Museumsnacht

Am kommenden Sonnabend öffnen die Dresdner Museen zum Nachtbesuch von 18 bis 1 Uhr.


In der Neustadt sind mit dabei:

BRN-Museum

Das Museum um Stadtteilhaus präsentiert auf drei Etagen das Thema Graffiti und Street-Art von 1988 bis 2000. Ein hervorragender Spiegel des sich wandelnden Viertels. Weitere Infos im Stadtteilarchiv.

Sehenswert: BRN-Museum mit Stadtteilarchivarin Anett Lentwoijt
Sehenswert: BRN-Museum mit Stadtteilarchivarin Anett Lentwoijt

Kartenverkauf

Die Einzelkarte kostet dreizehn Euro, ermäßigt neun Euro. Familien (zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder unter 14 Jahren) zahlen 28 Euro. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei.
Der Erwerb der Karte im Vorverkauf lohnt sich: Sie berechtigt nicht nur zum Eintritt in alle teilnehmenden Häuser von 18 bis 1 Uhr und zur Fahrt mit den Museumsnacht-Buslinien und allen Linien im Tarifbereich des VVO während der Museumsnacht, sondern auch zur An- und Abreise im gesamten VVO-Tarifbereich von 14 bis 6 Uhr des Folgetages.


Anzeige

Aust-Konzerte

Die Karten gibt es in allen teilnehmenden Institutionen, den städtischen Bürgerbüros, den Servicestellen der DVB AG, der Regionalverkehrsunternehmen im VVO, der VVO-Mobilitätszentrale, dem DREWAG-Treff und dem SZ-Ticketservice sowie an den Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn AG.

Programm

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.