. Die Wahl­be­rech­tig­ten stel­len hier ei­nen An­trag auf ei­nen Wahl­schein und kön­nen dann so­fort vor Ort wäh­len. Ins­ge­samt ha­ben in dem Brief­wahl­büro be­reits über 10.000 Per­so­nen ge­wählt. Das Brief­wahl­büro be­fin­det sich in der Alt­stadt in der Thea­ter­straße 11–15, im Raum 100, 01067 Dres­den. Ei­nen bar­rie­re­freien Zu­gang gibt es über die Thea­ter­straße 13. Es hat Mon­tag bis Frei­tag je­weils von 9 bis 18 Uhr ge­öff­net. Am 30. Au­gust aber nur bis 16 Uhr. 

Brief­wahl­un­ter­la­gen kön­nen au­ßer­dem auf wei­te­ren We­gen an­ge­for­dert wer­den. Hin­weise zur Brief­wahl, zum Wahl­schein­an­trag und zum Brief­wahl­büro sind un­ter www.dresden.de/briefwahl zu finden. 

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Die Sterne im Konzert

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Grund­sätz­lich ist die Be­an­tra­gung bis Frei­tag, den 30. Au­gust 2019 bis 16 Uhr mög­lich. Be­den­ken soll­ten die Antragsteller*innen je­doch die je­wei­li­gen Post­lauf­zei­ten. Sollte ein be­reits be­an­trag­ter Wahl­schein nicht mehr recht­zei­tig zu­ge­stellt wer­den, kann der Wahl­be­rech­tigte am Wahl­sonn­tag sein Wahl­recht nicht aus­üben. Zu­dem müs­sen alle Wahl­briefe bis Sonn­tag, 1. Sep­tem­ber 2019, 16 Uhr im Rat­haus, Dr.-Külz-Ring 19, an­ge­kom­men sein, um bei der Stim­men­aus­zäh­lung be­rück­sich­tigt zu werden. 

Ins­ge­samt sind rund 428.000 Wahl­be­rech­tigte in das Wäh­ler­ver­zeich­nis der Lan­des­haupt­stadt Dres­den ein­ge­tra­gen. Sie soll­ten bis zum 11. Au­gust 2019 ihre Wahl­be­nach­rich­ti­gung für die Land­tags­wahl am 1. Sep­tem­ber 2019 er­hal­ten ha­ben. Am Wahl­sonn­tag kann na­tür­lich auch in ei­nem der ins­ge­samt 365 Wahl­lo­ka­len ge­wählt werden. 

Mit­ge­bracht wer­den soll­ten die Wahl­be­nach­rich­ti­gung und ein gül­ti­ger Per­so­nal­aus­weis. Ge­wählt wer­den kann zwi­schen 8 und 18 Uhr, die Adresse des Wahl­lo­kals fin­det sich auf der Wahl­be­nach­rich­ti­gung. Auf der Web­site Dres­dens gibt es ei­nen Wahl­lo­kal­fin­der. Mit War­te­zei­ten wie bei der Kom­mu­nal- und Eu­ro­pa­wahl im Früh­jahr wird nicht ge­rech­net. Vor al­lem, weil dies­mal nur zwei Kreuze ge­macht wer­den müssen. 

Ar­ti­kel teilen
An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Kieferorthopädie

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Yogawaves

An­zeige

Fit together mit Claudia Seidel

3 Ergänzungen

  1. Mein Un­mut dar­über, dass man nicht on­line wäh­len oder die Brief­wahl frü­her als 6 Wo­chen vor der Wahl be­an­tra­gen kann, habe ich dem Brief­wahl­büro im Rat­haus be­reits am Te­le­fon ge­äu­ßert. Die Mit­ar­bei­te­rin dort hat diese Ver­ant­wort­lich­keit auf den Land­tag selbst ge­scho­ben. Auf­grund ei­nes län­ge­ren Ur­lau­bes wäh­rend un­se­rer El­tern­zeit ist es uns nun lei­der nicht mög­lich zu wäh­len… So ge­hen dem Land zwei wert­volle Stim­men ver­lo­ren – schade! Da wir si­cher nicht die Ein­zi­gen sind, de­nen das so geht, würde ich mir gern mehr Fle­xi­bi­li­tät oder mo­der­nere Wahl­ver­fah­ren wünschen.

  2. @Chris B.

    Also un­sere Wahl­be­nach­rich­ti­gung ha­ben wir vor ca 4 Wo­chen im Brief­kas­ten ge­habt. ZEIT OHNE ENDE FÜR ALLES !

    Wir emp­feh­len dir ein Schild mit der Auf­schrift "DAGEGEN !" und ei­nen ex­po­nier­ten Auf­tritt am Alaunplatz.

    Schö­nes Wochenende !

  3. jede Stimme zählt!

    @ Chris B und An­hang – Hin­weis im Bei­trag durch Ver­weis auf Link: http://www.dresden.de/briefwahl verhanden

    hier noch die Mög­lich­keit der On­line­be­an­tra­gung vom Wahl­schein z. B. an eine an­dere dt. Adresse od. auch ins Ausland:
    https://www.wahlschein.de/IWS/initwahlscheinlink.do?mb=14612000&wnr=1948797981&action=ws&wliste=aktiv&index=0

    dem Wahl­schein wer­den au­to­ma­tisch Brief­wahl­un­ter­la­gen beigefügt
    (in­ner­halb Dtl. por­to­frei; aus dem Aus­land musst du lei­der die Brief­marke bezahlen!)
    viel­leicht klappt es ja doch noch ?!
    würde mich freuen

    mfg

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.