Spielplatz fürs Bogenviertel

Vom 5. bis 7. März planten 20 Kinder gemeinsam mit den Siedlern der Projektschmiede einen Spielplatz, der auf dem Drewag-Gelände an der Friedensstraße entstehen soll. (Neustadt-Geflüster vom 8. März). Die Ergebnisse übergaben sie damals an die Planer, welche die Ideen der Kinder in ihre „erwachsene“ Planung mit aufnehmen sollten.

die Grundlage für den Bauplan
die Grundlage für den Bauplan

Nun sind die Baupläne fertig und werden am 4. Juli um 17 Uhr auf dem Gelände präsentiert. „Siedler – Komm, wir bauen uns die Welt“ ist ein Beteiligungsmethode der Projektschmiede. Sie hat das Ziel, Kinder und Jugendliche in Planungsprozesse einzubinden, welche sie unmittelbar betreffen und „vor ihrer Haustür“ stattfinden. Die Besiedlung des Spielplatzes an der Friedensstraße findet in enger Kooperation mit dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft der Landeshauptstadt Dresden statt.

2 Kommentare zu “Spielplatz fürs Bogenviertel

  1. Ich finde dieses projekt sehr gut und hoffe darauf dass sich in zukunft öfters mal die mühe gemacht wird den bürger in der planung mitreden zu lassen. genug bedarf der bürger gibt es da ja, auch wenn die beteiligung an den letzten demos zu diesem thema eher gering waren.

    Ich bin gespannt welche ideen der kinder am ende tatsächlich wiederzufinden sind.

    Anton, es wäre toll wenn du die am 4. juli vorgestellten pläne auch hier flüstern könntest.

  2. Hat irgendjemand Infos was dabei herausgekommen ist?
    Am 16.7. soll das Projekt auch im Ortsbeirat Neustadt vorgestellt werden, aber leider kann ich dabei nicht anwesend sein.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.