Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Spielplatz fürs Bogenviertel

Re­spekt. Auch zur drit­ten Ver­samm­lung im ehe­ma­li­gen Otto-Gro­te­wohl-Saal im Dre­wag-Ge­bäude an der Frie­dens­straße ström­ten die An­woh­ner und In­ter­es­sier­ten wie­der zahl­reich. Die Ver­tre­ter vom Stadt­pla­nungs­amt und dem Büro für Ur­ba­nes Ma­nage­ment, Ar­chi­tek­tur und Bau­we­sen (UMA) be­rich­te­ten über den Zwi­schen­stand der Bür­ger­be­tei­li­gung zur Um­ge­stal­tung des Vier­tels zwi­schen Han­sa­straße und Bahnbogen.

Die An­woh­ner­wün­sche sind no­tiert und wan­dern nun durch die ver­schie­de­nen Äm­ter. Stadt­pla­nungs­amts­ver­tre­ter Hans-Mar­tin Pfohl dämpfte auch gleich die Er­war­tun­gen, alle Wün­sche seien nicht um­zu­set­zen. So koste zum Bei­spiel eine Un­ter­flur-Müll-An­lage etwa 35.000 Euro, da­für könne man auch eine Kreu­zung neu ge­stal­ten. Aber die In­ter­es­sen der Bür­ger sol­len be­rück­sich­tigt werden. 

Auf­fäl­ligste Ver­än­de­run­gen könnte es an der Ecke an Otto- und Ru­dolf­straße ge­ben. Dort be­fin­det sich der­zeit ein un­zu­gäng­li­cher Bun­ker und die Wiese dar­über wird von Ju­gend­li­chen als Treff be­nutzt, was vor al­lem äl­tere An­woh­ner auf­regt, da sie sich in ih­rer Ruhe ge­stört füh­len. Ent­ste­hen könnte dort ein Spiel­platz, ge­wünscht wurde ein Mehr-Ge­nera­tio­nen-Platz. Vor der Ver­än­de­rung müsste die Stadt je­doch das Ge­lände erst ein­mal er­wer­ben und ob das klappt, ist un­ge­wiss. Im Zuge die­ser Ver­än­de­rung könnte die Otto-Straße auch in eine Spiel­straße um­ge­wan­delt wer­den, al­ler­dings muss da­bei das starke Ge­fälle der Straße be­rück­sich­tigt werden.

Eben­falls ein Thema: Die schwie­rige Si­tua­tion am Bi­schofs­platz. Denn der Bau der S‑­Bahn-Sta­tion dau­ert noch. Vor 2014 ist da­mit nicht zu rech­nen. Des­halb soll es wohl eine pro­vi­so­ri­sche Am­pel in Höhe der Stra­ßen­bahn­hal­te­stelle geben.

An­zeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Die Sterne im Konzert

An­zeige

Sachsen-Ticket

Nächs­ter Work-Shop-Ter­min ist am Mon­tag, dem 13. Sep­tem­ber 2010, 17 Uhr im St. Pauli-Sa­lon in der Hecht­straße 32/​Hinterhaus. Da geht es dann in­ten­siv um den Bischofsplatz.

Ar­ti­kel teilen

Eine Ergänzung

  1. Hab's ges­tern auch end­lich mal hin ge­schafft, und war ebenso an­ge­tan von der Ver­an­stal­tung und der Be­tei­li­gung. Bleibt na­tür­lich die Skep­sis, mit wel­cher Aut­ho­ri­tät und wel­chen Mög­lich­kei­ten die EFRE/UMA-Gruppe aus­ge­stat­tet ist, um sich in der oft ge­nann­ten "Äm­ter­runde" durch­zu­set­zen und die/​einige Ideen tat­säch­lich zur Um­set­zung zu bringen…

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.