Funk, Reggae, Blues und mehr in der Theaterruine

Für Kurzentschlossene: Heute Abend lädt aBallaró zum Tanz in die St.-Pauli-Ruine ins Hecht-Viertel. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

aBallaró in der Theaterruine
aBallaró in der Theaterruine
Die Dresdner Band aBallaro´ lädt zum Tanz… Das Projekt gründete der italienische Frontmann Gerlando Prestigiacomo, ambitioniert von seiner Sehnsucht nach Italien und der Leidenschaft für die Musik. Das musikalische Repertoire umfasst unter anderem Interpretationen von Paolo Conte, Mannarino, Adriano Celentano, Pino Daniele sowie eigene Kompositionen und schafft eine Balance zwischen poetischem Tiefgang und ungezügelter Lebensfreude.

Stilistisch verortet sich die Musik am ehesten zwischen Off-Beat-Weltmusik und Italo-Rock. Die mitreißenden Rhythmen lassen jedes tanzwütige Herz höher schlagen und entführen unweigerlich unter die warme Sonne Italiens. Also…Balla che ti passa!

aBallaró in der Theaterruine

  • Freitag 5. Juli, 20 Uhr, Abendkasse: 15 (ermäßigt 10) Euro
  • Königsbrücker Platz, 01097 Dresden
  • Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in die Kommentarspalte schreiben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

8 Kommentare zu “Funk, Reggae, Blues und mehr in der Theaterruine

  1. Yeah! Ein Projekt vom Gerlando ist immer ein Besuch wert. Es kommen sogar extra Leute aus Thüringen zum Konzert

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.